Der Sony MFM-HT205 ist gleichermaßen als Fernseher und als Computermonitor gedacht und wird beiden Aufgaben mit Leichtigkeit gerecht. Das 20-Zoll-Breitbilddisplay bringt einen integrierten TV-Tuner mit sowie alle Video-Anschlussmöglichkeiten, die man sich nur wünschen kann, einschließlich Composite-, Component- und S-Video-Eingängen. Hinzu kommt eine Bildqualität, die es durchaus mit High-End-Displays wie dem Lacie 120 aufnehmen kann. Damit ist der 670 Euro teure Sony MFM-HT205 ein makelloses Display mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis.

Design

Das Design des MFM-HT205 ist beeindruckend. Die breite, silberfarbene Einfassung misst oben und an den Seiten mehr als 2,5 Zentimeter. In der zehn Zentimeter breiten Unterseite sind der Subwoofer und die Lautsprecher untergebracht. Der Standfuß des MFM-HT205 ist zwar stabil, bietet aber nur wenige Einstellmöglichkeiten. Man kann das Gerät um 20 Grad nach hinten neigen. Doch der Bildschirm lässt sich weder in der Höhe verstellen noch drehen.

Um das schlanke Aussehen des Monitors zu erhalten, sind die Tasten zur Bildeinstellung hinter der rechten Seite der Einfassung angeordnet. Kleine graue Symbole entlang der Einfassung zeigen die Funktionen an. Die acht Tasten dienen der Einstellung des Onscreen-Menüs, der TV-Kanäle, der Lautstärke, des Bild-im-Bild-Modus und der Eingangsauswahl (Video 1, Video 2, DVI-D, PC1 oder 3TV). Auch die Ergobright-Optionen von Sony, verschiedene Modi wie Movie, PC, Auto und Game, werden hier justiert. Die Bedienelemente des MFM-HT205 sind einfach zu benutzen. Noch leichter geht die Navigation durch das Onscreen-Menü mithilfe der mitgelieferten Fernbedienung.

Eine große Auswahl an Anschlüssen, darunter DVI-D, D-Sub (analog) und Koaxialanschluss, verbirgt sich hinter einer Kunststoffklappe an der Rückseite des Monitors. Daneben sind Component-, Composite- und S-Video-Anschlüsse untergebracht. Weitere Composite- und S-Video-Anschlüsse sowie ein Kopfhöreranschluss befinden sich an der linken Seite des Monitors. Eine so beeindruckende Auswahl an Eingängen ist bei keinem anderen Monitor zu finden. Das einzige, was man vielleicht vermisst, ist ein HDMI-Anschluss. Solche Eingänge gibt es vor allem bei reinen Fernsehgeräten. Bei Monitoren sind sie bislang noch eher eine Seltenheit.

All diese Anschlussoptionen bedeuten, dass eine Menge Kabel herumhängen. Daher ist es zu begrüßen, dass Sony versucht, die Kabel mithilfe eines Durchbruchs im Standfuß in den Griff zu bekommen. Das ist zwar immerhin ein Anfang, noch schöner wäre aber eine umfassendere Lösung, etwa beim Viewsonic VP930b.

Der MFM-HT205 verfügt über zwei eingebaute 3-Watt-Lautsprecher sowie einen 5-Watt-Subwoofer. Das ist bei integrierten Monitorlautsprechern normalerweise nicht der Fall. Die Wiedergabe von TV, Video und MP3-Dateien ist gleichermaßen voluminös und differenziert. Die Lautsprecher sind laut genug, um auch ein größeres Zimmer zu beschallen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Brillantes TV-Bild für den Desktop: Sony MFM-HT205

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *