In letzter Zeit verkaufen sich Samsungs LCD-Fernseher recht gut. Nebenbei plant das Unternehmen, in den kommenden Wochen und Monaten noch weitere ausgefeilte technische Leckerbissen auf den Markt zu bringen. Da vergisst man beinahe, dass der koreanische Hersteller auch noch immer Plasmafernseher produziert. Umso erfreulicher also, den PS50A556 in Augenschein zu nehmen. Er erinnert uns daran, dass Samsung sich auch in diesem Bereich noch engagiert. Der 50-Zöller ist derzeit für etwa 1400 Euro erhältlich.

Stärken

Die Kombination aus einem glänzend schwarzen Finish, einem rechtwinkligen Design und einem schmalen transparenten Streifen an der Unterkante sieht nicht schlecht aus. Sie sorgt dafür, dass der PS50A556, wie die meisten Produkte von Samsung, optisch durchaus gefällig wirkt.

Noch mehr besticht der PS50A556 durch seine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln, trotz seines relativ niedrigen Preises. Zudem verfügt er über eine brauchbare Auswahl an Anschlüssen. Unter anderem fallen drei v1.3-HDMI-Eingänge, ein PC-Anschluss sowie ein USB-2.0-Port für die Wiedergabe von JPEG-Fotos positiv auf.

Für eine bessere Bildqualität beim PS50A556 soll Samsungs proprietäre Bildverarbeitungstechnologie DNIE+ sorgen. Sie verspricht vor allem die Darstellung von Farben, Schärfe, Kontrast und Bewegungen zu verbessern. Unterstützt wird das Ganze durch Samsungs Movie-Plus-Modus. Diese Funktion fügt den tatsächlichen Bildern sorgfältig berechnete Daten hinzu, um die Bewegungsdarstellung zu verbessern.

Eine weitere willkommene Neuerung des PS50A556 ist die Funktion Filterbright. Mit ihrer Hilfe werden die meisten Bildschirmreflexionen eliminiert. Darüber hinaus versichert Samsung, der 18-Bit-Farbprozessor könne beeindruckende 262.144 Graustufen darstellen.

Im Vergleich zu den Bildern der meisten LCD-Fernseher beeindrucken die ausreichend tiefen Schwarzwerte und die respektablen, scharfen Bewegungen des Samsung-Plasmas dann auch tatsächlich. Und im Unterschied zu LCDs leidet die Darstellung auch nicht, wenn der Benutzer schräg von der Seite auf den Bildschirm schaut.

Die Bilder des PS50A556 sind also auf jeden Fall durchaus ansehnlich. Aber leider stören einige Macken den Gesamteindruck erheblich.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Enttäuschender 50-Zoll-Plasma-TV : Samsung PS50A556

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *