LCD-Fernseher mit 42 Zoll im Preisvergleich

Große Flachbild-Fernseher liegen voll im Trend, die Preise sind im Tiefflug. Waren vor zwei Jahren dicke TV-Geräte noch unbezahlbar, unterschreiten die Straßenpreise von 42-Zöllern heute schon die 1000-Euro-Grenze. Preisradar hat sich drei Modelle angesehen.

Große Flachbild-Fernseher liegen voll im Trend. Allerdings sollte man beim Kauf nicht nur auf die Größe achten. Denn selbst der größte Fernseher macht nicht glücklich, wenn das Bild flackert, die Farben nicht naturgetreu wiedergegeben werden oder die Auflösung zu gering ist. Denn gerade bei großen Modellen sieht man bei einer zu geringen Auflösung schnell jeden einzelnen Pixel. Aus diesem Grund wurde das HD-Ready-Logo entworfen, das Fernseher mit einer Auflösung von mindestens 1280 mal 720 Pixeln (720p) kennzeichnet.

Technische Daten aufgeschlüsselt

Bei einem LCD-TV handelt es sich um ein Gerät mit Flüssigkristallbildschirm (Liquid Crystal Display, kurz LCD). Flüssigkristalle sind organische Verbindungen, die auf elektrischen Strom reagieren. Die Kristalle eines LC-Displays sind so zwischen Glasschichten angeordnet, dass sie beim Anlegen einer Spannung lichtundurchlässig werden. Jeder Pixel besteht aus den drei Grundfarben Rot, Grün und Blau. Jede Farbe lässt sich durch die Flüssigkristalle einzeln dimmen. Mit dieser Technik können über 16 Millionen verschiedene Farben gemischt werden.

Um flüssig wirkende Bildfolgen zu erreichen, müssen die Flüssigkristall-Dimmer möglichst schnell reagieren. Für das menschliche Auge wirken Bildwiederholfrequenzen ab 85 Hertz flüssig. Diese Frequenz entspricht etwa einer Bildaufbauzeit von 11 Millisekunden. Um die Schlierenbildung bei schnellen Bewegungen noch weiter zu minimieren, haben moderne LCD-TVs Reaktionszeiten von weniger als 10 Millisekunden.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Kontrastverhältnis des Displays. Es wird aus dem Quotienten der maximal und der minimal darstellbaren Leuchtdichte gebildet. Je größer dieser Wert ist, desto mehr Farben können dargestellt werden.

Neben dem Kontrast spielt natürlich die Helligkeit eine bedeutende Rolle. Sie wird in Candela pro Quadratmeter (cd/qm) angegeben. Ein klarer Himmel hat eine ungefähre Helligkeit von 8000 cd/qm, ein bedeckter noch 2000 cd/qm und ein Nachthimmel bei Vollmond bringt es auf circa 0,1 cd/qm. 500 cd/qm sind für ein LC-Display ein guter Wert.

Besonders bei kleinen Räumen spielt der maximale Betrachtungswinkel eine große Rolle, denn ab einem bestimmten Winkel kehren sich die Farben des LCDs um. Es werden horizontaler und vertikaler Betrachtungswinkel angegeben. Bei einem Wert von 180 Grad findet selbst bei maximalem Betrachtungswinkel keine Farbumkehr mehr statt.

Als Letztes sollte man auf die Anschlussmöglichkeiten des Fernsehers achten. Geräte mit HD-Ready-Logo müssen über einen digitalen HDCP-verschlüsselungsfähigen Eingang verfügen. Es kann sich dabei um einen DVI-D-, einen DVI-I– oder einen HDMI-Eingang handeln. Außerdem muss mindestens ein analoger YPbPr-Komponenteneingang vorhanden sein.

Modellauswahl

Die in der Tabelle aufgeführten Modelle sind für einen Straßenpreis von unter 1000 Euro zu haben und kommen mit einer Bilddiagonalen von 42 Zoll. Alle drei Geräte bieten gute Kontrastwerte und gute Helligkeitswerte von 500 cd/qm. Der Betrachtungswinkel ist mit 178 Grad bei allen drei Fernsehern fast maximal. Wer viel Wert auf ein noch kontrastreicheres Bild und schnellere Reaktionszeiten legt, muss etwas tiefer in die Tasche greifen. Für den Hausgebrauch sind die unten aufgeführten LCD-TVs allerdings völlig ausreichend.

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Kaufberatung

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu LCD-Fernseher mit 42 Zoll im Preisvergleich

  • Am 24. Oktober 2008 um 09:28 von lcdfernseher42

    Auflösung
    hi,

    wirklich sehr guter artikel und infos. es gibt eine sache dich ich an dieser stellen noch gerne hinzufügen würde bezüglich der auflösung. es wurde das label "hd ready" angesprochen. allerdings wissen viele leute nicht das es einen entscheidenden unterschied zwischen hd ready und full hd gibt.

    full hd TV’s verfügen über wesentlich mehr bildpunkte sprich auflösung als hd ready und hat somit auch eine wesentlich bessere bildqualität. dies ist insbesondere dann wichtig wenn sie nahe am bildschirm sitzen. hier der vergleich:

    hd ready auflösung
    1280 × 720 Pixeln

    full hd auflösung
    1920 × 1080 Pixeln

    oder wenn es jemand bildlich sehen möchte:

    http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Standard_video_res.svg&filetimestamp=20060803223820

  • Am 6. Dezember 2009 um 17:41 von Joki

    LCD Fernseher 42 Zoll
    Wer kann mir helfen?

    Ich suche einen LCD Fernseher 42 Zoll Bilddiagonale, nur Fernsehen und DVD, keine Spiele etc.

    Blickwinkel sollte nicht zu eingeschränkt sein, da wir ca. 5,5 Meter entfernt sitzen und auch "leicht" schräg Fernsehen schauen.

    Danke für einen Tipp.

    JOki

  • Am 7. Dezember 2009 um 17:44 von Pascal Poschenrieder

    Re: LCD Fernseher 42 Zoll
    Hallo Joki,

    planen Sie, in naher Zukunft einen Blu-ray-Player, eine HD-Spielkonsole oder einen HD-Fernsehreceiver zu kaufen?
    Wollen Sie unbedingt einen LCD-TV? Plasma-Fernseher bieten ein besseres Bild für weniger Geld.
    Wo liegt ihre Preisliche Schmerzgrenze?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *