Apple hat einst mit seinem Ipod den Markt für MP3-Player revolutioniert. Jetzt hofft die Firma mit Apple TV auf den gleichen Erfolg im Bereich Video-Streaming.

Apple TV wurde entwickelt, um gespeicherte Musiktitel, Fotos, Podcasts und Videos aus der Itunes-Library vom Computer auf einen Fernseher zu streamen. Damit sollen die Benutzer alle ihre Mediadaten mit wenig Aufwand über eine ansprechende und vertraute Oberfläche vom Sofa aus nutzen können. Aber kann der Einstieg von Apple in diesen Bereich auch alle Erwartungen erfüllen?

Design

Wie gewohnt ist die optische Gestaltung der Apple-Hardware nahezu perfekt. Apple TV ist eindeutig der eleganteste Video-Streamer auf dem Markt. Das mittlerweile zum Markenzeichen gewordene silberfarbene Gehäuse steht für Kompatibilität mit jeder sonstigen Hardware von Apple.

Die Fernbedienung ist die gleiche wie bei den mit Frontrow ausgestatteten Imacs. Sie ist wunderbar einfach aufgebaut und besteht aus nur sechs Tasten: vier Richtungstasten, eine Pause-Wiedergabetaste und eine Menütaste. Allerdings wirkt die Fernbedienung ein wenig billig und könnte zudem leicht verloren gehen.

Apple TV wird lediglich mit einem Netzkabel und der Fernbedienung geliefert. Es liegt kein HDMI- oder Komponentenkabel bei. Das ist angesichts des Preises von 299 Euro ein wenig frech.

Man sollte vor dem Kauf in jedem Fall zunächst sicherstellen, dass der verwendete Fernseher entweder einen Komponenten- oder HDMI-Anschluss besitzt. Denn Apple TV hat keine Scart- oder Composite-Anschlüsse. Außerdem muss es sich um ein Breitbildgerät handeln, weil sich die Auflösung nicht auf ein 4:3-Verhältnis einstellen lässt. Aber es gibt ohnehin nur wenige auf das 4:3-Format beschränkte TV-Geräte mit Komponenten- oder HDMI-Anschluss.

Auf der Rückseite des Geräts befinden sich Ethernet- und USB-Ports, ein Component-Video-Ausgang, ein HDMI-Ausgang und ein optischer Digitalausgang. Apple TV ist einer der wenigen Video-Streamer mit einem HDMI-Port – ein sehr praktisches Extra.

Ausstattung

Im Gegensatz zu anderen Streamern verfügt Apple TV über ein eingebautes Festplattenlaufwerk. Es dient zum Kopieren beziehungsweise Synchronisieren der Musik-, Video- und Bilddateien von einem Mac oder PC. Dadurch kann man diese auch dann nutzen, wenn der Computer ausgeschaltet ist.

Falls man mehrere Computer besitzt, oder ein Freund mit seinem Laptop vorbeischaut, kann man über die Funkverbindung Daten von bis zu fünf weiteren Rechnern streamen.

Die 40 GByte große Festplatte reicht natürlich nicht für die gesamte Dateisammlung aus. Zumal nur etwa 33 GByte tatsächlich für die Mediadaten zur Verfügung stehen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Festplatten-Streamer mit dem Apfel-Logo: Apple TV

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *