Die Hersteller von Fernsehern schrauben nur zu gerne etwas an den technischen Spezifikationen ihrer Geräte. Allerdings ist es oft fragwürdig, ob diese Tuning-Maßnahmen einen wirklichen Nutzen für den Käufer haben. Auch Sony spielt bei seinem etwa 1900 Euro teuerem Bravia KDL-46Z4500 das Zahlenspiel. Im Gegensatz zu vielen Konkurrenten sorgt der Hersteller mit seiner 200-Hz-Technologie aber für echten Nutzwert.

Stärken

Es ist wohl anzunehmen, dass die 200-Hz-Technologie des KDL-46Z4500 dafür entwickelt wurde, um Bewegungen doppelt so effektiv zu verflüssigen wie die heute in LCD-TVs übliche 100-Hz-Bildverarbeitung. Dem ist zwar nicht ganz so, trotzdem erzielt der Fernseher im Vergleich zu Sonys 100-Hz-Modellen eine sichtbare Verbesserung. Dabei beeindruckt es besonders, dass trotz der für die 200-Hz-Technik notwendigen enormen Rechenleistung keine störenden Nebenwirkungen auszumachen sind – zumindest mit Standardeinstellungen.

Der Sprung zur 200-Hz-Bildverarbeitung ist aber nicht das einzig Gute am KDL-46Z4500. Der Fernseher stellt Farben lebendig und und klar dar. Bei Animationsfilmen wie „Ratatouille“ wird das besonders deutlich. Gleichzeitig bleiben sie aber subtil und ausdrucksstark, was dazu führt, dass der Fernseher Hautfarben und dunkle Töne so glaubwürdig wie kein anderer LCD-TV wiedergibt.

Bei den Schwarzwerten erreicht der KDL-46Z4500 ähnliche Werte wie jeder andere Standard-LCD-TV. An aktuelle Plasma oder Modelle mit LED-Hintergrundbeleuchtung reicht er nicht heran. Dafür schlägt er sich besonders gut bei der Wiedergabe von Filmen mit Standard-Definition-Auflösung. Das verdankt er Sonys Bravia Engine 2: Das Bildverarbeitungssystem mit besonderem Fokus auf verbessertes Upscaling, Rauschunterdrückung, Farben und Kontrast arbeitet ausgesprochen gut.

Auch in Sachen Konnektivität überzeugt der KDL-46Z4500 auf ganzer Linie. Besonders der eingebaute USB-Port zum Abspielen diverser Medienformate von Speichersticks gefällt. Und sogar ein DLNA-zertifizierter Ethernet-Anschluss zum Streamen von Multimedia-Dateien vom Computer ist an Bord.

Schließlich überzeugt der Fernseher auch durch sein Design: Die elegante Kombination eines Nachthimmel-Farbschemas mit Sonys Markenzeichen, dem unten gespaltenen und durchsichtigen Panel, sorgt garantiert für neidische Blicke von Besuchern.

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Sony Bravia KDL-46Z4500: 46-Zoll-LCD-TV mit 200 Hz

  • Am 2. Januar 2009 um 01:34 von Oberchefe

    Ton?
    Die Kurztest´s hier sind einigermaßen gut, jedoch sollte trotzdem alles berücksichtigt werden, u. a. wie hört sich der Ton des Sony-Gerätes an?? Bäss, Höhen….

  • Am 23. Februar 2009 um 12:44 von Schlüter

    Fehler??!?!
    Ich kann mich ja irren, aber laut Sony hat dieses Gerät doch Hintergrundbeleuchtung, die auch individuell im Menü eingestellt werden kann… dann gibt es so ein PreisVirVar im Text, 1500€ dann 1900€…
    Aktuell liegt der Sony um 2000€
    Ich besitze Ihn und kann Ihn nur empfehlen! Aber aufgepasst, teilweise ist das Bild so scharf und flüssig, dass es schon anstrengend ist. Kein Scherz, es gibt so viele neue Bildinformationen, die bei veralteten Geräten gar nicht realisierbar waren. Eine neue Generation zu einem angemessenen Preis.

  • Am 23. Februar 2009 um 15:30 von Pascal Poschenrieder

    Re: Fehler??!?!
    Guten Tag Herr Schlüter,
    vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben den Preis korrigiert. Der Fernseher ist derzeit ab etwa 1900 Euro zu haben.

    Zur Hintergrundbeleuchtung: Der KDL-46Z4500 verfügt über eine WCG-CCFL-Hintergrundbeleuchtung. Diese ist dimmbar. Um LEDs handelt es sich aber nicht.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder

  • Am 14. Mai 2009 um 00:02 von Richard G.

    Ist die 7,5 ein Preisleistungsverhältnis?
    Hallo!

    Mich interessiert wie das Testurteil des Sony KDL 46Z4500 von 7,5 und das Testurteil des Sony KDL 40W4000 von 8,7 zu verstehen ist.
    Bedeutet es, dass der W4000 eine bessere Bildqualität hat oder bedeutet es, dass der W4000 mit seinen 8,7 ein besseres Preisleistungsverhältns hat?

    Über eine baldige Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Grüße

  • Am 15. Mai 2009 um 17:07 von Pascal Poschenrieder

    Re: Ist die 7,5 ein Preisleistungsverhältnis?
    Guten Tag,

    die schlechtere Bewertung ist in der Tat auf das Preisleisungsverhältnis zurückzuführen. Zudem spielt die 200-Hz-Funktion mit in die Bewertung, die deutlich weniger bringt, als von uns erwartet.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 6. Juli 2009 um 10:48 von Pascal Poschenrieder

    Re: Herr
    Hallo Shahid Freimuth,

    von den LCD-Geräten liefert die Samsung-Baureihe UEB650 das beste Bild. Allerdings würde ich, wenn Sie eine besonders gute Bildqualität wünschen, keinen LCD-, sondern einen Plasma-Fernseher von Pioneer kaufen. Diese sind nur noch bis zur IFA im September erhältlich und schlagen alle LCD-Modelle um Längen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. August 2009 um 18:16 von Karol

    tomek
    Re: Shahid Freimuth

    Hol dir den Sony Z4500 der ist mehrfacher Testsieger und gehört zu den besten LCD’s
    die es auf den Planeten gibt. Der UEB650 gibt es nicht in Deutschland und wird es nie geben!

    Gruß

  • Am 25. November 2009 um 12:05 von David

    Kaufentscheidung
    Hallo zusammen,

    ich stehe kurz davor mir meinen ersten LCD-Fernseher zu kaufen und habe die beiden Sonys Z4500 un Z5500 in die engere Auswahl genommen. Meine Frage wäre nun, lohnt sich der Aufpreis von ca. 330€ zum Z5500 für einen LCD-Newbie wie mich?
    Ich schaue zu 60% Sat, 20% Xbox und 20% DVD(vielleicht auch bald BlueRay).

    Danke+Gruss
    David

  • Am 25. November 2009 um 18:02 von Pascal Poschenrieder

    Re: Kaufentscheidung
    Hallo David,

    die Serie Z5500 verfügt im Gegensatz zur Baureihe Z4500 über Sonys Bravia Engine 3. Diese sorgt für eine deutlich bessere Bildqualität. Daher würde ich mich für den Z5500 entscheiden und den Aufpreis bezahlen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *