Seltsamerweise scheint Sony Schwierigkeiten zu haben, einen ordentlichen Blu-ray-Player zu entwickeln. Und das, obwohl sich der Konzern so stark an der Blu-ray-Kampagne beteiligt. Die Bildqualität des BDP-S500 ist zwar zweifellos hervorragend, der Player arbeitet aber quälend langsam. Außerdem ist er ziemlich teuer.

Panasonic hingegen hat sich mehr ins Zeug gelegt und einen Player gebaut, der wirklich Spaß macht. Außerdem ist der Anschaffungspreis für ein derart hochwertiges Gerät wirklich fair. Wir haben uns Funktionsumfang und Leistung genauer angesehen. Das Ergebnis: Der DMP-BD35 könnte der Beginn einer neuen, erfolgreichen Zukunft für Blu-ray sein.

Design

Als Erstes fällt die unverkennbare Ähnlichkeit mit einem DVD-Player auf. Das ist ein großes Kompliment, weil Blu-ray-Player bisher oft sehr klobig waren. Der Panasonic kommt mit normalen Abmessungen, bietet aber trotzdem alle Funktionen, die ein Blu-ray-2.0-Gerät an Bord haben sollte. Er ist sehr schlank und rund ein Drittel dünner als andere Player. Zusätzlich fühlt er sich sehr leicht an. Und genau deshalb sollten Käufer besser keine schweren Gegenstände darauf abstellen.

Auch die Fernbedienung ist kompakt. Trotzdem bietet sie alle wichtigen Funktionen wie Abspielen, Stopp und Vorspulen. Die einzige fehlende Taste ist die zum Wechseln zwischen unterschiedlichen Kamera-Blickwinkel, die beim Wiedergeben von Filmen mit mehreren Videospuren sehr praktisch ist.

Auf der Rückseite des DMP-BD35 finden Käufer sowohl einen HDMI-1.3a-Ausgang inklusive besserer Farbunterstützung und HD-Audio als auch einem optischen digitalen Audioausgang. So ist auch für guten Sound gesorgt, wenn der Audioreceiver keinen HDMI-Eingang an Bord hat. Die S/PDIF-Schnittstelle erreicht zwar nicht die Klangqualität von HDMI, um den Unterschied zu hören, bedarf es aber einer sehr guten Surround-Anlage.

Funktionsumfang

Es wird langsam langweilig, immer über die mangelnde Interaktivität von Blu-ray lamentieren zu müssen. Das Profil ist ein Witz, und die Entwickler sollten sich wirklich schämen. Nun kommt aber endlich Hoffnung in Sicht. Inzwischen sind die ersten Blu-ray-Player auf den Markt, die immerhin so interaktiv arbeiten wie die ersten, einfachen HD-DVD-Player.

Der Panasonic ist ein Player mit dem Blu-ray-Profil 2.0. Er verfügt also über Bonus View und BD Live. Dank dieser Komponenten ist er in der Lage, sekundäre Videostreams zu dekodieren und zusätzliche Inhalte aus dem Internet abzurufen. Damit ist der DMP-BD35 voll ausgestattet und bringt alle notwendigen Funktionen mit.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panasonic DMP-BD35: Blu-ray-Player auf höchstem Niveau

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *