Das N81 ist Nokias Unterhaltungskraftwerk: Es spielt Musik und Videos ab, schießt Fotos, und hat obendrein noch die neue N-Gage-Spielesoftware an Bord.

Stärken

Wie viele andere Modelle der N-Reihe ist das N81 ein recht großes Handy. Dank seines glänzend schwarzen Anstrichs und des schicken Schiebe-Designs sieht es aber immer noch ziemlich elegant aus. Die Oberschale wird zum überwiegenden Teil vom großen Farbdisplay eingenommen. Das zeichnet sich durch scharfe Kontraste und beeindruckende Farben aus. Damit ist es ideal für Spiele oder zum Anschauen von Videos über die integrierte Real-Player-Software geeignet.

Das N81 ist für die Nutzung von Nokias neuem Ovi-Webportal ausgelegt. Dieser Online-Großmarkt bietet Musik, Spiele und GPS-Karten sowie die Möglichkeit, Handy-Schnappschüsse zu speichern und auszutauschen. Leider ist das Portal derzeit noch nicht vollständig zugänglich. Es lässt sich also noch kein abschließendes Urteil fällen. Der Musik-Download-Bereich, aktuell im Beta-Stadium, wirkt immerhin ansprechend und benutzerfreundlich.

Nokia hat drei N-Gage-Spieledemos auf dem Handy installiert. Sie gehören zwar nicht ganz zur selben Liga wie die Spiele für Sonys PSP. Dennoch schneiden sie deutlich besser ab als die üblichen Handy-Spiele auf Java-Basis. Dank der schnellen 3D-Grafikdarstellung machen Rennspiele besonders großen Spaß. Es gibt jedoch keine Garantie dafür, dass die N-Gage-Plattform ein Erfolg wird – die Flops der Vergangenheit belegen das. Deshalb sollte man sich dieses Handy nicht allein aufgrund seines Spielepotenzials kaufen.

Über jeden Zweifel erhaben sind die Musik-Fähigkeiten des Modells. Die Tracks können über den auf der Unterseite befindlichen Micro-USB-Anschluss auf das Gerät übertragen werden. Der riesige integrierte 8-GByte-Speicher bietet reichlich Platz für Musikdateien. Die Playlist folgt der üblichen Struktur Interpret, Album, Titel. Somit ist jedes Stück leicht zu finden. Die berührungsempfindlichen Bedienelemente für die Musik-Funktionen sind um das Steuerpad herum platziert. Auf diese Weise muss man zur Benutzung des Musik-Players nicht immer die Anwendung selbst aufrufen.

Die mitgelieferten Kopfhörer funktionieren recht ordentlich. Wer möchte, kann aber auch jeden anderen Kopfhörer in die standardisierte 3,5-Millimeter-Buchse stecken. Das N81 ist außerdem mit an der Seite montierten Stereo-Lautsprechern ausgestattet. Sie bieten eine überraschende Lautstärke, auch wenn ihnen der Bass fehlt. Sie zählen jedenfalls mit zu den besten bisher getesteten integrierten Handy-Lautsprechern.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Unterhaltungskraftwerk: Nokia N81

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *