Mit dem Samsung Omnia stellen die Koreaner ein Premium-Gerät auf, das sich in Sachen Ausstattung nicht verstecken muss. Mit Touchscreen, WLAN, HSDPA, 5-Megapixel-Kamera und GPS samt Navigationssoftware (Route 66) dürfte das SGH-i900 so manchem Konkurrenten Angst einflößen.

Weitere nützliche Merkmale des Handys sind A-GPS, Geotagging und sogar eine DLNA-Zertifizierung. Damit können Inhalte sehr komfortabel über DLNA-Geräte ausgetauscht, das Samsung-Handy also beispielsweise in die Stereo-Anlage integriert werden.

Vom Äußeren her sieht das Smartphone zwar aus wie ein etwas kleineres iPhone, Samsung aber vergleicht das Gerät lieber mit dem HTC Diamond. Das kommt in Sachen Ausstattung eher an das Samsung-Handy heran, obgleich der integrierte Speicher mit 4 GByte nur halb so groß ist. Wie gut sich die Ausstattung des Omnia in der Praxis schlägt, zeigt der Test des 649 Euro teuren Geräts.

Design

Das Samsung Omnia fühlt sich sehr solide an und sieht recht gut aus. Es bietet eine metallische Einfassung des Breitbilddisplays, die plan mit der Anzeige ist. Unterhalb des Displays befinden sich zwei Tasten zum Anrufen und Beenden von Gesprächen. Dazwischen sitzt ein optisches Navigationspad, das zum Auswählen von Elementen auch gedrückt werden kann. Darüber hinaus gibt es nur einige weitere Tasten an der rechten Kante für die Kamera, den Lautstärkeregler und eine Shortcut-Taste.

Rückseite des SGH-i900
Die Rückseite des SGH-i900 mit dem Objektiv der 5-Megapixel-Kamera.

An der linken Kante sitzt Samsungs Anschlussbuchse zum Laden, Synchronisieren und zum Anschließen eines drahtgebundenen Headsets. Klar, die proprietäre Anschlussmöglichkeit sorgt für Kritik. Doch man muss erwähnen, dass Samsung einen Adapter mitliefert, der den Anschluss eines 3,5-Millimeter-Klinkensteckers erlaubt. Schließlich hat Samsung dieses Gerät durchaus auch als Media-Player vorgesehen.

Den Großteil der Rückseite des i900 nimmt die Akku-Abdeckung ein. Obwohl das Gehäuse aus Kunststoff besteht, sieht es attraktiv aus – und ein bisschen wie gebürstetes Metall. Ebenfalls an der Rückseite befinden sich das Objektiv für die 5-Megapixel-Kamera und eine LED-Lampe zum Fotografieren bei schlechten Lichtverhältnissen. Für Videotelefonate gibt es an der Vorderseite eine weitere Kamera mit geringerer Auflösung.

Neueste Kommentare 

52 Kommentare zu Lahmer Alleskönner: Samsung Omnia SGH-i900

  • Am 22. August 2008 um 15:54 von Besitzer

    Habt ihr wirklich getestet?
    Da ist ne Mausbedienung verfügbar.

  • Am 25. August 2008 um 13:29 von Fritz Anheuserhubermeier

    Auf dem ersten Blick ein tolles Gerät, jedoch…..
    Nach 4 Tagen Test ging das Gerät zurück an den Onlineshop! (Seriöser, großer Shop)

    Fazit:
    – Fotofunktion fiel öfter mal aus mit komischer Fehlerbeschreibung, danch musste das Gerät ausgeschaltet werden.
    – Umständliche Konfiguration von W-Lan
    – Virtuelle Tatstatur extrem nervig, da unter dem Y-X-C Taste die SENDEN Taste eingeblendet wird. Beim Schreiben beendet man bzw. sendet man ungewollt die SMS / MAIL oder was auch immer. Man kommt super schnell auf diese Taste. NERVIG!
    – Bilder ohne Schärfe und nicht ansatzweise so gut wie bei dem Nokia N82
    – Videos ruckeln
    – Fingerbedienung nur bedingt möglich, ab einer gewissen Stufe hängt man auf der WINDOWS 6.1 Plattform und da braucht man a.) ne Lupe b.) Stift zum Bedienen.

    Im Großen und Ganzen ist das Omnia leider nicht ansatzweise so gut zu bedienen wie ein Eierfön…. und ich bin kein Fan von dem Eierfön, da zu teuer, und nix kann!

    Mein Fazit:
    Ich warte bis Nokia ein Touch-Phone bringt das a.) besser sein wird als das Eierfön, b.) mit Sicherheit eine ausgereifte Oberfläche hat, welche funktioniert…..
    Die Finnen können es einfach am BESTEN! 😉
    Meint der Anheuserhubermeier aus Bayern…

  • Am 31. Oktober 2008 um 10:49 von Sperandio Renato

    exzellente Akkulaufzeit
    Was heisst hier "exzellente Akkulaufzeit"? Die Laufzeit ist extrem schwach! Der Akku hält keine 3 Tage, selbst bei geringem Gebrauch (3-4 kurze Gespräche, 2-3 SMS pro Tag). Darunter verstehe ich keine exzellente Akkulaufzeit. Die Angaben in den technischen Daten gaukeln einem da was ganz anderes vor. Ich bin darüber enttäuscht, ja sehr enttäuscht.

  • Am 16. November 2008 um 17:28 von Robertz

    Prof. Dr.
    Habe das Omnia nun seit 4 Wochen und man muß sagen: gute Ansätze aber nicht ausgereift, nicht alltagstauglich….
    Beispiel: Windows Oberfläche zu klein und fummelig für Touchscreen
    Akkulaufzeit ist eine Frechheit ( 3 Telefonate, 3 sms pro Tag, 36!!! Stunden
    maximal)
    Offensichtlich wurde die Fachpresse mit ihren Ankündigungen von 200 Stunden stand by kräftig geschmiert!!?
    Antworten auf eine SMS aus dem "Dialogsystem" funktioniert nicht…usw, usw

    Kurz und gut: Der Endverbraucher wurde wieder kräftig verschaukelt und als Moral: Nie auf sogenannte "Tests" der Fachpresse reagieren…Entweder sind die so blöd oder eben bestochen….

  • Am 27. November 2008 um 17:43 von Full Jochen

    Samsung Omnia
    Das mit der Akkulaufzeit kann ich nur bestätigen! Eine Frechheit! Ständig kommt diese blöde Meldung mit "Hauptakku schwach". Zwei Tage und das Ding ist leer! Ich finde ein Handy das sich gerade an Geschäftsleute die viel reisen richtet, sollte der Akku länger halten.
    Ein anderes Problem ist die Erkennung des Touchscreen, sehr schlecht. Man kann kaum einen Text eingeben da immer ein anderer Buchstabe erkannt wird. Besonders in den Ecken wird die Berührung garnicht oder sehr schlecht erkannt. Am Touchpad ist ähnliches festzustellen. Die Taste ist sehr komisch nach vorne nach innen gedrückt, sozusagen eine Schräghaltung. Dies erschwert das Scrollen nach ob erheblich. Gerade in den Menüs braucht man das Touchpad, da man ohne Stift kaum weiterkommt aufgrund der kleinen Anwendungen. Besonders in stressigen Situationen trifft man immer das falsche. Ich finde für ein Handy in dieser Preisklasse muss der Touchscreen richtig funktionieren.

    Mein Fazit: Gut gemeint, aber bevor man ein Handy auf den Markt bringt soll alles richtig funktionieren.

    Jochen

  • Am 28. November 2008 um 09:11 von Sebastien

    Akkulaufzeit?
    In der Tat, die Akkulaufzeit ist ein Witz. Etwa 36 Stunden im Schnitt, wobei ich den Eindruck habe: je länger man es am Netz lässt, desto weniger lang hält der Akku. Entlädt der sich bei Netzbetrieb etwa wieder? Trotz allem: länger als 3 Tage hat der Akku nicht gehalten; und es bringt auch nichts, über den Task Manager regelmäßig alle Anwendungen zu beenden. Nicht gut!

  • Am 29. November 2008 um 01:09 von S-Voodoo.de

    Akku…
    Hallo, also das Handy so schlecht zu machen finde ich nicht ganz ok aber jeder hat so seine Meinung ich zu meinem teil bin bis auf den Akku schon gut zufrieden meine Version funktioniert sehr gut und habe obwohl ich es häufig benutze keine Probleme wie oben beschrieben, einzig und alleine der akku ist echt ein witz …
    Gruß S*Voodoo

  • Am 29. November 2008 um 07:57 von Marco

    i900 OMNIA – Gerät mit deutlichen Schwächen
    Hallo,

    ich habe das Gerät seit nun gut zwei Monaten.

    Mein Fazit dazu:

    – Akkuleistung: Wenn man das Gerät normal nutzt, hält er max. 1,5 Tage!
    – Telefonbuch: Wenn man das Gerät ohne Stift bedient, kann die Suche bzw. Auswahl von Telefonbuch-Einträgen ein Geduldsspiel (und somit nervig) werden.
    – Stift: Für viele Funktionen muss / sollte man gezwungender Maßen auf den Stift zurück greifen (z. B. SMS schreiben). Die Idee, den Stift nur am Gerät hängend transporieren zu können grenzt fast schon an ein Kunstwerk! Hier hätten die Planer von Samsung doch noch lieber die eine oder andere Entwicklungsschicht dranhängen sollen.
    – Trotz ROM-Update auf die aktuelle FirmWare-Version hängt sich das Gerät relativ oft auf!

    Summa-Summarum:

    Das i900 wird gerne als Gegenpart zum iPhone angepriesen. Ich kam die Tage in den Genuss, mir so eine iPhone näher ansehen zu dürfen. Leider hat das Omnia i900 keine Chance! Die Idee von Samsung war zwar ganz nett, ist aber meines Erachtens nur mäßig gelungen.

  • Am 2. Dezember 2008 um 09:54 von Hans Obermeier

    Eigentlich ganz gut
    Also ich weiß nciht was ihr so habt, bei mir hält der Akku gute 3Tage und das bei recht ordentlicher Nutzung, also mehrere Gespräche pro Tag, und auch zahlreiche SMS.
    Habt ihr evtl. Programme isntalliert die den Akku aussaugen? Daran schonmal gedacht? SPBMobil Shell verkürzt die Akkuleistung deutlich, besser ist da schon Wisbar advanced Desktop, da bleibt die Akkuleistung so gut wie unverändert.

    Meist ist das Problem nicht das Gerät, sondern derjenige der hinter dem Gerät sitzt.

    Die Schwachpunkte welche mir aufgefallen sind:
    – recht schwache GPS Leistung (kann in Waldstrekcen sehr leicht das Signal verlieren)
    – W-LAN Leistung auch nicht gerade top

    Ansonsten wie ich finde ein sehr gelungenes Handy, wenn man es zu bedienen versteht.

  • Am 2. Dezember 2008 um 14:41 von Mirko

    Katastrophe schlechthin
    Schon klar. Wenn man keine Erklärungen mehr hat, dann ist immer der Bediener schuld.

    Ich habe ja bisher schon sehr viele Handys in der Hand gehabt, aber dieses ist die Krönung schlechthin. Einfach nur ein billiger iPhone-Abklatsch, mehr ist es nicht. Es fängt ja schon einmal beim Betriebssystem an. Wie kann man auf so ein System Windows nur draufspielen? Auf einem PC mag es ja noch ok sein, aber auf einem Handy ist dieses OS einfach nur eine Katastrophe. Das System ist sowas von unstrukturiert aufgebaut, dass habe ich noch nie gesehen. Warum sollte man zum Beispiel auch unter den Einstellungen die Einstellungen fürs Handy suchen und dann auch noch finden? Wäre ja viel zu einfach. Habe für die MMS-Einstellungen, die an fast jedem anderen Handy Minuten dauern, einen ganzen Tag benötigt und extrem viel Recherche. Super.
    Aber lassen wir mal das System in Ruhe. Genial sind ja, wie schon von anderen bemerkt, die Akku-Laufzeiten. 2 Tage – 3 Tage und das ohne besondere Vorkommnisse. Rekord. Dafür muss ich mit meinem anderen Handy schon den ganzen Tag MP3s hören und nebenbei noch telefonieren, um den Akku so schnell leerzulutschen. Ich frage mich, was man mit so einem Handy anfangen soll? Für irgendwelche Reisen ist es vollkommen unbrauchbar.
    Was ist denn mit dem WLAN? Integriert ist es jedenfalls, aber damit hat es sich auch schon. In mein privaten WLAN bin ich mit diesem Handy bisher nicht hinein gekommen, obwohl ich mehrere unterschiedliche parallel laufende WLANs, mit unterschiedlichen Sicherheitseinstellungen am Laufen habe. Find ich Klasse. Muss mal schaun, ob es nur mit RC4-Verschlüsselungen klarkommt oder doch schon aktuellere Standards.

    Mein Fazit. Eine vollkommen unausgereiftes Handy. Da hätte Samsung mal noch ein bisschen mehr Entwicklungsarbeit hineinstecken sollen, bevor sie mit einem so genannten iPhone-Killer aufwarten. Zum Glück gehört das Handy meiner Freundin und nicht mir.

  • Am 4. Dezember 2008 um 21:35 von Jafar

    Herr
    Hallo,

    ich schliesse mich auch ein. Akku sehr Schwach. Gestern geladen heute morgen leer. Noch einen Nachteil dieser sogennatnen Multistecker. Man kann nicht gleichzeitig Akku laden und Kopfhörer verwenden oder TV/Kabel benutzen nur einen Stecker für alles.

    Ich bin auch nicht so zufrieden und ohne den Stift geht es manchmal wirklich nicht.

    Ich habe irgendwo gelesen, wenn man einige Programme, welche im Hintergrund laufen, und man diese nicht unbedingt immer braucht, deaktiviert, hält den Akku länger. Ich suche weiter, vielleicht finde ich einen Weg.

  • Am 5. Dezember 2008 um 22:38 von So ein i900 Besitzer

    Akkuschleichzeit
    Bei euch scheint der Akku ja richtig lange zu halten.
    Bei mir hält er ja gerade von einem Telefonat bis zum nächsten (BT mit Headset an, WLan aus, sonst nichts im Hintergrund am Laufen).
    Ist ein gehöriger Witz!

  • Am 7. Dezember 2008 um 16:07 von joerko

    Akkulaufzeit
    Hallo,

    also ich kann das alles nur bestätigen, was die Akkudauer betrifft. So was hab ich noch nicht erlebt. Ähnlich war das nur damals bei den ersten Siemens Handies vor 10 Jahren, die waren auch total schwach von der Akkuleistung. Aber heute bei so einen Spitzenteil darf es das nicht geben. Wie schon oft hier bemerkt, das Handy ist für Reisen gänzlich nicht geeignet, geschweige für Geschäftsleute. Alle anderen Schwächen kann man ja noch irgendwie verkraften. Man kann nur hoffen, dass vielleicht ein besserer Akku auf den Markt kommt. Preis Leistung stimmen hier nicht. Da hat man uns kräftig veralbert.

  • Am 10. Dezember 2008 um 08:03 von Roger

    Gutes Gerät
    So, jetzt muß ich mal was loswerden. Menschen die ein WLAN nicht einrichten können, sollten sich darauf beschränken mit einem Wählscheibentelefon zu telefonieren und nicht unqualifiziert Threats zu schreiben.
    Dieses Handy ist spitze und ich bin mir bewußt, was ein Pocket PC zu können hat. Die einzigste Sache, was tatsächlich etwas schwach auf der Brust ist, ist der Akku. Doch da arbeitet die Zeit für einen und ich bin mir sicher, das Samsung einen stärkeren Akku nachschieben wird.

  • Am 13. Dezember 2008 um 18:13 von Wolfgang

    Dr.
    Schwere Entäuschung!

    Das OMNIA i900 hält leider kaum in einer Disziplin was uns von der Presse vrsprochen wurde.
    – Accu (siehe ale Treats oben)
    – Bedienung ohne Stylus fast unmöglich, Scrollen ist ungenau
    – Display in der Sonne fast nicht lesbar
    – GPS Funktion "ein Witz"

    aber
    Ausstatung: diese grauenhaft Plastikbox, der Stylus nicht im Gerät verseknbar,… also wenn man sich da dagegen Sony ansieht

    Support: Eigentlich nicht existent. Info erhält man nur beim tagelangen surfen in Webforen.

    Habe vor kurzem das iPhone benutzt: 1000:1 – ein Traum dagegen

    Resumee: FINGER WEG !!!

    Schlimmer aber ist, das uns die Presse drüber so belogen hat. Hätte Samsung doch lieber das Geld, welches in die Presse geflossen ist in die Entwicklung investiert. Letztlich einer der ganz großen dunklen Flecken für SAMSUNG

  • Am 15. Dezember 2008 um 19:27 von Jörg

    Erfahrungsbericht
    Habe das Gerät inzwischen 2 Wochen. Hatte mir wirklich mehr versprochen. Ansätze sind ganz gut, viel Austattung, vielleicht zuviel. Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig. Die Akkuleistung ist bei sorgfältiger Behandlung etwas besser geworden, aber maximal 3 1/2 Tage, wenn man das Gerät so gut wie kaum benutzt, ansonsten bei normaler Nutzung einen Tag. Das ist ganz klar zu wenig, muß sicherheitshalber ein Ersatzhandy mitführen, um notfalls telefonieren zu können. Als Haupthandy ist das Omnia so nicht zu gebrauchen. Alle anderen Kleinigkeiten an Mängeln kann ich in Kauf nehmen, aber der Preis ist ganz einfach zu hoch für die letztendlich doch vielen Abstriche. Wenn noch ein besserer Akku kommen sollte, könnte man vielleicht doch noch seinen Frieden finden.

  • Am 16. Dezember 2008 um 16:34 von Samsung Og Gmbh ikG

    ne ne ne
    Ich selber habe meinen Teil zur entwicklung des Samung i900 Omnia beigetragen!

    Die jenigen die sich hier beschweren und in anderen Foren gelesen haben , sollten nicht mir irgendwelchen Vorwürfen hier rumwerfen !

    der Akku ist nicht besonders gut da muss ich jeden hier Recht geben , doch wenn mann sich etwas damit beschäftigt und auch "wirklich" das Prinzip und das "Konzept" versteht kann mann sich nciht beschweren !

    Fazit !

    wenn mann ansprüche stellt ohne sich darüber richtig im klaren zu sein , dann passiert so was hier ! ^^

  • Am 18. Dezember 2008 um 18:57 von joerko

    Antwort auf ne ne ne
    Hallo, ich weiß nicht, was Du da an der Entwicklung beigetragen hast, ist ja auch egal. Jedenfalls ist das Omnia i900 vom "Konzept" her sicherlich ein Gerät der Oberklasse, aber eben mit den anfänglichen Kinderkrankheiten. Der Nachfolger wird funktionieren, glaube ich. Zwischen den Presseberichten und Ankündigungen im Vorfeld und der inzwischen gesammelten Erfahrungen von vielen Nutzern mit diesen Handy, gibt es schon teilweise einige gravierende Unterschiede, was nichts damit zutun, dass vielleicht der Endkunde jedes Mal zu doof zur Bedienung ist. Ich denke, dass hier der Akku ein Hauptproblem darstellt, da lässt sich vermutlich nicht streiten. Von den angegündigten irgendwo 400 Stunden ist man meilenweit entfernt und das kann Samsung vermutlich auch nicht so belassen. Es ist unakzeptabel, alle energieverbrauchenden Funktionen stillzulegen, um bei mittelmäßiger Nutzung höchstens 2 Tage zu überstehen und dann wieder 3 Stunden an die Steckdose. Mit einigen anderen kleineren Unausgereiftheiten kommt man klar und muß man auch in Kauf nehmen. Vielleicht nutzt ja "Samsung Og Gmbh ikG" seinen Entwicklerstatus, um die zentralen Kritikpunkte an Samsung weiterzuleiten und vielleicht entwickelt er ja einen viel besseren Akku. Fröhliche Weihnachten

  • Am 20. Dezember 2008 um 19:13 von JohnMeg.

    Lachhaft
    Akklaufzeit ist größter Mist und Touchscren, Navi ??? lachhaft soll das alles sein ?? was ist mit der Anleitung ????

    johnmeg.

  • Am 24. Dezember 2008 um 00:34 von Klaus

    Prof.Dr.
    Hallo,
    Ich habe das Omnia jetzt 2 Monate. Die Bedienung erfordert volle Konzentration.
    Im Auto mal kurz eine Nr. aus dem Telefonbuch anwählen… kann man vergessen.
    (viel zu kompliziert)
    Das Display reagiert nur auf kräftiges Drücken und scrollen wird zum Glückspiel.
    Die Akkulaufzeit ist nach 2…3 Tagen bei schwacher Nutzung, nicht wie vom Hersteller versprochen, und würde bei anderen Konsumgütern zu einer Wandlung
    des Geräts berechtigen.
    Nach einigen Mobiltelefonen ist das Omnia das mit Abstand am schlechtesten zu handelnde und wahrscheinlich mein letztes Samsung.
    Es kann alles-aber nichts richtig.

  • Am 24. Dezember 2008 um 16:09 von Maik Fischer

    i900
    Also ich muss sagen das mit dem akku haut bei mir super hin 5-6 tage hält er durch, jedenfalls ich bin zufrieden. ok , dass die 1 fingerbediehnung nicht die beste ist mag sein. es liegt nicht an Samsung sondern an Windows mobile. Aber im nächsten jahr soll windows mobile 7 erscheinen und dann werde ichs dfrauf laden und dann hat sich das problem auch erledigt und das gerät locker mit dem iphone mithalten. achso nur um es zu erwähnen. mein schwager hat den touch diamond und der akku ist abend leer.

  • Am 28. Dezember 2008 um 20:52 von Chris

    gröööhl
    Also ich hab das Omnia auch.

    Über Ausstattung und Handling kann ich mich im Prinzip nicht beschweren.
    Bei mir ist auch der Akku das Problem. Wobei ich eher denke, dass die 400 Stunden so gemeint sind, dass man den Akku lädt und dann das Gerät ausschaltet.
    Dann könnte es etwa hinkommen dass nah 400 Stunden der Akku durch selbstentladung leer ist.

    Spaß beiseite:

    Ich hab das Handy geladen bis die Anzeige am Ein/Ausschalter grün leuchtete.
    Dann hab ich es liegen gelassen und siehe da: Selbst nach beenden alles Tasks und unter Berücksichtigung aller Energiesparmaßnahmen was das Handy am nächsten Tag so leer dass es nicht einmal mehr anging.

    Fazit: Wenn Ein Handy angepriesen wird welches angeblich 400 Stunden im Standby anbleibt und es bei ALLEN Benutzern dieses Handy´s nicht einmal 5 Tage hält, dann sollte Samsung jedem Omnia Besitzer einen Akku nachliefern, der die angepriesenen Kriterien auch einhält.
    Ich werd mich auf jeden Fall mal Informieren was man da machen kann.
    Ein Auto das mit 200 KM/H Spitze angepriesen wird, welches letzendlich aber nur 120 KM/H läuft, würde ich auf jeden Fall zum Hersteller bringen und ragen was da los ist.

    Chris

  • Am 7. Januar 2009 um 22:18 von michi

    Omnia
    ehm

    ich bin normal ein Nokia nutzer und muss sagen
    das ist einfach das beste gerät!!

    Omnia ist einfach nur klasse!!
    GPS muss man nur richtig einstellen und alles läuft top 😉

    hab garkeine probleme bis auf den akku halt..
    aber was erwartet ihr? ein alleskönner der nix an akku verbraucht?!

    3 tage aukkulaufzeiten reichen mir am anfang
    da ich nur am rumspielen bin hab es 2 wochen und
    find immernoch immer mal was neues.. vorallem hammer
    programme im inet :)

    wenns bei wem net klappt mit dem akku
    solltet ihr auf jeden mal nen update machen kam vor paar tagen erst eins wieder raus.. nach dem update müsst ihr nen hardreset machen…

    also das omnia ist einfach klasse..
    bin in der uni/daheim als mit wlan im inet
    und hatte bis jetzt keine probleme..
    und hab mir den mauspad angewöhnt ist jetzt auch alles optimal

    also ich kanns nur weiterempfehlen!

    (sry für rechtschreibfehler oder so ist halt di begeisterung hehe)

  • Am 17. Januar 2009 um 15:12 von Sascha

    Hammer geil
    Hallo Zusammen,

    erstmal möchte ich sagen, dass ich die negativen Äusserungen NICHT verstehen kann. Habe das Omnia nun zwei Woche und muste es drei mal in der Zeit aufladen auf Grund Navi Test. Wer sein Gerät nicht richtig konfiguriert ist selbst schuld.

    Zudem finde ich das gerät ein sehr würdiger Gegner zum I*hone.
    GPS funktioniert einwandfrei in Verbindung mit TomTom 7 ( einzigster Nachteil Akkufaufzeit beträgt ca 1,5 Stunden, was allerdings kein Problem darstellt wenn man sich ein KFz-Ladekabel zulegt ).

    An sosnsten kann ich nur sagen, dass es ein richtig gutes Business Handy ist
    ( würde es dem BlackBer*y sofort vorziehen ).

    In diesem Sinne viel Spass all denen die freude am Omnia gefunden haben.

    Sascha

  • Am 18. Januar 2009 um 18:48 von Hans

    Samsung SGH-i900 Omnia
    Frust- Hoffnung,

    Frust:
    ich hasse kompliezierte technische Geräte, weil ich ein Einfach Anwender bin. Habe mir aufgrund der Werbung das Samsung i900 Samsung gekauft, weil es so einfach aussah und ich absoluter Telekom Gegner bin. Habe das neue Gerät zweimal im Abstand von einer Woche ausprobiert und habe mich dann immer wieder zu meinem einfachen Nokia Handy zurück organisiert weil ich in Eile telefonieren musste. Ich bin total frustriert, weil die einfachen Funktionen "Telefonbuch-Scroll" und "E-mail" nicht einwandfrei funktionieren. Das Ding liegt jetzt bei mir in der Ecke und ich weis noch nicht, ob es eine dritte Chance bekommt.

    Hoffnung:
    Toll fände ich, wenn unter dieser Rubrik hier die positiven Fortschritte und Erfahrungen mit dem i900 gesammelt würden. Dann könnte ich eine Wiederbelebung meines Interesses an dem Gerät vorstellen. Ich finde es schon bedauerlich, knapp 500 Euro in den Sand gesetzt zu haben.
    Also setz ich jetzt mal auf das Prinzip Hoffnung.

    Hans

  • Am 19. Januar 2009 um 17:00 von Jörg

    Herr
    Hallo, ich habe hier bereits auch schon zweimal über das Omnia gemeckert. Inzwischen verwende ich das Gerät einige Wochen und habe ein paar Erfahrungen mehr gesammelt. Also von der Funktionalität war ich von Anfang an ziemlich übezeugt. Nachdem ich die neueste Firmware installiert habe BHHL2, ist eine deutliche Verbesserung in der Handhabung zu verzeichnen. Die Kamera ist absolut besser geworden, jetzt sind die Fotos nicht mehr so blass und unscharf, sondern wie man das erwartet. Der Touchscreen lässt sich ebenfalls viel besser bedienen. Ein wenig hat sich die Akkulaufzeit erweitert (3 Tage), was aber von meiner konsequenten "Erziehung" abzuleiten ist. Immer bis zur völligen Entladung, bzw. bis das Handy von selbst abschaltet. Der Akku bleibt meiner Ansicht nach das Sorgenkind, zwei Tage länger Ausdauer wäre schon revolutionär. Vielleicht muß ich mir doch noch einen zusätzlichen Akku anschaffen und habe damit mehr Glück. Ansonsten bin ich mit dem Omnia ganz zufrieden.

  • Am 25. Januar 2009 um 08:14 von MoYo

    I Luv It…
    Ich kann mich den ganzen Kommentaren nicht anschließen.
    Wenn ihr schon Internetnutzer seid hättet ihr genau so gut vorher Infos darüber holen können. Gibt viele Reviews von Handy Portalen.

    Mein Akku hält mehrere Tage und Business-Leute sollten sich wirklich nen KFZ Ladekabel besorgen (was bei mir dabei war).
    Die Konfiguration ist wirklich nicht gut gemacht.
    Deswegen verbraucht das Handy auch sehr viel.

    Um Verbrauch runter zu kurbeln und um die Fingerfreundlichkeit zu verbesseren habe ich neues ROM mit besserer Oberfläche aufgespielt und viel unnötiges rausgenommen. So habe ich auch mehr Platz auf dem Daten- und Programmespeicher.

    Könnt euch ja mal die Screenshots angucken.

    http://www.yo-host.de/Omnia

  • Am 27. Januar 2009 um 21:57 von Theo

    Eigenwilliger Akku
    Mein Akku verhält sich recht seltsam. Nach den ersten zwei Zyklen hielt er etwa 3 Tage ohne Gespräch, dann nach Abschalten aller unnötigen Verbraucher (auch Bluetooth) 5 Tage. Dann, gerade entschieden, das Teil zu behalten, war der Akku nach einem halben Tag leer und sauheiß. Ich dachte, ich hätte wohl irgend eine Funktion versehentlich gestartet und versuchte es weiter. Die letzten 2 Zyklen hielten dann jeweils 7 Tage bei geringer Nutzung (2-3 kurze Gespräche, Bluetooth permanent an).
    Heute kam der Knaller: Ich habe bei angestecktem Cradle (externe Stromversorgung angeschlossen) per USB den Destinator aufgespielt und dann 20 Minuten im Program gespielt (im Keller ohne GPS-Empfang):

    Der AKKU war innerhalb von insgesamt ca. 1,5 Stunden von 90% Ladezustand so leer -trotz angeschlossener Stromversorgung- dass das Omnia nicht mehr einzuschalten war, bevor ich nicht die USB-Verbindung trennte und nocht ca 2 Minuten wartete.

    Hat jemand ähnliche Probleme (indifferente Akkulaufzeit und schnelle Entleerung trotz Stromversorgung)?

  • Am 7. Februar 2009 um 18:28 von Bene

    gute Ware
    Ich kann mich der hier so mehr oder weniger Einheitlichen Kritik nicht wirklich anschließen. Zur Bedienung: Windows mag so seine Tücken haben was das anbelangt; gute Fingernägel sind oft Grundvorraussetzung, kleine Finger jedenfalls Vorteilhaft. Hat man sich jedoch erst einmal daran gewöhnt möchte man es nicht mehr eintauschen. Das mit dem externen Stylus ist ärgerlich, allerdings scheint mir das optische Touchpad mit Cursor(Hoho..welch grandiose Idee) eine echt gute Ergäntzung. So bediene ich eigentlich nur mit den Fingern und wenn ich wirklich mal Probleme habe etwas anzuklicken greife ich zum Kursor, was auf Dauer schneller geht als Stylus raus und drauftippen. Außerdem funktioniert es auch wunderbar einhändig.

    Zum Thema Aufhängen und Akku Probleme habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht, der Akku scheint zumindest besser zu halten als bei meinem Touch, überhaupt finde ich dass das Gerät gerade für Windows relativ flott rennt.
    Auch die Kamera macht recht gute Bilder.
    Vielleicht liegen diese Verbesserungen aber an der vermutlich neueren Rom Version meines Geräts.

    Alles in allem bin ich mit dem Gerät bisher sehr zufrieden, und auch wenn ich auch gut ohne sie auskommen könnte finde ich die Erweiterungen von Samsung zumindest sehr schick.

  • Am 8. Februar 2009 um 14:39 von Tamara Lorenz

    Akku schwach
    Hallo,

    möchte mich den Meinungen anschließen, das der Akku wirklich länger halten sollte.
    Die Bedienungsanleitung ist auch sehr dünn bestickt. Man muß sich wie in einem
    Dschungel durchkämpfen. PS. habe mal eine Einstellung unbewußt falsch gemacht
    und war dadurch im Internet und die RG war sehr hoch. Hatte das nicht gemerkt
    Würde kein Omnia mehr kaufen.
    Fatzit. auch der Stift sollte anders angebracht sein, das Pendel daran nervt.

  • Am 8. Februar 2009 um 18:55 von seNsIstAr

    Alles richtig gut, bis auf Akku :-(
    Einen wunderschönen guten Tag,

    als erstes möchte ich mich all den ganz Leuten hier anschließen. Der Akku ist echt nicht das Gelbe vom Ei.
    Auch durch permanentes schließen der Programme druch den Taskmanager hält der Akku keine 2 Tage. Da ich das Hany relativ häufig benutze finde ich es sehr schade und unnütz. Musste auch schon wichtige Termine verschieben, da ich das Ladegerät mal wieder zu Hause vergessen habe. Wer denkt denn schon daran ein Ladegerät den ganzen Tag mit sich rum zu tragen, für den Fall das der Akku zu schwach wird? Denke mal keiner!! Das war bei anderen Handys dafor auch nicht der fall, doch muss ich zugeben das de auch nicht so tolle Funktionen hatten. Selber hatte ich bis jetzt immer das 8800 von Nokia. Das Navi und eine Digitalkammera musste ich immer extra einacken 😀

    Ansonsten finde ich das Handy absolut Top. Ein paar Anfangsschwierigkeiten dürfter jeder gehabt haben, der vorher kein Touchscreen hatte. Hatte kurzzeitg das Iphone und habe es wieder abgegeben, da es vom Umfang her nicht so gut was wie das Omnia.
    Auch das SMS-schreiben ist wirklich Super, wenn man sich das Handy auf seine Bedürfnisse eingestellt hat. Spätestens nach der 1000. SMS dürfte man auch fast blind schreiben können 😀

    Fazit: Wie der Name schon sagt "Omnia"(ital. ALLESKÖNNER) haben die Entwickler von Samsung ein Handy geschaffen, welches sich an die einzelnen Bedürfnisse anpasst.
    Die nächste Generation sollte dann schon mindestens einen Staubsauger integriert haben, doch da wären wir beim alten Problem "Akkulaufzeit" 😀

  • Am 9. Februar 2009 um 18:48 von joerko

    Im Wandel der Zeit
    So langsam habe ich mein Omnia nun im Griff und bin inzwischen sehr zufrieden. Im Samsung Forum habe ich mich intensiv umgesehen und mir viele gute Tipps geholt.
    Es gibt auf jede Frage eine passende Antwort, mit Anleitung, Erfahrungsberichten usw. – unglaublich.

    Verwende jetzt ein ROM, was gegenüber der originalen Firmware einige sehr nützlichen Veränderungen mit sich bringt und damit eine ganze Reihe von Verbesserungen. Optimierungen. Mein Omnia ist völlig auf meine (Handy) Bedürfnisse abgestimmt.

    Mein Akku hält ca 5 Tage (zuvor etwa 2 Tage). Jetzt macht es tatsächlich Spaß. WLAN, GPS usw. wurden noch mal beschleunigt, das flashen hat prima geklappt und ich habe keinerlei Probleme. Nach einen schweren Beginn bin ich jetzt endlich dort gelandet, wo ich von Anfang an sein wollte. Es gibt eine große Omnia Fangemeinde mit vielen wirklich klugen Köpfen. Nur zu empfehlen, da mal hinzuschauen.

  • Am 27. Februar 2009 um 16:31 von Mihaelzeuch

    Akku ?Problem?
    Hallo, habe mir eure Stellungnahmen bezüglich des Akkus durchgelesen und muss sagen, das ich der "Akku-vom-Omnia-ist-ein-Witz" Fraktion vehement widersprechen muss!!
    Der Akku hat 1500 mAh, was sehr ordentlich ist.
    Habe selber viele Programme drauf wie MobileShell oder ThumbCal und der Akku hält bei normaler Nutzung (15-30 Minuten am Tag telefonieren, 30 Minuten Internet) so zwischen 3-4 Tagen. Mehr als das gibt derzeit eigentlich kein Marken Akku her der serienmäßig verbaut ist.
    Wenn jetzt die von euch geschilderten Probleme auftauchen, kann das meines wissens nach nur 2 Gründe haben:
    Programme wie S2U2 oder G-Alarm fressen den Akku selbst über Nacht, wenn das Handy nur rumliegt auf. Entfernt man diese und sucht sich andere, die Stromsparender sind (probieren) hat man mehr Freude am Omnia.
    Der andere Grund den es gibt, kann der sein das euer Akku nen Hau weg hat, ist bei 2 Freunden von mir schon der Fall gewesen. Daher mal den Akku im Handy Shop überprüfen lassen.
    Ich persönlich habe noch ein HTC Touch HD, was meiner Meinung nach zurzeit das Non-Plus-Ultra ist wenn einen die Größe nicht abschreckt.
    Aber das Omnia steht dem HD nur in wenigen Bereichen nach. Es ist eigentlich ein sehr gutes Gerät, wenn man es schafft sich mit dem Handy auseinander zu setzen.
    Das der Touchscreen vom Omnia nicht gegen den des Iphones ankommt war ja schon in allen Tests vorab erwähnt, das musste man natürlich in Kauf nehmen.
    Aber I-Phone hat selbst genug Schwächen, die aber gerne verschwiegen werden indem man die perfekte Bedienbarkeit wieder in den Vordergrund stellt…
    Jedem das Seine… Ich bevorzuge Geräte wie das Omnia oder das Touch HD, aufgrund der schier unendlichen Erweiterungsmöglichkeiten.
    So denn, bin glaube ich alles losgeworden zu dem Thema :)

  • Am 28. Februar 2009 um 09:24 von User

    Ressourcen
    Lieber männlicher Omnia-Nutzer,

    jeder will ein Spitzen-Frauchen haben, dass alle Funktionen hat (gut aussehen, geiler Sex, treu, intelligent und trotzdem doof, tolerant, eifersuchtsfrei, geduldig etc.) und wundert sich dann, dass der Kontostand bereits am 10. d. Monats leer ist! Soll heißen: Annehmlichkeiten kosten Ressourcen!

  • Am 24. März 2009 um 11:38 von joerko

    Mein (Omnia) Schlußwort
    Hallo an die Omniagemeinde. Es ist einige Zeit vergangen, seit ich mein Omnia vor etwa 6 Monaten bekommen habe. Ja, zum Anfang war ich, wie viele Nutzer hier, auch über das Omnia erst einmal ein wenig enttäuscht. Von den Ankündigungen in den verschiedenen Fachblättern hat man sich etwas anderes versprochen, vielleicht zuviel.

    Die Bedienbarkeit war sehr gewöhnungsbedürftig, der Akku war scheinbar völlig unzureichend, was man sonst so gewohnt war. Erst langsam konnte ich mich mit meinem Omnia anfreunden. Von der technischen Ausstattung war ich aber von Anfang an überzeugt.

    Nachdem ich auf das Omniaforum im Internet gestoßen war, wurden mir erst einmal die Vielfältigkeiten bewußt, was mit dem Onia alles möglich ist. Es begann ein regelrechter Erfahrungsaustausch mit vielen anderen Omniabesitzern. Erstaunlicherweise wurden durch einige sehr kluge Köpfe in diesem Forum, teilweise wunschgemäß auf den jeweiligen Nutzer zugeschnittene ROM´s entwickelt. Hier kann man sein Omnia alternativ einrichten. Eine Rückkejr zur Originalversion ist dabei jederzeit möglich. Hier könnte sich Samsung durchaus etwas abgucken.

    Fazit: Das Omnia ist benutzerfreundlicher geworden, es steht viel mehr Speicherplatz zur Verfügung und läuft dadurch flüssiger. Unnütze Programme wurden entfernt, teilweise andere sinnvolle Anwendungen hinzugefügt. Der Akku hält inzwischen 8 volle Tage aus, auch bei durchaus normaler Verwendung (telefonieren, SMS, Internet). Fotos werden jetzt schärfer, nicht mehr so verblasst wie zum Anfang.

    Also, jeder hat vielleicht andere Erfahrungen machen können. Ich bin jetzt sehr zufrieden, habe das Omnia auf den Punkt meinen Vorstellungen entsprechend eingerichtet. Es gibt keine Probleme bei irgendeiner Anwendung. Ende gut, alles gut!

    MfG
    joerko

  • Am 26. März 2009 um 21:02 von nokia-Fön

    sdgf
    vielleicht sollten manche Leute früher ins Bett gehen.

  • Am 1. April 2009 um 08:44 von Peter

    Das war´s dann mit Samsung
    Hatte mir das Telefon gekauft, eine Woche benutzt und danach gleich wieder verkauft, denn: Ich hatte 2 Jahre das Sony Ericsson K800i, dann 3 Monate das Sony Ericsson K850i und danach das Samsung SGH-i900 Omnia. Dieses Handy sieht zwar schnucklig aus, hat auch eine gute Sprachqualität und noch vieles anderes, aber:

    1. Navi routet sehr schlecht, bis es die Anfangposition gefunden hat ist man auch schon fast am Ziel. Zudem verband es mich mit dem Internet, was ich nicht merkte und mich richtig Kohle kostete.

    2. Sehr schlechte Fotoqualität, Bilder sind milchig und unscharf.

    3. W-lan ist gut, aber die Herstellereinstellungen üerlagern die der persönlichen und kosteteten mich widerum richtig Geld. Manch einer vermag jetzt zu sagen, der hat keine Ahnung, dem ist aber nicht so, denn ich arbeite in der Computerbranche und weiß sehr wohl von was ich rede. Kleiner Tipp: Sie müßen Ihre Verbindung regelmäßig überprüfen, dann klappt das auch, mir ist das aber alles zu umständlich und unzuverlässig, daher:

    Wurde dieses Handy gleich wieder verkauft.

    Habe mir jetzt das Sony Ericsson C905 gekauft, sieht zwar nicht so toll aus, schägt das Samsung SGH-i900 Omnia aber um längen, Fototechnisch sowieso, aber auch in anderen Sachen.

    Ich hoffe ich konnte Euch ein wenig bei Eurer Handywahl helfen.

  • Am 1. April 2009 um 17:58 von Rixenbaby

    Nach Firmware Update Super Akku Leistung
    Ich hatte mein Handy mal mit ner neuen Firmware aufspielen lassen.

    Der Akku hält jetzt seit geschlagenen 5 Tagen und ist noch nicht komplett leer.
    Ich habe telefoniert, sms geschrieben, Videos und Fotos gemacht und ca. 1 Stunde musik gehört!!!

    Also nach dem Firmware Update läuft das Gerät echt super!!

    Bin dann nach meiner ersten Meinung zu dem Teil doch sehr sehr überrascht und absolut zufrrieden!

    Dachte nicht,d ass sich meine Meinung doch noch ändern wird!!!

  • Am 3. April 2009 um 10:18 von phonebas

    ich weiss garnicht was ihr habt?
    ich hab das omnia jetzt knapp drei wochen. das es kompliziert ist steht doch überall beschrieben. man sagt es ist die eierlegende wollmilchsau! man sollte schon dann auch die intelligenz mitbringen mit einer eierlegenden wollmilchsau umzugehen. was mir aber nicht so scheint wie ich oben gelesen habe. wenn man sich nicht mit den funktionen auseinandersetzt ist klar das man darüber flucht nur weil man zu faul ist die bedienungsanleitung zu lesen. oben schrieb jemand das das navi ewig braucht um die position zu finden. er sagt sogar das er eher am ziel ist als es die position gefunden hat. also ich benutz es nicht um zum zigarettenautomat zu fahren. bei mir dauert es max. 5-10 sec bis es die position gefunden hat. ich sag nur benutzerfehler! anleitung lesen hilft! typisch deutschland!
    so mal zu den programmen. es gibt im netzt zig programme für dieses handy. wo ist das problem? ich such mir aus was ich haben will und installiere es mir. wenn man noch nicht mal einen viedeorecorder programmieren kann sollte man sich auch nicht so einen alleskönner wie das OMNIA holen. ich habe bemerkt das die meisten fluchen weil sie nicht wissen mit dem OMNIA umzugehen.
    die akkulaufzeit!
    so ein grosses display mit touch-funktion ist doch klar das es viel strom verbraucht.
    im vergleich zu anderen touch-handys mit so einem grossen display ist der akku doch sehr zufriedenstellend. hey leute was ihr haben wollt wurde noch nicht erfunden. ihr könnt es doch nicht mit einem normalen handy vergleichen. dann ist auch klar das ihr es nicht benutzen könnt. das ist ein kleiner pc mit dem ihr fast alles ausser kaffekochen machen könnt.
    ausserdem das beim schreiben mal einen anderen buchstaben drückt ist doch verständlich! schaut euch doch mal eure finger an wie dick die sind und dann die tastenfläche eines buchstaben. wer dann noch darüber flucht hat se meiner meinung nach nicht alle. ihr ignoriert das was ihr seht und seit von eurem wunsch gwebländet was das händy können sollte. wie ihr bemerkt vertipp ich mich sogar auf der pc-tastatur unsd die tasten sind hier viel grösser als die auf der OMNIA-anzeige.
    ich kauf mir doch nichts kompliziertes wenn ich nicht dazu in der lage bin es zu bedienen. leute leute, holt euch ein aldi-handy und ihr habt nicht so viel probleme.
    ich find es echt traurig wie viele hier meckern nur weil sie zu dumm oder noch keine zeit hatten sich damit auseinander zu setzen. sonst lasst es euch von eurem sohn oder nachbarskind erklären. ich wette für die ist es einfacher als für euch meckerliesen die ja keine zeit haben!

  • Am 6. April 2009 um 19:37 von joerko

    Schlußwort 1
    Ich wollte mich eigentlich hier zur Ruhe setzen, da ja soweit über das Omnia alles gesagt wurde. So wie im Bericht zuvor möchte ich hier nicht Omnianutzer angreifen, dass sie vielleicht zu doof sind für das Gerät, um es sachgemäß zu bedienen.
    Es ist ganz einfach nachvollziehbar, auch aus anderen Foren im Internet, dass es Anfangs eine Reihe von Problemen gegeben hat. (was oft so ist) Das Omnia wurde in den Fachblättern mit Pauken und Trompeten angekündigt. Das hatte enorme Erwartungen hervorgerufen, vielleicht füe einige Leute zuviel des Guten.

    Die ersten Exemplare waren tatsächlich mit einigen Fehlern behaftet, bis hin zur Firmware, die nicht optimal auf das Gerät abgestimmt war. Inzwischen konnte man ja mit der aktuellen Firmware einige Verbesserungen erzielen. Der Akku hielt zuerst nur 2 Tage durch und auch über einen längeren Zeitraum konnte man keine Steigerung feststellen, das war ärgerlich. Die Fotoqualität war nicht berauschend und die Fingerbedienbarkeit war ebenfalls sehr gewöhnungsbedürftig.

    Das neue Update hat diese Schwächen weitestgehend abgestellt, so dass jetzt der Akku 7-8 Tage durchhält, was absolut Spitze ist. Die Bilder werden klar und scharf.
    Für die unbemerkte Einwahl ins Internet kann man sich das Programm NODATA aufspielen und ist damit ziemlich auf der sicheren Seite. Viele glauben, dass der Akku warm wird, was nicht stimmt, dass ist der CPU bei hoher Rechenleistung und das ist auch normal. Wer möchte, kann sich im Omniaforum alle Fragen beantworten. Es gibt vorzügliche ROM Versionen, so dass man sein Omnia auf den Punkt personalisieren kann und sich zu jeder Zeit wieder die aktuelle Firmware aufspielen lässt.

    Also, nach Anfangsschwierigkeiten war das Omnia für micht die richtige Entscheidung, ein tolles Gerät auf absoluten Stand der Zeit.
    joerko

  • Am 17. April 2009 um 18:45 von Drake

    Omnia
    danke so seh ich das auch!

    das omnia ist genial. am anfang wars ein bisschen mager was software etc anbelangt, aber du bekommst fürs omnia in der zwischenzeit alles als freeware was du benötigst. ich nutze das handy täglich geschäftlich, der akku hält, ich sende emails etc. und alles ohne stift.

    das iphone hat null funktionen im vergleich zum omnia und viele programme kosten auch noch viel geld.

    ich habe nur apple rechner, aber mir ein technisch schwaches iphone zu kaufen halt ich für schwachsinn… und nur weil der touchscreen ein bisschen besser ist reden alle vom super telefon.

    zum glück hab ich mir ein omnia gekauft!

  • Am 30. April 2009 um 18:04 von TheDom

    I900
    I 900 Alleskönner!! JA KLAAAAA es kann schon viel wenn es sich doch nur nicht immer aufhängen würde is lustig muss jeden tag Akku laden was soll dass den!!! ich war immer von Samsung so zufrieden aber dass geht ja mal gar nicht schade dass I900 hat so ein tollen eindruck gemacht is aber müll so gesehen.

  • Am 18. Mai 2009 um 17:10 von Marco R.

    Falsche Einschätzungen
    erstmal hallo an alle.!

    also ich muss doch einiges lowerden hier^^
    wenn ich schon lese, dass jemand nach 4 tagen sein omnia zurückgeschickt hat kann ich demjenigen auch nicht helfen, da dieses "handy" was eher ein mini-computer sein soll ganz bestimmt nicht in 4 tagen seine ganzen vorzüge zeigen kann.

    also…die ganzen displayeinstellungen, schriftgröße etc. sind von anfang bis ende vom benutzer konfigurierbar!

    der akku: man ließt so viel schlechtes, aber fakt ist dass der akku des omnias einer der leistungsstärksten seiner klasse ist.
    die probleme mit der akkulaufzeit am anfang hatte ich auch und war erstmal zu faul mich wirklich darum zu kümmern. doch als ich mich mal damit beschäftigt habe, stellte ich fest, dass nur ein paar häkchen in den systemeinstellungen genügen um die akkulaufzeit von max. 1 tag auf min. 4 tage zu bringen.
    und ein tip: der g-sensor muss nicht deaktiviert werden…mein akku hält trotzdem locker über 4 tage bei mittelmäßiger belastung.

    mein ganz persönliches fazit ist daher also:

    ein absolut ausgereiftes handy mit dem sogut wie alles möglich ist!
    einzigstes mango ist die kamera, deren bilder leider sehr verschwommen wirken.

    ich hoffe ich konnte euch ein paar positive eigenschaften des omnias nahelegen.

    liebe grüße

  • Am 24. Mai 2009 um 08:17 von noratel

    dr mabuse
    ich kann mich meinem vorschreiber nur anschließen. mein akku hält zwar keine 4, aber immerhin 3 tage mit den normalen funktion. was die ganzen nöhlerr angeht, besorgt euch einfach die letzten updates und für windows hasser, für euch gibts be shell die die von win ersetzen kann (spb)…..
    gruß noratel

  • Am 24. Mai 2009 um 09:08 von I900 Omnia - Fan

    Akku
    Moin moin,
    bin soweit mit dem I900 zufrieden. Anfangs hatte ich sagar eine sehr gute Akkulaufzeit von mehr als einer Woche. Nun ist das Gerät gerade mal ein halbes Jahr alt und der Akku hält keine 12 Stunden mehr. Für mich nicht nur eine gnadenlose Enttäuschung, sondern ein großes Übel, wenn man beruflich auf das Handy angewiesen ist. Mal sehen was der Service dazu sagt, werde das Gerät auf jeden Fall reklamieren und hoffe auf einen neuen Akku. Eine so schwache Akkuleistung nach nur einem halben Jahr habe ich bei keinem anderen Handy gehabt, selbst nicht bei den alten Siemens S10 und S25. Bei meinem Nokia und dem iPhone gab es auch nie Probleme mit dem Akku. Bei meinem 5 Jahre alten Nokia ging der Akku langsam zur Neige, aber wie gesagt erst nach 5 Jahren und nicht schon nach 6 Monaten.

    Fortsetzung folgt mit Bericht über den Service!

    LG

  • Am 26. Mai 2009 um 16:09 von Jack

    Omnia
    Ich bin auch sehr enttäuscht.. hat sich wirklich nicht gelohnt omnia i900 zu kaufen.
    Grafik: Blöd
    Akku: Blöd
    USB verbindung mit Pc: Blöd
    Themen: Blöd
    Touch: Blöd
    Maus: mittelmäßig.. hängt ab und zu
    im gegensatz zu sony ericson k800i die ich früher hatte ist richtig blöd.. wenn ich reise, nehme ich lieber mein altes handy..

    also ich empfehle lieber iphone als omnia..

  • Am 31. Mai 2009 um 01:54 von I900 Omnia - Fan

    Akku
    Moin moin,

    also das Thema Akku hat sich erledigt, ich hatte ein paar Tage lang immer wieder das Problem, dass der Akku nicht mal 12 Stunden gehalten hat. Zum Service bin ich allerdings nicht gekommen, da ich arbeiten musste. Inzwischen hält der Akku sei über einer Woche durch. Keine Ahnung was da passiert ist :(

    Also zur Zeit gibt es kein Grund für eine Reklamation, allerdings werde ich das Problem genauer beobachten.

    Gruß und schöne Pfingsten

  • Am 16. Juni 2009 um 23:17 von Saselmann

    Ach was…..
    Ich weiß nich was ihr alle habt. Das Omnia ist kein handy mit zusatzfunktionen, sondern ein kleiner PC mit dem man auch telefonieren kann.

    zum akku: ja, stimmt, er hält nicht so lange. aber bedenkt 1. das große display das viel strom braucht und 2. bleiben die anwendungen (blöd geregelt) an auch wenn man sie beendet.

    zur bedienung: klar. wenn man das omnia orginal läßt, ist die bedienung echt öde und das layout häßlich. aber es gibt sooooo viele programme um das omnia seinen eigenen bedürfnissen anzupassen!

    ich behaupte frech mal, alle die mit dem omnia nich klar kommen denken man kann mit nem PC nur briefe schreiben und im i-net surfen!!!
    selber schuld! wer sich aber ein bischen mit dem omnia (pc) auskennt kann es sich auf den leib basteln.

    einzige kritik: ich glaube das omnia is was für handyfreaks. geschäftsleute sollten zu HTC greifen.

    also, macht euch kein stress!!!!

  • Am 22. Juni 2009 um 03:47 von Tolle Namen, die sich einige hier zugelegt haben

    Noch ein Pflichtfeld
    @ joerko
    @ he he he
    @ Marco R.
    @ Saselmann

    Es müsste wohl nachvollziehbar sein, dass man davon ausgeht, für über 500 € ein alltagstaugliches Handy einschließlich Einsetzbarkeit sämtlicher Ausstattungsmerkmale erwarten zu dürfen, ohne erst noch eigene Forschungs- und Entwicklungsarbeit leisten zu müssen. In den Vorankündigungen wurde offenbar ein reichlich abweichender Eindruck vermittelt.

    @ Marco R.
    "doch als ich mich mal damit beschäftigt habe, stellte ich fest, dass nur ein paar häkchen in den systemeinstellungen genügen um die akkulaufzeit von max. 1 tag auf min. 4 tage zu bringen."

    Wenn das Handy im Auslieferungszustand diese Leistung nicht bringt und sich in der Gebrauchsanleitung keine Warnungen dazu an den Stellen befinden, wo die entsprechenden Funktionen beschrieben sind, hat der Hersteller offensichtlich nicht ordentlich gearbeitet.

    @ Marco R.
    "ich behaupte frech mal, alle die mit dem omnia nich klar kommen denken man kann mit nem PC nur briefe schreiben und im i-net surfen!!!
    selber schuld! wer sich aber ein bischen mit dem omnia (pc) auskennt kann es sich auf den leib basteln."

    Na klar, wenn der Hersteller schon kein ausgereiftes Gerät zustande bringen konnte, ist natürlich der Anwender selbst daran schuld, wenn er es nicht schafft, das Gerät auf eigene Faust weiter zu entwickeln.

    Die Käufer trifft nur eine Schuld. – Dass sie viel zu gutgläubig und leichtfertig kaufen und damit eben jenen Markt schaffen, auf dem auch solche Missgeburten noch reißenden Absatz finden und in einer profitorientierten Wirtschaft also ihren Zweck erfüllen, so dass Hersteller es nicht nötig haben werden, mehr Sorgfalt darauf zu verwenden, derartige Fehlschläge zu vermeiden.

    @ So ein i900 Besitzer
    "Bei mir hält er ja gerade von einem Telefonat bis zum nächsten (BT mit Headset an, WLan aus, sonst nichts im Hintergrund am Laufen)."

    @ Chris
    "Ich hab das Handy geladen bis die Anzeige am Ein/Ausschalter grün leuchtete. Dann hab ich es liegen gelassen und siehe da: Selbst nach beenden alles Tasks und unter Berücksichtigung aller Energiesparmaßnahmen was das Handy am nächsten Tag so leer dass es nicht einmal mehr anging."

    @ Theo
    "dann nach Abschalten aller unnötigen Verbraucher (auch Bluetooth) 5 Tage. Dann, gerade entschieden, das Teil zu behalten, war der Akku nach einem halben Tag leer und sauheiß. Ich dachte, ich hätte wohl irgend eine Funktion versehentlich gestartet und versuchte es weiter. Die letzten 2 Zyklen hielten dann jeweils 7 Tage bei geringer Nutzung (2-3 kurze Gespräche, Bluetooth permanent an).
    Heute kam der Knaller: Ich habe bei angestecktem Cradle (externe Stromversorgung angeschlossen) per USB den Destinator aufgespielt und dann 20 Minuten im Program gespielt (im Keller ohne GPS-Empfang):
    theDer AKKU war innerhalb von insgesamt ca. 1,5 Stunden von 90% Ladezustand so leer -trotz angeschlossener Stromversorgung- dass das Omnia nicht mehr einzuschalten war, bevor ich nicht die USB-Verbindung trennte und nocht ca 2 Minuten wartete."

    @ I900 Omnia – Fan
    "also das Thema Akku hat sich erledigt, ich hatte ein paar Tage lang immer wieder das Problem, dass der Akku nicht mal 12 Stunden gehalten hat. Zum Service bin ich allerdings nicht gekommen, da ich arbeiten musste. Inzwischen hält der Akku sei über einer Woche durch."

    Somit lässt sich wohl vermuten, dass dahinter ein unter bestimmten Bedingungen ausgelöster Softwarefehler mit recht groben Auswirkungen steckt. Da das Problem in einigen Fällen von selbst wieder verschwunden zu sein scheint, kann der mutmaßlich zugrunde liegende Programmabsturz vielleicht durch Neustarten des Handys behoben werden.

    @ Klaus
    "Die Akkulaufzeit ist nach 2…3 Tagen bei schwacher Nutzung, nicht wie vom Hersteller versprochen, und würde bei anderen Konsumgütern zu einer Wandlung des Geräts berechtigen."

    @ Chris
    "Ich werd mich auf jeden Fall mal Informieren was man da machen kann."

    Für Mobiltelefone gilt da letztlich nichts anderes: Nachbesserung oder Ersatzlieferung, im Falle des Fehlschlagens nach Verstreichen einer angemessenen Frist seit Mängelrüge (die gesetzlichen Ansprüche bestehen nur dem Verkäufer gegenüber) Preisminderung oder Wandlung (Rückgabe gegen Kaufpreisrückerstattung in voller Höhe). Auch auf der Entlassung aus einem mit dem Verkauf des Gerätes verbundenen Laufzeitvertrag kann man notfalls bestehen, da der Vertragsabschluss als Teil der vom Käufer geforderten Gegenleistung anzusehen ist, von welcher die Überlassung des Gerätes zu dem im übrigen noch verlangten Kaufpreis (selbst wenn dieser 0,00 € betragen sollte) abhängig gemacht wurde.

    Der häufig genug betriebene Versuch von Händlern, durch spezielle Klauseln beide Geschäfte voneinander zu trennen, um diese Rechtsfolge zu vermeiden, muss scheitern, da unbestreitbar das eine zur Voraussetzung für das andere erklärt wird und bei rechtlichen Gestaltungen, die der Umgehung der auf einen bestimmten Sachverhalt zutreffenden Vorschriften dienen, laut Gesetz grundsätzlich die für das "verdeckte" Rechtsgeschäft geltenden Bestimmungen anzuwenden sind (§ 117 Absatz 2 BGB, für Allgemeine Geschäftsbedingungen auch § 306a BGB).

    Lediglich eine Erstattung von Vertragsgebühren und -kosten für vergangene Zeiträume scheidet grundsätzlich aus, da der Verbraucher sich wissentlich auf die Gegenleistung durch Abschluss dieses Vertrages gegen Inanspruchnahme von dessen Dienstleistungen eingelassen und die gegenseitigen Leistungen der insofern abschließenden Vertragspartner für die Vergangenheit ausgeglichen sind und dieser Vertrag insoweit bereits erfüllt ist. Der Anspruch auf Entlassung aus dem Mobilfunkvertrag kann auch nicht gegenüber dem Dienstanbieter durchgesetzt werden, sofern dieser nicht auch selbst oder durch einen eigenen Vertreter den Kaufvertrag für das Gerät vermittelt hat. (Die Frage, ob der Händler als eigener Vertreter des Dienstanbieters anzusehen ist, lässt sich nicht allgemein beantworten und kann nur anhand der Umstände des jeweiligen Einzelfalles beurteilt werden.) Vielmehr besteht der Anspruch auf Aufhebung der Vertragsbindung bei vergünstigtem Kaufpreis gegenüber dem Verkäufer des Gerätes, soweit dieser Anspruch tatsächlich nicht durchsetzbar ist, kann der Verkäufer stattdessen auf Schadenersatz für alle noch *über das Interesse des Käufers hinausgehenden* infolge des Vertrages entstehenden Kosten in Anspruch genommen werden. (*Der Käufer muss sich allerdings anrechnen lassen, was er an durch seine noch weiterhin erfolgenden Nutzungen entstehenden Kosten auch bei anderweitigem Vertragsabschluss nicht hätte vermeiden können.)

    Ein ebenfalls gegen den Verkäufer zu richtetender Anspruch auf Erstattung von Gebühren für vor dem Rücktritt vom Kaufvertrag liegende Zeiten kommt nur in Betracht, soweit dieser durch Einschränkungen oder Hindernisse zur Nutzung der in Rechnung gestellten Dienstleistungen infolge des geltend gemachten Mangels begründet ist.

    @ phonebas
    "die akkulaufzeit!
    so ein grosses display mit touch-funktion ist doch klar das es viel strom verbraucht.
    im vergleich zu anderen touch-handys mit so einem grossen display ist der akku doch sehr zufriedenstellend. hey leute was ihr haben wollt wurde noch nicht erfunden."

    @ Marco R.
    "aber bedenkt 1. das große display das viel strom braucht und 2. bleiben die anwendungen (blöd geregelt) an auch wenn man sie beendet."

    Dennoch hat der Hersteller mit der Angabe von 400 Stunden Bereitschaftszeit (das entspricht über 16 Tagen) sowie knapp 6 Stunden Gesprächszeit (immerhin ein Viertel eines Tages, an dem wohlweislich die Anzeige nicht ununterbrochen gebraucht wird) einen irreführenden Eindruck vom Durchhaltevermögen des Gerätes vermittelt.

    @ phonebas
    "ich find es echt traurig wie viele hier meckern nur weil sie zu dumm oder noch keine zeit hatten sich damit auseinander zu setzen."

    @ Marco R.
    "wenn ich schon lese, dass jemand nach 4 tagen sein omnia zurückgeschickt hat kann ich demjenigen auch nicht helfen, da dieses "handy" was eher ein mini-computer sein soll ganz bestimmt nicht in 4 tagen seine ganzen vorzüge zeigen kann."

    Bei einem wirklich ausgereiften Erzeugnis wüsste das Zusammenspiel aus Leistungsvermögen, Benutzerführung, Gebrauchsanleitung und Anwenderunterstützung es zu vermeiden, dass sich bereits (nach 4 Tagen) so erhebliche Zweifel eingestellt haben. Das Problem besteht wohl eher darin, wenn sich im Laufe dieser (kurzen) Zeit unentwegt mehr neue Anlässe, das Produkt in Frage zu stellen, offenbaren als die Leistungen von Gerät und Hersteller innerhalb derselben Frist wieder auszuräumen vermögen.

    Es sollte aber zu den Aufgaben der Entwickler (des Herstellers) gehören, bei komplexen Anwendungen durch ein ausgeklügeltes Konzept derartigen Situationen vorzubeugen, sowie Benutzern, für deren Anforderungen das Erzeugnis nicht geeignet sein wird, von vornherein die kaum fruchtbringende Begegnung durch eine klare Orientierung an hinreichend umrissenen Zielgruppen zu ersparen.

    Außerdem können von einem Käufer, den der erste Eindruck vom Gerät die Wahrnehmung seines Rückgaberechtes im Versandhandel in Betracht ziehen lässt, unter dem Damoklesschwert der Wertminderung infolge intensiven Testbetriebes ebenso wie des Gebrauches unter den Bedindungen im praktischen Alltag, letztlich keine unbegrenzten Anstrengungen oder die Hinnahme jedweden Risikos von Nachteilen erwartet werden, um sich selbst von den Vorzügen des bereits in erhebliche Zweifel geratenen Erzeugnisses zu überzeugen. Insofern erscheint es durchaus verständlich, bereits nach 4 Tagen die Geduld zu verlieren, anstatt eine unvermeidliche Entscheidung in unverantwortlicher und möglicherweise (wie auch die Erfahrung lehrt) nur noch mehr Ärger einbringender Weise hinauszuzögern. (Daher dürfte auch niemand von Dir ernsthaft erwarten, ihm helfen zu können.)

    @ phonebas
    "wie ihr bemerkt vertipp ich mich sogar auf der pc-tastatur unsd die tasten sind hier viel grösser als die auf der OMNIA-anzeige."

    Das mag vielleicht zu Deinen Problem gehören, aber wie sollen die anderen die Benutzerfreundlichkeit der Eingabe in das Handy nun bewerten, wenn sie derartige Schwierigkeiten im Unterschied zu Dir von anderen Eingabegeräten nun gerade nicht gewohnt sind?

    Darin besteht freilich ein großartiger Vorteil derjeinigen, die überhaupt nicht mit Technik umzugehen verstehen: Sie brauchen sich niemals über die Mängel eines ganz bestimmten Gerätes zu ärgern, weil es ein (im Leistungsumfang vergleichbares) Gerät, mit dem sie Erfolge erlebt hätten und woran das vorliegende sich nun messen lassen müsste, in ihrer Erfahrung nicht wirklich geben kann. Somit müssen alle Geräte eigentlich perfekt sein und es kann nur an den Benutzern selbst liegen, dass sie nicht damit klarkommen. (Wie derjenige, welcher zu solcher Auffassung gelangt, womöglich aus der eigenen Unfähigkeit verallgemeinern mochte.)

  • Am 25. Juni 2009 um 12:00 von Bodo

    Zufrieden
    Habe das Omnia jetzt seit 6 Monaten und bin zufrieden, was stört ist die geringe Akkulaufzeit die aber bei Windows Mobile 6.1 schon höher ist als zuvor.
    Über die Bedienbarkeit des Omnias ist zu streiten. Es gibt genug gute alternativ Programme die zur erleichterung dienen.
    Großer Plus Punkt ist die Synchronisierung mit allen Windows Komponeten, versucht mal ein Qotlookkalender aufs iphone zu bringen, ich vermute das gibt Schwierigkeiten.
    Und ich muss einigen hier Recht gebne die Sagen das es schwachsinnig ist das Omnia nach vier Tagen wieder abzugeben.. selbt nach 6 Monaten hab ich das Handy noch nicht voll ausgenutz da ich ja immer wieder neue anwendungen Istaliere und updates kommen

  • Am 25. Juni 2009 um 14:23 von Jean Klimsa

    Re: Zufrieden
    iTunes synchronisiert unter Windows problemlos Kontakte und Termine zwischen Outlook und dem iPhone.

  • Am 17. November 2009 um 23:32 von Jens

    Gutes Teil, alles wird besser werden…
    Naja es ist ein Handy (kleiner PC) für Handyfreaks (nichts für SMSer) und es braucht eine Eingewöhnungszeit wegen der vielen Programme und Möglichkeiten (Software für Pocket PC mit Touchsscreen draufladen), Das Windows Professional 6.1 arbeitet mit dem aufgesetzten Omnia Widgets wunderbar zusammen und es ist IN DER AKTUELLEN VERSION FIRMWARE: / BHIC2 (Samsunghomepage) schnell, nach Einarbeitung leicht zu bedienen und macht relativ gute Fotos (Lichtabhängig) Es wurde von nahmhaften Handytestern mit gut bewertet und meiner Meinung nach stimmt das auch, es ist besser geworden (aktuelle Version des Handys). Wer das Handy nur zum SMSen nutzt und mit den übermäßig vielen Programmen, Einstellungen, Erweiterungen und Möglichkeiten nicht klar kommt, sollte die Finger davon lassen. Wer allerdings das volle Multimedia Programm abziehen will, wie Videos schauen, sich mal eben 1000 MP3, drauf ziehen will, in einem Top Sound usw. usw. für den ist es genau das richtige. Das ein Akku bei Internet, Video, Musik und einem großen Touchscreen 3,2er noch nicht so lange hält ist ja wohl verständlich, dass spielt eigentlich keine Rolle, da ich es oft am PC habe und der Akku dadurch geladen wird. Gibt es das Perfekte Handy ? Ich glaube kaum. Aber "Alles kann besser werden …, alles wird besser werden"

Schreib einen Kommentar zu Jack Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *