Schon getestet: Neuer iPod Touch 2G von Apple

Inzwischen haben wir den neuen Touch ausführlich getestet. Äußerlich gibt es nur wenige Änderungen, und abgesehen von Mikrofoneingang, Lautsprecher und Lautstärkeregler hat sich an der Hardware nicht viel getan. Die meisten Neuerungen sind softwareseitig. Ob der iPod Touch 2G überzeugen kann, verrät der Test.

Der iPod Touch geht als der kleine Bruder des iPhones durch. Nun ist er in zweiter Generation erhältlich – mit einem Haufen Neuerungen und zu einem günstigeren Preis als sein Vorgänger.

Design

Die Änderungen am Design des Touchs sind auf den ersten Blick nur von Insidern und Apple-Fans zu erkennen – aber sie sind eine enorme Verbesserung. An erster Stelle erwähnen wir den schlanken, mechanischen Lautstärkeregler an der linken Seite des Touchs. Die Wippe mit zwei Tasten kennen wir bereits vom iPhone. Sie erlaubt es nun, die Lautstärke zu regeln, ohne den iPod aus der Tasche holen zu müssen und ohne das Display zu aktivieren.

Darüber hinaus verfügt nun auch der iPod Touch über das abgerundete Design der Rückseite. Auch das kennen wir bereits vom iPod 3G. So wirkt der Player deutlich schlanker. Außerdem fühlt er sich jetzt weniger zerbrechlich an. Seine Einfassung aus verchromten Metall lässt ihn edel wirken – unserer Meinung nach sogar hochwertiger als das Kunststoffgehäuse des iPhone 3G.

Ansonsten sind die Änderungen eher marginal. Die Abmessungen (110 x 62 Millimeter), das 3,5-Zoll große Display mit Echtglasscheibe sowie die Anordnung von Kopfhörer- und Dock-Connector-Buchse, Sleep- und Home-Taste kennen wir bereits vom Vorgängermodell.

iPod Touch 2G
Auf dem kleinen Display des iPod Nano ist die Touchflow-Darstellung der Musiksammlung schwer zu erkennen. Beim Touch macht das Blättern durch die Alben richtig Spaß.

Ausstattung

Im Vergleich zu anderen MP3-Playern ist auch die zweite Generation des Touchs relativ teuer. Mit 8 GByte Speicher kostet er 219 Euro, 16 GByte gibt es für 279 Euro und für das Top-Modell mit 32 GByte Flash-ROM werden 379 Euro fällig. Doch die interessante Ausstattung kann punkten – und somit hat der teuerste iPod durchaus seine Existenzberechtigung.

So verfügt der Touch über einen erstklassigen Audioplayer mit Podcast-Unterstützung, einen Videoplayer mit Youtube-Client über WLAN, den Webbrowser Safari, ein Programm zur Darstellung von Fotos, ein E-Mail-Programm mit Unterstützung von Outlook, MobileMe, Google Mail, Yahoo und Exchange, einen Zugang zum iTunes-Musikshop über Wireless LAN sowie einen ganzen Stapel an netten und nützlichen weiteren Applikationen. Dazu gehören Wettervorhersage, Notizblock, Taschenrechner, Kontakte, Börsenkursabfrage, Weltzeituhr, Wecker und Google Maps. Wer mit der Soft-Tastatur zurecht kommt, kauft mit dem iPod Touch 2G also mehr PDA denn MP3-Player.

Neueste Kommentare 

14 Kommentare zu Schon getestet: Neuer iPod Touch 2G von Apple

  • Am 12. September 2008 um 14:12 von Mert

    Fehler ?
    Der iPod Touch ist dünner als sein Vorgänger!
    Das sieht man und wird auch beim Event erähnt.

  • Am 12. September 2008 um 18:05 von Daniel Schraeder

    Re: Fehler ?
    Hallo Mert,

    vielen Dank für den Hinweis. Wir haben den Vorab-Artikel inzwischen durch einen ausführlichen Einzeltest ersetzt.

    Viel Spaß beim Lesen – und ein schönes Wochenende :)

    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 12. September 2008 um 18:29 von Pira Stark

    Total geil, aber wenig neues!
    Hallo,

    ich finde den neuen Touch ja schon cool und würde ihn mir auch sofort kaufen. Aber ich habe den "alten" Touch für teures Geld gekauft. Und die unterschiede sind ja marginal. Den Lautstärkeregler hätte ich zwar auch gern, daber 300 Euro für zwei Knöpfe? Nee!

    Das Software-Update gibts übrigens auch billiger… 😉

    Pira

  • Am 24. September 2008 um 09:13 von Ipodder

    Akkutest
    Hallo,

    wie finde ich denn den im Test angekündigten Akkutest?

  • Am 24. September 2008 um 11:04 von Daniel Schraeder

    Re: Akkutest
    Hi Ipodder,

    danke für die Anfrage. Leider sind die Labortests unserer US-Kollegen noch nicht abgeschlossen – die Info folgt.

    Aber wie gesagt, in der Vergangenheit lagen die Angaben von Apple immer sehr nahe an der Realität.

    Ciao :)
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 7. November 2008 um 13:03 von Jenny C.

    Voice recorder
    Hallo Daniel,

    weder am Gerät selbst noch in der Anleitung finde ich einen Hinweis zum Voice Recorder. Könntest du mir auf die Sprünge helfen?

    Gruß, Jenny

  • Am 7. November 2008 um 15:42 von Daniel Schraeder

    Re: Voice recorder
    Hi Jenny,

    für die Nutzung des Voice Recorders, der beim iPod Touch der zweiten Generation integriert ist, ist ein optionales Headset mit Mikrofon notwendig. Hast Du das schon?

    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 5. Dezember 2008 um 23:35 von Benny

    Herr
    Hallo!

    Die Genius Funktion kostet keine Privatsphäre, da die Daten anonym an Apple weitergeleitet werden. Oder etwa nicht?

  • Am 22. Januar 2009 um 07:55 von Tabi

    Bluetooth?
    Nur eine Frage aber wird es denn eine Moeglichkeit geben den Apple iPod Touch an ein BT-Headset zu koppeln? Leider konnte ich bislang noch keine Informationen bzgl. BT fuer den iPod Touch finden.
    Sonst wuerde ich mir den neuen Samsung P3 holen muessen, oder gibt es denn andere Alternativen?

  • Am 22. Januar 2009 um 10:46 von Daniel Schraeder

    Re: Bluetooth
    Hallo Tabi,

    bislang ist das Koppeln des iPod Touch an ein Bluetooth-Headset über A2DP nicht möglich. Allerdings gibt es Zusatzhardware für den Dock-Connector – etwa dieses kleine, 5 Gramm leichte Gerätchen für knapp 40 Euro, das den Touchscreen-iPod um Stereo-Bluetooth-Funktionalität erweitert.

    http://mobile.brando.com.hk/prod_detail.php?prod_id=03476

    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 17. März 2009 um 21:28 von Carolin

    Aufladen des neuen iPod Touch
    Der neue iPod Touch – so schön er auch ist – lässt sich, wie ich leider erst nach der Anschaffung erfahren habe, an keiner Docking Station aufladen. Ein – wie ich finde – ganz großer Nachteil gegenüber dem Vorgänger und anderen iPods. Ich hätte ihn nicht gekauft, wenn ich das vorher gewusst bzw. mich besser informiert hätte.

  • Am 21. März 2009 um 01:34 von Tim

    AUfladen des neuen Ipod Touch
    Hallo Carolin…meiner Meinung nach liegst du flasch, da ich mir vorherige Woche eine Anlage mit Docking Station zugelegt habe und es hervorragend funktioniert. Zudem gibt es auch noch die Möglichkeit sich evtl in einem Onlineshop einen sogenannten Adapter für die Steckdose zu besorgen. Funktioniert alles einwandfrei.

  • Am 24. März 2009 um 18:49 von Carolin

    Aufladen des neuen Ipod Touch
    Hallo Tim … Stimmt. Ich hätte schreiben müssen: "an keiner MEINER (bereits etwas älteren) Docking Stationen …". Die von Dir genannten Adapter (Danke für den Tipp!) hatte ich dann auch entdeckt und gleich bestellt. Der Adapter für den BOSE Dock (oder ähnliche) funktioniert wirklich einwandfrei. Für meinen Altec Lansing in Motion wollte ich es mit dem Teil probieren, das eigentlich fürs Auto gedacht ist. Geht aber leider nicht. Der Adapter lässt sich nicht aufstecken, weil er für das Teil zu groß bzw. zu tief ist. Aber die ganz neuen Docks laden natürlich auch die ganz neuen Pods 😉

  • Am 10. November 2009 um 12:44 von Bernd

    Internetzugang
    ich habe erhebliche Probleme beim E-Mail Empfang und senden, sowie mit dem Internetzugang. Netz wird erkannt, WLAN angezeigt, alles weitere funktioniert nur sporadisch.
    D.h. das Gerat ist zwar im Netz, aber die o.a. Zugänge funktionieren nur temporär.
    Wenn der Internetzugang dann mal funktioniert, kann ich auch Mails empfangen und senden, sobald die Verbindung verloren geht, auch direkt neben dem Router mit optimalen Empfang, funktioniert der Zugang nicht mehr.
    Erneute Verbindung? Glückssache.
    Gibt es Erfahrungen zu diesem Thema? Auf der Apple-Seite stehen nur Hinweise zum E-Mail Empfang, die hier nicht zutreffen.

    Vg Bernd

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *