Surround-Sound ist eine der größten Erfindungen von Heimkinosystemen. Nichts macht Actionszenen realistischer als ein mitreißender Soundtrack, der aus allen Richtungen zu kommen scheint. Doch oft ist Surround-Sound schwer zu realisieren. Vor allem wenn man nur wenig Platz im Wohnzimmer hat oder nicht überall Lautsprecherkabel verlegen möchte.

Abhilfe schaffen All-in-One-Lautsprechersysteme. Sie realisieren mit wenigen Lautsprechern einen virtuellen Surround-Effekt. Die Leistung dieser Systeme reicht von sehr gut bis praktisch nicht vorhanden. Doch sie bieten in jedem Fall eine passable Lösung, wenn man sein Wohnzimmer nicht mit einem Drahtgeflecht überziehen will.

Sony ist diesem Problem mit einem interessanten Ansatz begegnet. Die Lautsprecher für den virtuellen Surround-Sound sind in einen TV-Standfuß integriert. Der Online-Preis für dieses System liegt um die 800 Euro. Kann die Anlage da überzeugen, wo andere versagen?

Stärken

Das Design des Standfußes mit seiner schwarzen Lackierung ist durchaus ansprechend. Unter der Glasabdeckung, auf die man den Fernseher stellt, versteckt sich ein einfaches Display. Es erlaubt die Einstellung der grundlegenden Menüoptionen. Daneben liefert es Informationen über die aktuellen Settings.

Mit zwei HDMI-Eingängen und einem -Ausgang fungiert der Standfuß auch als HDMI-Splitter. Das ist besonders praktisch, wenn alle HDMI-Anschlüsse am Fernsehgerät belegt sind. Im Lieferumgang befindet sich sogar ein HDMI-Kabel, was eher ungewöhnlich ist.

Die Montage des Standfußes fällt leicht. Er wird fast in einem Stück ausgeliefert. Man muss nur das mittlere Regal montieren und einen Blu-ray-, HD-DVD-Player oder ein anderes Abspielgerät anschließen.

Es gibt sowohl einen koaxialen als auch einen optischen Digital-Eingang für DVD-Player. Analoge RCA-Eingänge berücksichtigen auch ältere Geräte. Das Sony-System holt sogar Dolby-Pro-Logic-Klang aus diesen Anschlüssen heraus.

In den Seiten und in der Front sind Lautsprecher untergebracht. Der Subwoofer befindet sich an der Unterseite des Geräts. Wenn man etwas zurücktritt, sieht man nur die Luftöffnung des Subwoofers.

Durch die Lautsprecher an der Seite wird der Surround-Sound von den Wänden reflektiert. Dadurch wird der Zuhörer vom Klang umhüllt. Die vorderen Lautsprecher sorgen für Sprachwiedergabe und Stereoeffekte.

Die wirkliche Stärke des Systems liegt in einer enormen Performancesteigerung durch das Ersetzen der minderwertigen Lautsprecher, mit denen die meisten LCD- und Plasmafernsehgeräte ausgerüstet sind.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS
Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu TV-Standfuß mit integriertem Surround-Sound-System: Sony RHT-G800

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *