Es lässt sich ohne Übertreibung behaupten, dass die diesjährigen Plasma-TV-Modelle von Panasonic ziemlich beeindrucken. Das ist auch deshalb eine gute Nachricht, weil das Unternehmen im kommenden Jahr die Panels für Pioneer-Fernseher bereitstellen wird. Panasonic legt weiterhin seinen Schwerpunkt auf Plasma-Geräte. Und das ist durchaus zu begrüßen. Denn diese Technologie scheint mittlerweile gut ausgereift und 1080p-Fernseher verbreiten sich immer stärker.

Hier nehmen wir das 46-Zoll-Modell der PZ85-Reihe des Unternehmens unter die Lupe. Der Panasonic Viera TH-46PZ85 ist ein hochwertiger Fernseher. Es gibt ihn im Online-Handel ab etwa 1500 Euro. Das stellt im Vergleich zu den Preisen einiger Wettbewerber ein recht vernünftiges Angebot dar. Aber bedeutet das womöglich, Panasonic verzichtet auf wichtige Funktionen?

Design

Fairerweise ist zu erwähnen, dass Panasonics Plasma-TV sicher keine Auszeichnung für besonders schönes Design erhält. Zumindest nicht, bevor das Unternehmen das ultradünne Plasma-TV-Gerät auf den Markt bringt, das es bei der diesjährigen CES präsentiert hat. Trotzdem lassen sich die Modelle von Panasonic auch nicht direkt als hässlich bezeichnen. Sie sind einfach nicht ganz so attraktiv wie manche LCDs mit dünner Umrandung, die in letzter Zeit erschienen sind, zum Beispiel der Toshiba Regza 40ZF355D.

Mit seiner topmodernen Ausführung in glänzendem Schwarz wirkt der PZ85 aber durchaus gefällig. Der silberfarbene Streifen unter dem teilweise verdeckten Lautsprecher ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Die meisten Käufer dürften sich aber wohl kaum daran stören.

Die Vorderseite des Geräts weist fast keine Bedienelemente auf. Lediglich ein Ein-Aus-Schalter und eine LED zur Betriebsanzeige finden sich hier. So entsteht ein aufgeräumtes und modernes Erscheinungsbild. Auf der rechten Seite des Bildschirms gibt es einige grundlegende Bedienelemente, verborgen unter einer Klappe neben einem SD-Kartensteckplatz. An der linken Seite sind bequem zu erreichende S-Video- und Composite-Eingänge sowie ein HDMI-Anschluss untergebracht.

Auf der Rückseite des Geräts befinden sich zwei weitere HDMI-Anschlüsse, zwei RGB-Scart-Buchsen sowie die üblichen Anschlüsse für Antenne, PC-VGA und Component-Video.

Die Fernbedienung ist identisch mit der aller anderen in letzter Zeit erschienenen Panasonic-Fernseher. Sie wirkt robust, nicht zu schwer und besitzt angenehm große Tasten. Sie lassen sich auch im Dunkeln gut finden. Allerdings scheinen die Tasten für Lautstärke und Programmwahl verkehrt herum angeordnet.

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Brillanter Plasma: Panasonic Viera TH-46PZ85

  • Am 4. August 2008 um 19:02 von M

    Fehler
    Die Bildschirmdiagonale beträgt bei diesem Gerät nicht 107 cm, sondern 116 cm. Desweiteren sind Informationen wie Stromverbrauch in den verschiedenen Betriebsmodi gar nicht vorhanden. Diese Arbeit wirkt auf mich sehr dilettantisch.

  • Am 18. September 2008 um 11:32 von Hack's

    Remote
    Hi

    Wurde auch die Fernbedienung getestet?
    Meiner Meinung nach, ist die Fernbedienung bzw der Empfang zu beanstanden.
    Die Infrarot Bedienung muss gezielt auf den Empfänger gerichtet werden und lässt einen abweichenden Winkel nicht zu. Finde ich persönlich sehr schwach und unangenehm, nein besser gesagt lästig!

    Ist das bei allen TH-46PZ85 Geräten der Fall, oder habe ich da gerade ein "fehlerhaftes" Gerät erwischt.

  • Am 9. November 2008 um 16:33 von Dipl.Ing. Hans-Joachim Förster

    Hervorragendes Gerät !
    Seit einer Woche bin ich glücklicher Besitzer des TH 46 PZ 85 E, hatte bis dahin den TH 42 PV 71 F, auch von Panasonic und wollte, da Blu Ray Fan, einen TV mit Full HD haben. Nach langem Informieren im www und Sichtproben in Geschäften wäre es eigentlich der 5090 von Pioneer geworden, in 50". Aber, schlechte Verfügbarkeit und ein hoher Preis des Pio führten mich zum für mich zweitbesten Gerät, dem Panasonic TH 46 PZ 85 E bzw. dem 50 PZ 800 E. Ich habe mich dann aufgrund meiner Sitzentfernung von rd 3 mtr. für den kleineren entschieden, und muss sagen, dass ich voll zufrieden bin. Das analoge Bild ist schon gut, das Vom digitalen Kabel sehr gut, aber was aus einer DVD und dann aus einer Blu Ray "gezaubert" wird, ist genial. Mein Referenz Player BDP 70A von Pio spielt in Verbindung mit dem Panasonic so fulminant, wie noch nie zuvor gesehen – und unser bisheriger Flachmann war/ist auch nicht von schlechten Eltern ! Aber – eben "nur" HD Ready. Kurz und gut – für mich ein Spitzengerät ! P.S. Das Problem mit dem zu kleinen Abstrahlwinkel der FB kann ich weder für den Vorgänger, noch den TH 46 PZ 85 bestätigen, liegt im Normalbereich. Und was den Stromverbrauch in den einzelnen Modi betrifft – sind alle Herstellerangaben immer nur Durchschnittswerte, und oft "geschönt", da hilft nur Selbst messen. Aber – Größe hat ihren Preis – ich kaufe mir nicht einen Flachmann, um Strom zu sparen – Priorität hat für mich zuerst das Bild. Mein 37" LCD im Schlafzimmer verbraucht auch so seine 240 Watt – bezogen auf die Bildgröße also gegenüber den 390 Watt des Pana vergleichbar. Man gönnt sich ja sonst nichts !

  • Am 8. Mai 2009 um 23:25 von Paul

    Schwache Kür!
    Den "Test" hätte man besser machen können, keine aussagekräftigen technischen Info’s über das Gerät, z.B. ob es ein Full – HD oder nur HD ready ist, nicht auf die Menüführung eingegangen, getestet mit nur mit DVD’s und nicht auch mit Blu Ray’s, keine Fotostrecke…usw., usf. …einfach nur schwach!
    Dazu noch das rumgereite auf den nicht so guten DVB-T – Empfang bzw. der Darstellung, wer zum Geier kauft sich so ein Gerät um DVB -T damit zu schauen? Schwachfug!

  • Am 11. Mai 2009 um 12:07 von Pascal Poschenrieder

    Re: Schwache Kür!
    Hallo Paul,

    die genauen technischen Daten, inklusive Auflösung, finden Sie im Bereich Datenblatt. Der Blu-ray-Test findet sich auf Seite 2 unten. Wie haben den Fernseher mit den Blu-rays „Casino Royale“ und „Dragon Wars“ getestet. Wir haben zwar etwas auf dem schlechten DVB-T-Empfang herumgeritten, da er für einen derart teuren Fernseher wirklich nicht toll ist, dennoch haben wir dem Gerät die exzellente Bewertung 9.0 gegeben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 13. Oktober 2009 um 16:27 von Dipl.Ing. Hans-Joachim Förster

    Immer noch sehr zufrieden !
    Nach fast einem Jahr Erfahrung mit dem Gerät kann ich meine erste Meinung nur untermauern: Ic habe den Kauf nie bereut, und bin noch so zufrieden wie am Beginn ! Mittlerweile habe ich unzählige LCD-TV in Aktion gesehen – da kam nicht ein Einziger an das Plasma-Bild ran – vor allem auch bei Bewegungen, und bei der Darstellung von Schwarz und seinen Nuancen.
    Der einzige Pluspunkt der LCD-Tv ist, dass auch im hellen Zimmer das Bild kontrastreich zu sehen ist. Aber – wer Kinofeeling haben will, dunkelt eh ab, und dann kommt die Zeit der Plasmas von Panasonic, Pioneer, Samsung und Co.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *