Es gibt zwar bereits Smartphones mit Schiebemechanismus, aber nur in Form großer Geräte mit vollwertigen QWERTZ-Tastaturen, nicht als kompakte Handys. Ähnlich wie bei aufklappbaren Mobiltelefonen ist dies ein Bereich, in den die Smartphone-Hersteller erst noch einsteigen müssen. Nokia wagt mit dem E65 diesen Sprung.

Das zuerst auf dem 3GSM World Congress vorgestellte Nokia E65 ist ein schlankes Mobiltelefon zum Aufschieben. Der Schwerpunkt liegt bei diesem Handy eher auf den Sprachfähigkeiten als den Messaging-Funktionen. E-Mail-Fans und Poweruser sollten sich eher das Nokia E61 und das Nokia E70 ansehen. Das E65 bietet eine Reihe von Telefonfunktionen wie Konferenzgespräche mit einem Knopfdruck und Unterstützung für VoIP, hat eine gute Gesprächsqualität und solide Akkulaufzeiten beim Telefonieren.

Das Profil ist schlank und ansprechend, allerdings hat die geringe Größe des Mobiltelefons auch Nachteile. So sind die Navigationstasten gedrängt und schwer zu benutzen. Das Umfangreich ausgestattete Quad-Band-Handy kostet ohne Vertrag stolze 479 Euro.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Business-Slider mit UMTS und WLAN: Nokia E65

  • Am 1. Februar 2008 um 13:49 von Charly Franz

    Handy mit riesigen Schwächen
    Meine Erfahrungen mit diesem Gerät sind stimmen leider nicht mit Ihrem Testbericht überein. Der wacklige und wenig passgenaue Schiebemechanismus führt zu unkontrollierbarem Abschalten des Gerätes. Das ist sehr ärgerlich, weil man dieses Abschalten nicht sofort bemerkt. Darüber hinaus ist die Batteriekapazität nicht ausreichend. Vieltelefonierer stellen fest, dass schon nach 60 Minuten Telefonie der Akku seinem Kapazitätsende entgegen geht. Daher muss man immer entweder ein Auto- oder ein Reiseladegerät mitführen um dieses Telefon geschäftlich zu nutzen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *