Jetzt auch legal: Segway i2

Der Segway. Vielleicht revolutioniert er noch den urbanen Kurzstreckenverkehr. Und ersetzt das Fahrrad. Den Tretroller sowieso. Eins hat er bereits geschafft: Er fällt auf. Es sieht einfach zu merkwürdig aus, wenn ein erwachsener Mensch auf einem Gefährt mit zwei Rädern an einer Achse steht. Das kann doch nicht funktionierten, oder?


IMAGE=http://www.cnet.de/i/dl/tof/tof_segway_pti2.jpg

Der Segway. Vielleicht revolutioniert er noch den urbanen Kurzstreckenverkehr. Und ersetzt das Fahrrad. Den Tretroller sowieso. Eins hat er bereits geschafft: Er fällt auf. Es sieht einfach zu merkwürdig aus, wenn ein erwachsener Mensch auf einem Gefährt mit zwei Rädern an einer Achse steht. Das kann doch nicht funktionierten, oder?

Und wie es funktioniert! Die Steuerung ist intuitiv, erfolgt durch Gewichtsverlagerung. Und umkippen ist auch nicht – es sei denn, man fährt mit Vollgas über einen hohen Randstein oder hat vorher ein Fass Bier geext. Seit gestern darf man sogar ganz legal mit ihm über unsere Straßen cruisen – zumindest im Saarland. Die übrigen Bundesländer sollen folgen.

Eine technische Meisterleistung ist er allemal. Mit 6800 Euro lässt sich der Hersteller die auch gut bezahlen. Kommt der Segway in Massen? Oder ist er nur eine Modeerscheinung wie die anfangs erwähnten Kickboards, viel zu teuer und zu unpraktisch? Stimmen Sie ab!

> Zum Blogbeitrag

> Zur Bildergalerie

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jetzt auch legal: Segway i2

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *