Mini-HD-Camcorder für hochauflösende YouTube-Videos in 720p

HD-Camcorder – schön und gut. Doch wer von uns hat seine Videokamera denn tatsächlich dabei, wenn die richtige Action stattfindet? Es geht nicht um Aufnahmen von Palmen, die auf Kuba im Wind wiegen, vom Nachwuchs, der Geburtstagskerzen ausbläst, oder ähnlichem. Hier ist die Rede von waghalsigen Skateboard-Stunts, abgedrehten Konzerten oder spontanen und peinlichen Tanzeinlagen auf feucht-fröhlichen Partys. Niemand trägt seinen sperrigen 600-Euro-HD-Camcorder ständig durch die Gegend, und die Qualität von Handyvideos ist sogar für YouTube-Verhältnisse kümmerlich. Creative, Kodak und Pure Digital haben Mini-Videokameras auf den Markt gebracht, die nicht mehr Platz in der Hosentasche beanspruchen als eine Zigarettenschachtel, weniger als 200 Euro kosten und dennoch Filmchen in 720p aufzeichnen.

Das Gros der Filmchen auf YouTube stammt von Hobbykameramännern, die ihre Freunde bei allen möglichen Blödeleien, Stunts und Peinlichkeiten mit dem Handy aufzeichnen. Dezember letzten Jahres hat das Videoportal endlich den Schritt in Richtung High Definition gewagt. Seitdem kann jeder seine Videos mit bis zu 1280 mal 720 Pixeln hochladen und mit aller Welt teilen. Passend dazu gibt es eine Handvoll von hosentaschenkompatiblen Camcordern, die mit dieser Auflösung aufzeichnen – und dazu auch noch günstig sind. CNET.de informiert, was die Winzlinge alles können und wo die Unterschiede liegen.

Das teuerste und gleichzeitig kleinste Modell in unserem Vergleich ist der Flip Video Mino HD von Pure Digital. 200 Euro kostet der Winzling, der mit 10,0 mal 5,0 mal 1,6 Zentimetern deutlich weniger Platz in der Hosentasche einnimmt als eine Zigarettenschachtel. Auf der anderen Seite des Preisspektrums steht der 150 Euro teure Kodak Zi6, der grob das doppelte Volumen beansprucht. Sowohl preislich als auch von den Abmessungen her dazwischen liegt der Vado HD von Creative. Er kostet in den USA rund 150 Euro und soll im ersten Quartal 2009 auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein.

Aufnahme

Bewegte Bilder in 1280 mal 720 Pixeln bannen sie alle auf ihren Speicher – das ist schließlich das Kriterium für diese Übersicht. Der Kodak Zi6 erfreut mit einer Aufnahmegeschwindigkeit von 60 Bildern pro Sekunde insbesondere Actionfans. Der neueste Skateboardtrick, der erste Backflip mit dem Snowboard, oder ein spektakulär gehaltener Elfmeter lassen sich so immerhin in doppelter Zeitlupe bestaunen. Einen optischen Zoom sucht man bei allen drei Modellen allerdings vergebens. Es heißt also: nah ran an die Action.

Zumindest der Kodak Zi6 kann auch Fotos schießen. Mit einer Auflösung von 3 Megapixeln liegt er jedoch eher auf dem durchschnittlichen Niveau aktueller Handys. Bei den beiden anderen Modellen bietet sich lediglich die Möglichkeit, Standbilder aus aufgezeichneten Videos zu extrahieren.

Wiedergabe von Bild und Ton

Nicht nur als Ersatz für einen optischen Sucher dient das Display. Auf ihm lassen sich die gedrehten Videos auch betrachten. Etwa direkt nach der Aufnahme, um zu sehen, ob der Stunt auch gut im Kasten ist. Oder man zeigt Bekannten, was sie auf der Party am letzten Wochenende verpasst haben. Hier punktet der Zi6 von Kodak mit einem 2,4 Zoll großen Display. Denn auf einem 1,5-Zoll-Bildschirm, wie ihn der Flip Video Mino HD besitzt, macht das Angucken nicht wirklich Spaß.

Videos ohne Ton sind wie Suppe ohne Salz. Ebenso wie ein Mikrofon besitzen die Mini-HD-Geräte einen integrierten Lautsprecher für die akustisch vollwertige Wiedergabe unterwegs.

Die Mini-Kameras bieten neben USB-Anschluss auch einen Videoausgang. Doch hier wird nur der Vado HD den 720p gerecht: Als einziger in unserem Vergleich verfügt er über einen HDMI-Port, über den das Bild in Originalauflösung auf den HD-Fernseher oder -Projektor gelangt.

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Mini-HD-Camcorder für hochauflösende YouTube-Videos in 720p

  • Am 5. Februar 2009 um 01:40 von eBook Shop

    Vergleich
    Das ist hier eine super Vergleich, bis jetzt habe gedacht da gibts nur Mino HD
    aber die kodak zi6 seihst mir besser aus!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *