Bereits im Januar hat CNET dem LG BH100 auf der CES in Las Vegas den Best-of-CES-Award verliehen. Er ist das erste Produkt, das sowohl mit Blu-ray, als auch mit HD-DVDs umgehen kann. Ein erster Ausweg aus dem Format-Krieg?

Definitiv hat LG damit eine große Leistung vollbracht – aber ob das Produkt an sich empfehlenswert oder nur eine technische Spielerei ist, steht auf einem anderen Blatt. Beim Test sind uns einige Dinge aufgefallen, die eigentlich nicht sein sollten: So spielt der BH100 keine CDs ab. Die Unterstützung von HD-DVD ist eingeschränkt, und die Wiedergabe von Surround-Soundtracks mau. Eine wirkliche Hürde ist jedoch der Preis – das Gerät kostet so viel wie eine Playstation 3 und eine Xbox 360 mit HD-DVD-Laufwerk zusammen. Fürs gleiche Geld gäbe es also ebenfalls die Möglichkeit, sowohl Blu-ray-Filme als auch HD-DVDs zu genießen. Und zwei Top-Spielekonsolen gratis dazu.

Trotzdem sehen wir uns den Multiformatplayer näher an. Erste Auffälligkeit im positiven Sinne: Die Bildqualität ist bei beiden Formaten exzellent. Außerdem gefällt das Design, und ein Blick auf die Preise von Standalone-HD-DVD- oder Blu-ray-Geräten relativiert die Kosten. Die Blu-ray-Player von Pioneer, Panasonic und Philips kosten ähnlich viel, spielen aber keine HD-DVD-Medien ab. Mit anderen Worten: Wer sein Heimkino genau jetzt auf die neuen Standards aufrüsten möchte, macht mit dem Gerät nichts falsch. Der LG BH100 ist weit weg von der Perfektion, aber für Early Adopter genau richtig.

Design

Auf den ersten Blick fällt auf, dass etwas fehlt: Auf der Vorderseite befindet sich kein einziger Knopf. Nicht mal einer zum Öffnen der Lade. Wer es weiß, blickt von oben auf das Gerät. Hier sitzen fünf berührungssensitive Tasten zur Bedienung der rudimentären Funktionen. Total stylisch. Aber auch unpraktisch: Man kann den BH100 nicht stapeln, keinen CD-Player oder Sat-Receiver draufstellen. Außerdem leuchten die Tasten nicht permanent. Das macht sie im Dunkeln schwer auffindbar. Abgesehen davon: Tolle Lösung!

Die Fernbedienung des BH100 ist auch ein gutes Stück besser als die der meisten anderen Player. Die Tasten hat LG sinnvoll angeordnet und im richtigen Abstand angebracht. Einige der Knöpfe leuchten im Dunkeln.

Ausstattung

Das Alleinstellungmerkmal ist ganz klar: Der BH100 spielt sowohl Blu-ray- als auch HD-DVD-Scheiben ab. Darüber hinaus frisst er auch „normale“ DVDs – akzeptiert jedoch keine Audio-CDs. Auch SACDs und DVD-Audio unterstützt er nicht.

Obwohl das Gerät HD-DVDs abspielen kann, ist es kein vollwertiger HD-DVD-Player: Ihm fehlt die Unterstützung für HDI. HDI ermöglicht beispielsweise angepasste Menüs oder Bild-in-Bild-Funktionen – etwa für Kommentare des Regisseurs bei bestimmten Szenen. Schade, denn die mangelnde Unterstützung von HDI kostet das offizielle Logo des HD-DVD-Konsortiums. So beginnt nach dem Einlegen einer HD-DVD sofort der Hauptfilm – wir hätten lieber zunächst das Menü gesehen. Das kann man zwar auch abrufen, wirkt aber leicht eingeschränkt. Es fehlen teilweise Bilder und Animationen.

Deutlich schwerer wirkt die mangelnde Unterstützung der aktuellen HD-Audio-Formate. DTS-HD und Dolby Digital Plus werden über die HDMI-Schnittstelle einfach als DTS respektive Dolby Digital ausgegeben. Befindet sich unkomprimiertes, lineares PCM auf der eingelegten Scheibe, kann der LG lediglich zwei Kanäle über HD-DVD ausgeben. Auch bei den analogen Multichannel-Ausgängen trickst das Gerät: Aus Dolby True-HD-Soundtracks wird Stereo. Für Audiophile, die nicht nur Wert auf bessere Bildqualität legen, sind das Killerargumente gegen den Kauf.

Die Konnektivität des BH100 bleibt durchschnittlich. Der wichtigste Anschluss ist HDMI – über die Schnittstelle gibt der LG HD-Video- und Audiosignale aus. Darüber hinaus gibt es Component- und Composite-Anschlüsse. S-Video fehlt. Für Audio stehen als Alternative zu HDMI auch digitale und analoge Ausgänge zur Verfügung: Es gibt einen optischen und einen koaxialen digitalen Anschluss, außerdem 5.1 Multichannel für die analoge Übertragung. Und dann hat der Player noch einen Ethernetanschluss – der ist aber als „Service-Port“ deklariert und im Wohnzimmer nutzlos.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Spielt Blu-ray und HD-DVD: LG BH100

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *