Schmuckes Design, praktische Bedienung und Qualität, das alles bietet der schicke Fotodrucker Canon Selphy ES1. Er ist einer der besten Thermosublimationsdrucker auf dem Markt und produziert in nur wenig mehr als einer Minute brillante, detaillierte Bilder. Abgesehen vom langsamen Betriebssystem gibt es hier wirklich kaum etwas zu bemängeln.

Wenn die Digitalkameras den Filmkameras ein für alle Mal den Rang ablaufen wollen, so müssen sie sich von den Computern lösen. Die optimale Lösung hierfür soll der digitale Drucker sein, der direkte Ausdrucke ganz ohne PC von der Kamera auf Fotopapier ermöglicht.

Leider waren bisher alle solchen eigenständigen Drucker eine große Enttäuschung. Der Preis ist meist akzeptabel, aber sie sind langsam, verbrauchen Unmengen von Papier und Tinte und liefern zudem noch Bilder von absolut minderwertiger Qualität, über die man im Fotoladen nur lachen würde.

Design

Der ES1 ist einer der schlankeren Vertreter seiner Zunft. Er misst lediglich 199 x 177 x 113 Millimeter und hat damit etwa die Größe einer Handtasche oder von zwei tragbaren DVD-Playern mit 7-Zoll-Bildschirm. Für seine kompakte Größe ist der ES1 ein ziemliches Schwergewicht. Etwas über 2 Kilo sind zwar noch durchaus tragbar, aber nicht für längere Zeit. Zum Transport ist er an der Oberseite mit einem offenbar recht stabilen ausklappbaren Griff versehen, der weiter zum Handtaschen-Look des Geräts beiträgt.

Der ES1 ist schnörkellos und im Gegensatz zu früheren Selphy-Druckern im Hochkant-Design ausgeführt. Dadurch ist er benutzerfreundlicher und macht auch auf dem Tisch eine gute Figur. Der ES1 benötigt weniger Stellfläche als ein herkömmlicher Standarddrucker, was natürlich auch sinnvoll ist, weil kaum jemand ständig Bilder ausdruckt. Die silber-weiße Farbgebung ist ebenfalls neu und die Metallteile des Gehäuses sind glänzend poliert.

Im Gegensatz zu den meisten Druckern gibt es hier keinen sichtbaren Papierschacht. Stattdessen wird das Papier zusammen mit dem Farbband in einer kombinierten Einheit direkt in das Gerät eingeführt. Das ermöglicht die kompakte Gerätegröße und bedeutet, dass man keine zusätzlichen Papierfächer mit sich herumschleppen muss.

Eine weitere nette Idee ist das einziehbare USB-Kabel. Es kann an der Geräteseite herausgezogen und direkt mit einer Kamera verbunden werden. Nach getaner Arbeit wird das Kabel per Knopfdruck wieder in das Gehäuse eingezogen.

Der ES1 verfügt über die üblichen Speicherkartensteckplätze. Natürlich kann er auch direkt an einen Computer angeschlossen werden. Wer keinen Computer hat, kann das Gerät auch über das 64 Millimeter (2,5 Zoll) große Farb-LCD-Display an der Geräteoberseite bedienen. Das LCD lässt sich für eine bessere Sicht ausklappen. Die Bedienelemente sind an den beiden Seiten des Displays angeordnet, wobei alle Bearbeitungsoptionen links angeordnet sind. Rechts befinden sich die 5-Wege-Bedientaste und die Sofortdruck-Taste. Alle Bedientasten sind leicht erreichbar, klar gekennzeichnet und ergonomisch gestaltet.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Portabler Fotodrucker für Top-Bilder: Canon Selphy ES1

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *