Angesichts des Werberummels um die Ixus-Modellreihe eleganter Kompaktkameras kommt die Canon Digital Ixus 85 IS merkwürdig altmodisch daher. Sie legt vor allem Wert auf solide Konstruktion, Bildqualität und Benutzerfreundlichkeit. Die technischen Daten entsprechen dennoch dem aktuellen Stand: 10-Megapixel-Sensor, Gesichtserkennung und sogar Bildstabilisierung. Die Kamera ist ab sofort für etwa 220 Euro erhältlich.

Stärken

Mit dieser Kamera kann man auch bei seinen Eltern durchaus Eindruck machen. Sie sieht tatsächlich wie eine Kamera aus und fühlt sich auch so an. Das fängt bei den angenehm abgerundeten Metallkanten an und geht bis zum herrlich altmodischen optischen Sucher. Er befindet sich direkt über dem 64 Millimeter (2,5 Zoll) großen Display.

Canon ist der einzige Hersteller, der seine Kameras noch regelmäßig mit einem optischen Sucher ausstattet. Dieser hier ist ein echtes Musterexemplar: klein, aber außerordentlich scharf. Daher schlägt er als echter Pluspunkt zu Buche. Denn beim Fotografieren unter ausnehmend schlechten Lichtverhältnissen oder bei Serienbildaufnahmen sind Displays ziemlich nutzlos. Das LCD selbst ist zwar eher klein. Doch abgesehen von sehr schwach ausgeleuchteten Innenszenarios wirkt es hell und erstaunlich klar.

Die Ixus 85 lässt sich äußerst angenehmen benutzen. Der Zoom arbeitet flüsterleise, die Tasten reagieren fast ohne Verzögerung, und die Menüs sind logisch angeordnet. Es gibt buchstäblich Dutzende von Szenenmodi. Einige davon verbergen sich im Funktionsmenü.

Das 3-fach-Zoomobjektiv erscheint für eine Kompaktkamera recht ordentlich. Es weist weder offensichtliche Verzerrungen noch andere optische Probleme auf. Die Bildstabilisierung funktioniert ebenfalls gut – zumindest so gut, wie sie für solch bescheidene Tele-Einstellungen nötig ist.

Die Bildqualität übt den typischen Canon-Zauber aus. Der 10-Megapixel-Sensor holt ein Maximum an Details heraus. Farben und Belichtung wirken angenehm natürlich. Auch Videoclips gelingen ansehnlich. Sie können maximal mit VGA-Auflösung aufgenommen werden.

Die angegebene Blitzreichweite erreicht nur kurze zwei Meter bei Teleaufnahmen. Dennoch liefert der eingebaute Blitz ausreichend Licht, und das auch noch gleichmäßig verteilt. Die Akkulaufzeit fällt mehr als gut aus: Mit einer Ladung lassen sich 300 Aufnahmen schießen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Überzeugende 10-Megapixel-Kamera: Canon Digital Ixus 85 IS

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *