Komfortabel telefonieren: DECT-Sets im Preisvergleich

Praktisch wie ein Handy und klar verständlich wie Festnetztelefonie: DECT-Telefone werden nach wie vor in zahlreichen Firmen und Familien eingesetzt. Drei Sets von Agfeo, Hagenuk und Siemens zu Ladenpreisen um 70 Euro zeigen, warum das so ist.

Internet-Telefonie (kurz VoIP) hin oder her – viele Anwender telefonieren zuhause immer noch am liebsten über das Telefonkabel. Zum DSL-Anschluss für den Internet-Zugang verlangen die meisten einen analogen Standard-Telefonanschluss – oder setzen gleich auf ISDN. Neben der Sprachqualität, die VoIP ebenso wie den reinen Mobilfunk (GSM) übertrifft, dürfte der Bedienkomfort zu den Hauptgründen zählen. Ein DECT-Telefon mit Mobilteil und Basisstation verbindet die Vorzüge von Handy und klassischem Telefon.

DECT steht für Digital Enhanced Cordless Telecommunications. Es wird also drahtlos gefunkt, und zwar von einer Basisstation aus ans Mobilteil, das portabel und flexibel wie ein Handy ist. Typische Basisstationen unterstützen bis zu fünf Geräte – in einer Familie oder in einem Kleinbüro kann also jeder mit einem eigenen DECT-Telefon ausgerüstet werden. Interne Gespräche („Mittagessen fertig“ beziehungsweise „Besprechung findet 5 Minuten später statt“) sind kostenfrei.

DECT-Telefone loggen sich per Passwort bei der Basisstation ein. Dank DECT-GAP (das steht für Generic Access Profile) kann man Handsets unterschiedlicher Hersteller mit einer beliebigen Basisstation kombinieren. Aber Achtung, während die Kompatibilität fürs Telefonieren gewährleistet ist, gilt das nicht für den Anrufbeantworter, den man typischerweise nur mit Mobilteilen derselben Marke abhören kann.

Schlicht oder praktisch?

Basisstationen kommen in zwei Varianten: schlicht, mit maximal zwei Knöpfen, oder praktisch. Die praktische Basisstation ist an der großen Zahl der Knöpfe selbst in Katalogen leicht erkennbar. Sie ermöglicht das Abhören des integrierten Anrufbeantworters auch dann, wenn man gerade das Mobilteil ein Stockwerk höher oder drei Zimmer weiter abgelegt hat. Besonderen Komfort verspricht eine Freisprecheinrichtung: In der beschriebenen Notsituation ermöglicht sie das Telefonieren direkt ab der Basisstation.

Laut schalten kann man übrigens so gut wie jede Basisstation, wenn mehrere Personen ein Gespräch verfolgen möchten. Dagegen sind etwa Kopfhöreranschlüsse an Handsets und Basisstationen sehr selten. Viele der eleganten Basisstationen lassen sogar eine vernünftige Lautstärkeregelung vermissen – das bedeutet, dass man übers Menü des Mobilteils gehen muss, um den Pegel anzupassen.

Viele der interessantesten technischen Daten von DECT-Telefonen ähneln denen von Handys: Standby-Zeit und Gesprächszeit mit einer Akkuladung etwa. Allerdings sollte man bedenken, dass sich DECT-Telefone im Gegensatz zu Handys nie weit von der Ladestation entfernen. Auch die Zahl der speicherbaren Rufnummern spielt eine Rolle, sowie die Beschränkung der Sprachaufzeichnung für den Anrufbeantworter. Gut möglich, dass 15 Minuten Kapazität manchem Freiberufler zu wenig sind. Für Familien kann dagegen eine Babyruf-Funktion nützlich sein.

Die drei gelisteten Telefone von Agfeo, Hagenuk und Siemens geben einen guten Überblick über DECT-Kombinationen der gehobenen Mittelklasse. Alle kosten im Laden um 70 Euro. Einzelne Handsets ohne Basstation, bis zur angegebenen Maximalzahl, lassen sich natürlich zukaufen – am besten eben doch vom gleichen Hersteller.

Die Strahlung eines DECT-Netzes ähnelt übrigens der eines WLANs. Kein Wunder – beide verwenden ähnliche Frequenzen und Intensitäten. Interferenzen beider Netztypen kommen heute immerhin kaum noch vor. Und übrigens – mit einem VoIP-Router lassen sich DECT-Telefone sogar für Internet-Telefonie nutzen.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Kaufberatung

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Komfortabel telefonieren: DECT-Sets im Preisvergleich

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *