Mit einem Preis von etwa 300 Euro ist der DAB/UKW/MW-Tuner T-4555 von Onkyo nicht eben billig. Aber man bekommt auch einiges fürs Geld geboten. Der Hersteller verspricht jedenfalls hervorragenden Digital- und Analogempfang.

Stärken

Design und Ausfertigung des T-4555 sind wirklich erstklassig. Angefangen bei der eleganten Oberfläche aus gebürstetem Aluminium, die ja alle Einzelkomponenten von Onkyo ziert, bis hin zum soliden Chassis beeindruckt der neue Onkyo-Receiver mit einer beispielhaften Verarbeitung.

An der Rückseite befinden sich vergoldete Stereo-Ausgänge sowie Anschlüsse für DAB-, MW- und UKW-Antennen. Die Punktmatrixanzeige ist auch von weitem gut zu erkennen. Das ist schon deshalb nützlich, weil zur Ausstattung auch eine robuste Fernbedienung gehört.

Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften des T-4555 ist seine zukunftssichere Bauweise. Onkyo hat den attraktiven neuen Tuner auf die anstehende Erweiterung von DAB auf DAB+ raffiniert vorbereitet: Der DAB-Tuner wurde auf einer vom Benutzer austauschbaren Platine untergebracht. Auch wenn das nicht für jeden potenziellen Käufer von entscheidender Wichtigkeit sein mag, scheint nach der stattlichen Geldanlage die Aussicht auf eine weniger kostspielige Aktualisierung durchaus interessant zu sein.

Neben den verschiedenen Antennenanschlüssen an der Rückseite befindet sich ein Anschluss für das DS-A1-Ipod-Dock von Onkyo. Ebenfalls praktisch sind die 12-Volt-Steuerspannungsausgänge für weitere Hi-Fi-Komponenten. Der DAB-Empfang erfolgt über einen Chipsatz von Frontier Silicon. Dieses Unternehmen nimmt für sich in Anspruch, 70 Prozent aller auf dem Markt befindlichen DAB-Chipsätze zu produzieren. Der Rest des Innenlebens des Systems ist jedoch das Werk von Onkyo.

Die automatische Sendersuche benötigt etwa 15 bis 20 Sekunden, um auch bei stark schwankenden Signalstärken eine größere Auswahl von DAB-Sendern zu finden. Der Empfang wirkt dabei hervorragend. Bei ein oder zwei Sendern sind kleinere Signalverluste aufgrund der schwachen Sendeleistung zu bemerken, aber die überwiegende Mehrzahl der Sender empfängt das Gerät ohne Makel. Die Klangqualität von DAB ist allerdings begrenzt, da dieses Verfahren auf alten Audio-Komprimierungsstandards basiert. Onkyo vollbringt jedoch eine wahre Meisterleistung darin, DAB so gut wie nur möglich klingen zu lassen.

Zum Test dient eine breite Palette von Wort- und Musiksendungen. Dabei sind keinerlei Störungen durch Sender auf benachbarten Frequenzen zu bemerken. Auch das Versprechen von rauschfreiem Empfang wird weitgehend eingelöst. Allerdings kann man nicht erwarten, dass ein schwaches UKW-Signal gänzlich ohne Rauschen zu empfangen ist.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hochwertiger DAB/UKW/MW-Radio-Receiver: Onkyo T-4555

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *