Mit dem DLAN 200 Avdesk Starter Kit wendet sich Devolo hauptsächlich an Anwender, die sich scheuen, ein herkömmliches, kabelgebundenes Heimnetzwerk einzurichten. Das System kommt mit den vorhandenen Steckdosen des heimischen Stromnetzes aus. Anders als bei den üblichen Netzwerkkonfigurationen für Windows soll dieses Produkt die Nutzer innerhalb von wenigen Minuten in die Lage versetzen, Daten mit einer theoretischen Maximalgeschwindigkeit von 200 MBit/s zu übertragen – doppelt so schnell wie ein normales PC-Netzwerk.

Es handelt sich also um eine echte Alternative sowohl zu kabelgebundenen wie auch zu kabellosen Netzwerken und dürfte allen gefallen, denen dicke Wände, Decken oder Böden die WLAN-Verbindung unmöglich machen oder denen zum Beispiel der Ehepartner das Verlegen langer Kabel untersagt.

Stärken

Der größte Vorteil des DLAN 200 Avdesk Starter Kit von Devolo ist seine Benutzerfreundlichkeit. Man kann es fast mit geschlossenen Augen installieren und einrichten – selbst dann, wenn man noch nie ein Heimnetzwerk konfiguriert hat. Das Paket enthält zwei Steckdosen-Adapter, die jeweils die Größe einer VHS-Kassette haben, zwei Ethernet-Kabel und eine Software-CD. Die Adapter werden jeweils an eine Steckdose und die für das Netzwerk vorgesehenen PCs angeschlossen. Nach einer kurzen Software-Installation sind die Rechner dann nur noch einen Klick weit voneinander entfernt.

Nach der Einrichtung bietet das DLAN 200 Avdesk Starter Kit von Devolo annehmbare Netzwerkgeschwindigkeiten. Von der theoretischen Maximalgeschwindigkeit von 200 MBit/s bleibt man jedoch weit entfernt. In der Testumgebung (zwei DLAN-200-Adapter innerhalb desselben Stromkreises) wird eine 100-MByte-Datei in 33 Sekunden übertragen, was einem Datendurchsatz von 24 MBit/s entspricht – und die angegebene Maximalgeschwindigkeit bei Weitem verfehlt. Bei Demonstrationen von Devolo konnte man Geschwindigkeiten im Bereich von 75 MBit/s beobachten. Das Ergebnis hängt also offensichtlich auch von den Stromleitungen im Haus ab.

Devolo gibt an, dass man mit dem DLAN 200 Avdesk Audio- und Video-Inhalte über ein Heimnetzwerk übertragen kann. Es wird die gewagte Behauptung aufgestellt, dass nicht nur eine, sondern zwei HD-Videodateien mit 1080er-Auflösung gleichzeitig übertragen könnten. Im Test lief eine 1080i-DivX-Datei mit dem einen oder anderen Bildfehler. Beim Versuch, eine weitere Datei parallel zu übertragen, ging das System jedoch vollkommen in die Knie. Die Bildfehler häuften sich, das Ergebnis war letztlich unbrauchbar.

Noch einmal: Die Übertragungsraten sind vom jeweiligen Standort abhängig. Bei einigen Demonstrationen war zu sehen, wie diese Geräte zwei 1080-zeilige Videos ohne Probleme gleichzeitig übertrugen. Es hängt also von der Beschaffenheit und dem Zustand der Stromleitungen ab.

Sicherheit ist bei Geräten für das heimische Stromnetz immer ein Thema. Es ist zum Beispiel nicht auszuschließen, dass ein Nachbar oder ein Mitbewohner einen eigenen DLAN-Adapter installiert, um damit das Netzwerk auszuspionieren. Erfreulicherweise ist das Gerät intern mit einer 128-Bit-AES-Verschlüsselung sowie einem Passwortschutz für den gesamten Netzwerkverkehr zwischen den Adaptern ausgestattet. Darüber hinaus verlangt die Software bei der Installation die individuelle ID jedes Adapters im Netzwerk. Ein versehentliches Eindringen ins Netzwerk ist dadurch extrem unwahrscheinlich.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu LAN aus der Steckdose: Devolo DLAN 200 Avdesk Starter Kit

  • Am 25. Februar 2008 um 10:07 von nikasio

    Testobjekt und Preis fragwürdig!!
    hallo!
    ich habe mit dem devolo dLan mein eigenes Netzwerk zu hause eingerichtet. Ich habe auf die HomePlug-adapter zurückgegriffen und habe einen Router, drei PCs und einen Switch mit noch nem Drucker und einem weiteren PC angeschlossen. Ich konnte die oben genannten Probleme beim ergänzen des Systems nicht beobachten, auch der Switch direkt am Adapter wurde problemlos erkannt. ich habe die orginaladapter mit den Highspeed-Versionen ergänzt – auch ohne Probleme. auch frage ich mich, warum diese adapter VHS-Größe haben, die meinigen sind bei einem Preis von 100€ mit Versand nicht einmal faustgroß und werden direkt in die steckdose gesteckt.

    Der Link zu dem verwendeten Produkt befindet sich [url=http://www.devolo.de/de_DE/produkte/dlan/mldlanhsstarterkit.html
    dLAN Highspeed Starter Kit]Hier![/url]

    auch von den sicherheitslücken will ich abstand nehmen, da der normale Stromkasten als physikalische sicherung wirkt.

    Mit freundlichen Grüßen,

    nikasio

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *