Yahoo Messenger mit Voice 8 bringt eine Fülle von Funktionen mit, so dass er durchaus als Allroundtalent in Sachen Webkommunikation bezeichnet werden kann. Dies gilt vor allem auch für die Integration des Messengers in die anderen Services von Yahoo.

Wer einmal Voice over IP ausprobieren möchte, ohne sich für einen anderen Dienst wie Skype anmelden zu müssen, ist mit dem Messenger 8 hervorragend bedient. Außerdem kann man Kontakte einbinden, die nicht zum Yahoo-Netzwerk gehören, und per Text auch mit Benutzern von Windows Live oder MSN Messenger chatten. Über die Schaltfläche „Kontakt hinzufügen“ des Yahoo Messenger lässt sich ein Windows-Live-Benutzer im Test ebenso einfach der Kontaktliste hinzufügen wie ein Yahoo-Benutzer. Früher musste man auf ein integriertes IM-Tool wie Trillian zurückgreifen, um mit Nutzern anderer Messagingdienste zu chatten.

Yahoo Messenger 8
Zahlreiche lustige, aber auch nützliche Plugins und interaktive Avatare dürften vor allem jüngere Anwender ansprechen.

Bei Yahoo kann man sich seinen Avatar kostenlos selber zusammenstellen. Auch die üblichen Emoticons fehlen nicht. Allerdings kann man am Chatfenster bislang nur wenige individuelle Einstellungen vornehmen: Man hat die Wahl zwischen einigen Farbschemata oder sogenannten Imviroments, die aber wegen der eingeblendeten Werbung nerven.

Der Download der Messenger-Software dauert beim Test über eine Breitbandleitung nur etwa eine Minute. Die Standardinstallation platziert ein Messenger-Icon auf dem Desktop und richtet Yahoo als Standardsuchmaschine ein. Man sollte darauf achten, diese Optionen zu deaktivieren, falls man das nicht wünscht.

Eine benutzerdefinierte Installation ist notwendig, wenn man die Yahoo-Browser-Toolbar nicht installieren möchte. Auch Yahoo macht es hier einigen anderen Anbietern nach und versucht, dem Nutzer ungefragt solche Addons aufzudrängen. Ohne diese Extras benötigt die Installation ungefähr 9 MByte an Festplattenplatz.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo Messenger mit Voice 8

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *