Mediaplayer Winamp kostenlos mit dem Bluetooth-Handy fernsteuern

PCs eignen sich ideal für die Musikwiedergabe. Allerdings gibt es ein Problem: Wer auf dem Sofa sitzt und zum nächsten Titel wechseln möchte, muss aufstehen. Fernbedienungen wie die des Windows Media Centers lösen das Problem zwar theoretisch, verstecken sich aber nur zu gerne in Sofaritzen. Allerdings gibt es ein Gerät, dass die meisten nur aus der Hosentasche ziehen müssen: das Handy. Dank Bluetooth und einer kostenlosen Software klappt die Winamp-Steuerung damit ohne Aufstehen oder Suchen.

Wer seine Musik auf dem PC speichert und mit Winamp oder dem Mediaplayer abspielt, kennt das Problem: Zwar funktioniert die Wiedergabe problemlos und auch komfortabel – aber eben nur so lange, wie der Hörer direkt vorm PC sitzt. Verlässt er den meist unbequemen Bürostuhl vom Rechner und setzt sich auf die Couch, wars das mit Komfort. Spätestens, wenn er zum nächsten Track schalten will, ist der Gang zum PC unumgänglich. Zwar setzen Lösungen wie das Windows Media Center mit Fernbedienung schon richtig an – doch die steckt dummerweise unauffindbar in einer Sofaritze oder unter Kissenbergen.

Allerdings trägt fast jeder von uns dauerhaft eine ideale Fernbedienung in der Hosentasche. Sie braucht nicht einmal Augenkontakt zum Empfänger, und wenn man sie verloren hat, kann sie klingeln. Die Rede ist vom Handy. Fast jedes Mobiltelefon hat den Kurzstreckenfunk Bluetooth an Bord. Mit der richtigen Software steuert es Winamp, inklusive Playlisten, Ordnerbrowser und Titelsuche. Das Tollste daran: Die notwendige Software ist komplett kostenlos und einfach zu installieren. CNET erklärt, wie Musikfans vorgehen müssen.

Notwendiges Zubehör

Um den Rechner mit dem Handy fernsteuern zu können, muss dieser die Bluetooth-Signale des Handys empfangen können. Besonders Notebooks sind dazu dank integrierter Bluetooth-Chips schon serienmäßig in der Lage. Wer kein Onboard-Bluetooth hat, kann sich im Internet ab etwa 8 Euro einen USB-Bluetooth-Dongle bestellen. Er steckt ihn an und installiert die in der Regel auf einer CD mitgelieferten Treiber. Fertig.


Der hochwertige Bluetooth-USB-Adapter Star Key 2.0 von MSI beherrscht Bluetooth 2.0 inklusive A2DP und kostet rund 15 Euro.

Die zweite Voraussetzung ist ein Handy mit Bluetooth. Allerdings funktioniert die Fernbedienung „Out of the Box“ nicht mit jedem Mobiltelefon. So unterstützt die von uns ausprobierte Software Bemused nur Nokia-Telefone mit Symbian-S60-Betriebssystem, einige Siemens-Handys sowie die meisten Sony-Ericsson-Geräte. Allerdings es mit JamSE ein alternatives und ebenfalls kostenfreies Handy-Programm auf Java-Basis. Es lief in unserem Test auf allen Java-Mobiltelefonen. Sogar die von Bemused nicht unterstützten Symbian-S80-Telefone von Nokia verstanden sich trotz ungewöhnlicher Bildauflösung bestens mit JamSE.

Bevor Musikfans losfunken, benötigen sie noch eine letzte Komponente, den Bemused-Server. Er setzt die vom Bluetooth-Adapter empfangenen Signale in Programmbefehle für Winamp oder den Mediaplayer um. Dabei ist nicht einmal eine Installation sondern lediglich ein kurzes Konfigurieren notwendig.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mediaplayer Winamp kostenlos mit dem Bluetooth-Handy fernsteuern

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *