Asus Eee PC 900: besser als der kleine Bruder?

Asus legt nach: Der Eee PC 900 kommt mit besserer Ausstattung und größerem Display, aber mit fast identischen Gehäuseabmessungen wie sein kleiner Bruder Eee PC 700. Dafür kostet er 100 Euro mehr. Neu ist das Multitouch-Touchpad, das Eingaben mehrerer Finger gleichzeitig erkennt – bislang kennt man das nur von Apple-Notebooks oder dem iPhone. Ist der Eee PC 900 zugleich ein perfekter Reisebegleiter und ein vollwertiges Notebook? Stimmen Sie ab!


IMAGE=http://www.cnet.de/i/c/dl/tof/tof_asus-eee-pc-900.jpg

Asus legt nach: Der Eee PC 900 kommt mit besserer Ausstattung und größerem Display, aber mit fast identischen Gehäuseabmessungen wie sein kleiner Bruder Eee PC 700. Dafür kostet er 100 Euro mehr. Neu ist das Multitouch-Touchpad, das Eingaben mehrerer Finger gleichzeitig erkennt – bislang kennt man das nur von Apple-Notebooks oder dem iPhone.

Der neue Eee ist sowohl mit Windows als auch mit Linux erhältlich – zum gleichen Preis. Allerdings hat die Linux-Version 20 GByte Flash-Speicher – die Windows-Variante kommt mit 12 GByte. Die übrige Ausstattung ähnelt der des Vorgängers. Wie gehabt stehen drei USB-Ports zur Verfügung, es gibt einen SDHC-Kartenleser sowie eine Soundkarte und eine Webcam, die nun 1,3 Megapixel auflöst.

Ist der Eee PC 900 zugleich ein perfekter Reisebegleiter und ein vollwertiges Notebook? Oder ein nicht ausgereiftes Spielzeug für Möchtegern-Techies mit zu viel Geld? Stimmen Sie ab!

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Asus Eee PC 900: besser als der kleine Bruder?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *