Der Pavilion dv6599ea ist auffallend elegant. Doch auch angesichts des Preises von circa 1000 Euro lässt sich keinesfalls sagen, dass HP das Design der Performance vorgezogen hat. Denn dieser Laptop hat neben einem stattlichen Prozessor noch eine Menge Extras unter der Haube. Ein Fingerabdruckleser gehört ebenso dazu wie eine Reihe berührungsempfindlicher Tasten für die Multimedia-Funktionen.

Stärken

Dank einiger toller Designelemente ist der dv6599ea ein echter Hingucker. Auf dem Deckel begrüßt einen ein raffiniertes, futuristischen Muster. Ein ansprechend abgerundeter Scharniermechanismus wölbt sich dem Benutzer am unteren Bildschirmrand entgegen. Und am oberen Rand der Tastatur leuchten einige Tasten verführerisch.

Doch dieser Rechner ist nicht nur elegant, sondern glücklicherweise auch leistungsstark. Der Core-2-Duo-Prozessor mit einer 2,0-GHz-Taktung kann auf 2 GByte RAM zurückgreifen. Damit sorgt er beim PC-Mark05-Test für ein Ergebnis von 4243 Punkten. Für einen Rechner dieser Klasse ist das wirklich beeindruckend.

Der dv6599ea bringt eine anständige Auswahl an Anschlussmöglichkeiten mit, darunter drei USB-Ports und eine Mini-Firewire-Buchse. Außerdem gibt es ein paar nette Extras. Mit dem Finderabdruckleser beispielsweise lässt sich der Rechner vor unbefugtem Zugriff schützen. Auch die kleine Windows Media-Center-Fernbedienung schneidet im Test gut ab. Wenn sie nicht verwendet wird, findet sie im PC-Card-Fach Platz.

Filme sehen auf dem glänzenden Breitbild-Display hervorragend aus. Die Webcam über dem Bildschirm ermöglicht zusammen mit dem beiliegenden Headset akzeptabel aufgelöste Videotelefonate.

Obwohl er in erster Linie als Desktop-Ersatz konzipiert ist, hält der Pavilion im Akkulaufzeittest eine Stunde und zehn Minuten durch.

Schwächen

Es ist nicht leicht, an diesem Laptop Schwächen zu finden. Als etwas störend erweisen sich die Tasten am Trackpad. Sie fühlen sich etwas zu weich an, als hätten sie zu viel Spiel. Nach kurzer Eingewöhnungszeit ist das aber kein Problem mehr.

Gravierender sind da schon die Schwächen des Grafikchips Nvidia Geforce 8400M GS. Damit legt der HP-Rechner nicht gerade eine berauschende 3D-Leistung an den Tag. Im 3D-Mark-Test erreicht er ein Ergebnis von 1524 Punkten. Das ist für einen Laptop gar nicht schlecht. Allerdings muss man notgedrungen die Detaildarstellung zurückschrauben, wenn man bei einem der neuesten Ego-Shooter Dampf ablassen will.

Schließlich ist der dv6599ea durch seine Bestimmung als Desktop-Ersatz relativ groß. Und mit drei Kilogramm bringt er auch einiges auf die Waage. Allzu oft möchte man ihn sicher nicht mit sich herumtragen.

Fazit

Der HP Pavilion dv6599ea ist ein eleganter Laptop, den man ohne Zögern empfehlen kann. Er sieht gut aus, und die Leistung kann insgesamt als erstklassig durchgehen – auch wenn 3D-Spiele nicht seine Stärke sind.

Kurz gesagt: Man erhält mit diesem Laptop zu einem moderaten Preis von 1150 Euro einen hervorragenden Alleskönner für den Heimgebrauch.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Eleganter Desktop-Ersatz: HP Pavilion dv6599ea

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *