Bildtelefonie, Bluetooth-Freisprecheinrichtung & Co: Zubehör für Skype

Das Internet verbindet Menschen aus aller Welt mit Texten, Bildern – und dank Programmen wie Skype auch über die Sprache und per Videotelefonie. Doch nicht jeder Rechner ist für die vielen Funktionen von Skype & Co gerüstet. Was der Markt an interessantem Zubehör für die Internet-Kommunikation zu bieten hat, haben wir hier zusammengestellt.

Im August 2003 erschien die erste Beta-Version von Skype, die Menschen über das World Wide Web miteinander verbinden sollte. Mittlerweile hat sich das kleine Tool zu einem ständigen Begleiter für viele Nutzer gemausert, das gleich mit dem Rechner gestartet wird. Skype zeigt nach dem Start die Verfügbarkeit der eigenen Kontakte an und erlaubt die kostenlose Kommunikation zwischen Skype-Nutzern.

Dabei sind nicht nur Gespräche über das Internet möglich, sondern auch Videotelefonie, der Versand von Dateien und Links und ein lautloser Chat per Tasteneingabe. Außerdem erlaubt Skype kostenpflichtige Telefonate zu Festnetztelefonen oder Handys – weltweit. Eine genaue Tarifübersicht gibt es auf der Website von Skype.

Das braucht man

Skype ist Freeware, rund 21 Megabyte groß und unter anderem für Windows, Mac OS X und Linux erhältlich. Um mit Skype arbeiten zu können, benötigt man einen internetfähigen Rechner und für Telefonate eine Soundkarte mit Ein- und Ausgang sowie Lautsprecher und Mikrofon.

Alternativ können Headsets zum Einsatz kommen, damit Kollegen oder andere Personen den Telefonkontakt nicht mithören müssen. Wem es ausreicht, der kann zu einem günstigen Ohrstöpsel (ab 2 Euro) greifen, um ungestört zu telefonieren. Solche Modelle verfügen über ein in das Kabel integriertes Mikrofon und sind mit zwei 3,5-Millimeter-Klinkensteckern ausgestattet, die mit dem Kopfhörerausgang beziehungsweise dem Mikrofoneingang eines Rechners verbunden werden. Allerdings bieten diese preiswerten Modelle im Allgemeinen nur wenig Tragekomfort. Angenehmer sind da teurere Headsets mit gepolsterten Ohrmuscheln.

Wer noch ein wenig tiefer in die Tasche greift, kann zudem auf das lästige Kabel verzichten und zum Beispiel mit dem kabellosen Bluetooth-Headset SHB6111 (80 Euro) von Philips via Skype telefonieren. Allerdings hat auch diese Lösung ihre Grenzen: Die Reichweite der Bluetooth-Kombination beträgt laut Hersteller nur 10 Meter.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bildtelefonie, Bluetooth-Freisprecheinrichtung & Co: Zubehör für Skype

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *