Wenn Lamborghini plötzlich Autos bauen würde, die sich jeder leisten könnte, dann stieße das sicherlich auf breite Resonanz. Dies trifft auch zu, wenn ein High-End-Hersteller wie Denon preiswerte Produkte auf den Markt bringt.

Denon, der japanische Produzent hochwertiger Audiosysteme, bietet iPod-Besitzern seit über einem Jahr verschiedene Ohrhörer an. Die neuesten und zugleich günstigsten Exemplare heißen AH-C252. Bei einem Preis von 30 Euro lassen sie sich kaum ignorieren.

Anfang September kommen die Denon-Ohrhörer in den Handel. CNET liefert vorab den Bericht einer exklusiven und umfassenden Hörprobe.

Stärken

Teurere Denon-Modelle sind stets dafür zu loben, dass bei ihnen Aluminium als Gehäusematerial dient. Bei diesem Preis ist das logischerweise nicht möglich. Denon verwendet stattdessen einen Kunststoff mit gummierter Oberfläche. Dadurch bleiben die Ohrhörer sehr leicht. Sie erscheinen aber dennoch stabil genug, um auch ohne Etui zu überleben. Eine einfache Stoffhülle wird immerhin mitgeliefert.

Außerdem gibt es einige verschieden große Silikonspitzen im Lieferumfang. Sie bieten guten Sitz, der für eine ordentliche Basswiedergabe unabdingbar ist. Zudem dämmen sie störende Umgebungsgeräusche ab, etwa Unterhaltungen von Sitznachbarn in der U-Bahn oder Klimaanlagen- und Zugluftgeräusche bei offenen Fenstern in fahrenden Zügen.

Auch wenn diese Silikonspitzen die Umgebungsgeräusche nicht so gut dämpfen wie die Schaumpolsterspitzen der Shure-Ohrhörer, fällt das Verhältnis von Tragekomfort und Klangperformance hervorragend aus.

Das Innenleben der C252 dominieren die 11,5-Millimeter-Neodym-Treiber. Ihr Frequenzbereich reicht von 20 Hz bis 23 kHz. Die Empfindlichkeit liegt bei 100 dB/mW. Die Impedanz beträgt 16 Ohm, mit der sie bis zu 100 mW Leistung verkraften.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kraftvolle Einsteiger-Ohrhörer: Denon AH-C252

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *