Nicht jeder, der einen guten Sound für seine Heimkinoanlage wünscht, verfügt über genügend Platz, um sechs Lautsprecher aufzustellen. Andere wollen ihre Wohnzimmereinrichtung nicht durch klobige Lautsprecherboxen verunstalten. Daher werden kompakte Komplettsysteme, wie das rund 700 Euro teure HTS6600 von Philips, immer beliebter.

Das HTS6600 ist ein vollständiges Heimkinosystem mit Upscaling-DVD-Player, integriertem Verstärker, RDS-Tuner und 2.1-Lautsprechern. Mithilfe von Philips‘ hauseigener Ambisound-Technologie versucht die Anlage, den Eindruck von Raumklang zu erzeugen.

Stärken

Am HTS6600 fällt sofort sein tolles kompaktes Design aus Glas- und Alu-Elementen auf. Das Steuergerät ist vertikal auf einem runden Sockel montiert. Auf der einen Seite befindet sich eine DVD-Schublade, auf der anderen einige minimalistische Bedienknöpfe. Sie verleihen dem System ein attraktives und futuristisches Erscheinungsbild.

Die mitgelieferten vertikalen Stereo-Lautsprecher besitzen ebenfalls kleine Sockel. Sie können aber auch an der Wand befestigt werden. Alle Komponenten, einschließlich des Subwoofers mit eigener Stromversorgung, sind in glänzendem Schwarz mit silberfarbenen Kanten gehalten, passend zu den neuesten Flachbildschirmmodellen.

Wie auch das Philips HTS8100 nutzt dieses System die hauseigene Ambisound-Technologie, allerdings über zwei getrennte Lautsprecher. Die Technologie setzt eine Reihe unabhängiger Treiber ein, die in ganz bestimmten Winkeln angeordnet sind, um so beim Hörer den Eindruck zu erwecken, es seien mehr Lautsprecher vorhanden.

Das System lässt sich kinderleicht installieren, da die Verbindungen zu Lautsprechern und Subwoofer farbkodiert sind. Letzterer versorgt die Haupteinheit über ein einziges Kabel auch mit Strom. Der Subwoofer besitzt außerdem ein Paar analoger Stereo-Eingänge sowie einen digitalen Koaxial-Eingang, der für Geräte wie etwa einen Sat-Receiver benutzt werden kann.

Alle übrigen Anschlüsse sind hinten am Steuergerät angebracht und umfassen eine einzelne RGB-Scart-Buchse sowie Eingänge für Component- und HDMI-Video. Dazu kommen ein USB-Port, der Musikdateien von einem USB-Flash-Laufwerk abruft, ein Miniklinkeneingang für tragbare MP3-Player sowie ein separater Port zum Anschluss des optionalen HTD7001-Docks für iPods und verschiedene GoGear-Modelle.

Die Dekodierung von Surround-Formaten wie Dolby Digital, DTS und Dolby Pro Logic II ist gewährleistet. Eine integrierte Upscaling-Funktion wandelt Bilder mit Standardauflösung zu Fast-HD-Qualität über HDMI um. Der ausgewogene Farbabgleich sorgt für eine beeindruckende Bildqualität. Filme wie „Ricky Bobby – König der Rennfahrer“ werden damit perfekt zum Leben erweckt. Auch Details und Tiefe gehen in Ordnung, das Rauschen hält sich in Grenzen. Bei der Klangleistung sieht es aber schon schlechter aus.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 2.1-Heimkinosystem mit DVD-Player: Philips HTS6600

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *