Wer nach einem großformatigen 1080p-LCD-Fernseher Ausschau hält, ist auf seiner Suche mit hoher Wahrscheinlichkeit schon einem Sony Bravia begegnet. Frei heraus gesagt: Sony hat sich in diesem Bereich zu Recht einen sehr guten Ruf erworben. Generell fährt der Kunde mit den Geräten des japanischen Multis auf der sicheren Seite. Auch der Sony Bravia 40W4000 macht hier keine Ausnahme.

Dieser 40-Zoll-LCD-TV bringt eine Unzahl von Bildverarbeitungsfunktionen und Features mit, die für ein optimales Fernseherlebnis sorgen. Eine neue entwickelte Benutzerschnittstelle vereinfacht Einstellung und Benutzung des Fernsehers. Und Sony legt einen interessanten neuen Stil auf. Der KDL-40W4000 ist derzeit im Online-Handel ab etwa 1100 Euro erhältlich.

Design

Auf den ersten Blick sieht der W4000 wie ein normaler schwarzer Fernseher aus. Das ändert sich bei näherer Betrachtung. Denn da wird deutlich, dass das Gehäuse mit winzigen funkelnden Punkten übersät ist. Von Zeit zu Zeit schimmert es deswegen sehr geheimnisvoll. Das geht völlig in Ordnung, kommt aber etwas unerwartet.

Außerdem bemerkt der Betrachter eine transparente Kunststoffeinfassung an der Unterseite des Bildschirms. Sie erinnert an den älteren Bruder dieses Fernsehers, den Bravia KDL-40X3500. Doch bei diesem Modell kommt sie nicht so gut zur Geltung. Neben all dem schwarzen Kunststoff wirkt sie etwas fehl am Platz. Und natürlich ist da noch das leuchtende Sony-Logo. Es lässt sich aber im Menü ganz einfach abstellen, falls es jemanden stört.

An der Unterseite des Fernsehers befinden sich auch die Lautsprecher. Sie wurden in einem äußerst kompakten Gehäuse untergebracht. Das könnte den Eindruck erwecken, dass sie nicht besonders leistungsfähig sind. Doch in der Praxis erweisen sie sich als absolut brauchbar. Es ist wirklich erfreulich, wenn die Lautsprecher an der Vorderseite des Fernsehers sitzen. Viele Hersteller versuchen sie irgendwo zu verbergen. Das kommt aber der Klangqualität nicht gerade zugute.

Für die Steuerung des Sony-Fernsehers ohne die Fernbedienung gibt es einige Tasten auf der Oberseite des Geräts. Glücklicherweise hat scheinbar die Unsitte ein Ende, keinerlei Bedienelemente am Fernseher selbst anzubringen.

Auf der Rückseite findet sich die übliche Auswahl an Anschlüssen, zum Beispiel VGA- und Komponenteneingang, zwei Scart-Buchsen sowie zwei HDMI-Eingänge. An der Gehäuseseite liegt noch eine dritter HDMI-Port. Daneben befinden sich die USB-, Composite- und S-Video-Anschlüsse.

Der Fernseher ist mit einem schwenkbaren Standfuß ausgestattet. Wer ihn lieber an der Wand befestigen möchte, kann einen Befestigungssatz zum Aufhängen an einer geeigneten Fläche optional erwerben.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Brillante Bilder: Sony Bravia KDL-40W4000

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *