2,5 Zoll, 3,3 Zoll, 3,5 Zoll, 5 Zoll, 7 Zoll. Die Displaygrößen von portablen Medienplayern explodieren regelrecht. Doch was ist mit denjenigen, die eigentlich nur Musik hören möchten? Etwas außerhalb des Rampenlichts, das die spektakulären Alleskönner auf sich ziehen, fristet eine Vielzahl kleiner MP3-Player ihr Schattendasein. Wie ein Rohdiamant sticht der Philips GoGear Spark aus dieser Masse hervor.

Design

Im Gegensatz zu den meisten Mini-Musikplayern besitzt der Philips GoGear Spark ein Farbdisplay. Der 1,5 Zoll große OLED-Bildschirm dominiert die Front des Winzlings. Bei den Abmessungen von 4,4 mal 4,4 mal 1,3 Zentimetern bleibt nicht viel Platz für Tasten. Die meisten Bedienelemente liegen auf den Seiten des Players: Lautstärkeregelung, An-/Aus-/Hold-Schalter und eine Menü-Taste.

Der Großteil der Navigation läuft allerdings über die drückbare Bildschirmeinfassung. Wie beim iRiver Clix 2 funktioniert diese wie ein Vier-Wege-Pad. Per Druck auf den oberen oder unteren Rand scrollen Anwender etwa durch Musiklisten oder Frequenzen des integrierten UKW-Radios. Mit rechts oder links wechselt der Spark beispielsweise zum nächsten oder vorherigen Lied oder navigiert durch die acht Punkte des Hauptmenüs. Dort gibt es die Kategorien Musik, Fotos, Radio, Aufnahme, Ordner, Personalisieren, Einstellungen und Aktuelle Wiedergabe. Die Menüs sind klar strukturiert und intuitiv bedienbar. Der Philips-Player spricht schnell auf Kommandos an.

Die Navigation durch die Oberfläche des GoGear Spark erfolgt größtenteils über die drückbare Einfassung des Displays.

Trotz seines Mini-Formats verfügt der Spark nicht über einen Clip – hier punkten beispielsweise der iPod Shuffle oder der Sansa Clip. Immerhin gibt es ein kleines Loch zur Befestigung einer Trageschlaufe. Zum Joggen ist das jedoch nicht die optimale Lösung. Wer den MP3-Player in der Hosentasche trägt, sollte ihn immer auf Hold schalten. Denn ein leichter Druck auf die Front genügt, und der Player wechselt zum Beispiel zum nächsten Lied.

Ausstattung

Der GoGear Spark wartet natürlich nicht mit den Myriaden von Features eines Cowon S9 auf – dafür kostet er allerdings auch nur rund ein Drittel. Die wichtigsten Funktionen beherrscht er jedoch: Wiedergabe von MP3-, WAV- und WMA-Dateien – sowohl mit DRM als auch ohne – und Sortieren der Musiksammlung nach Interpret, Album oder Genre. Auch das Zusammenstellen von Playlisten sowie das Löschen von Songs funktionieren direkt auf dem Gerät.

Neueste Kommentare 

7 Kommentare zu Philips GoGear Spark: Mini-MP3-Player mit OLED-Display

  • Am 5. Februar 2009 um 21:53 von Stormy

    Wie schauts aus mit Hörbüchern ?
    Kann sich der Player die letzte Position merken (Im titel wäre super aber anfang den Titels reicht auch schon) Den GoGear den ich hab kann das leider nicht und das ist mehr als mühsam damit Hörbücher zu hören.

    Stormy

  • Am 6. Februar 2009 um 16:33 von Stefan Möllenhoff

    Hörbücher
    Hallo Stormy,

    ich habe soeben mit der Pressestelle von Philips telefoniert. Der Hersteller hat diese Funktion im GoGear Spark integriert.

    Beste Grüße,
    Stefan Möllenhoff
    Redaktion CNET.de

  • Am 17. Februar 2009 um 02:00 von dusi88

    :)
    Kompakter Player! + Preis/Leistung ist klasse. Wer einen suessen kleinen mp3 wünscht, dann kaufen Sie dieses! Aber die Trend von Heute ist TOUCH, oder? Ich moechte noch ipod touch oder samsung P3 kaufen.

  • Am 23. Februar 2009 um 19:26 von kalomus

    Datum und Uhrzeit
    Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen Player ungemein praktisch machen. So zeigt mein momentan noch benutzter und innig geliebter Philips SA 177 im Display die Uhrzeit und das Datum an. Das ist im Alltag sehr sinnvoll, gerade dann, wenn man mal eben auf die Uhr schauen möchte und das Handy gerade irgendwo in der Tasche steckt – und der Player sowieso immer um den Hals baumelt.
    Armbanduhr benutze ich schon lange nicht mehr, daher ein Feature, von dem ich nicht geahnt hätte, dass ich es so schätzen würde.
    Der GoGear Spark ist ein heißer Anwärter auf die Nachfolge meines alten Players. Aber beherrscht er vor lauter Farbdisplay denn diese Funktion noch?

  • Am 26. März 2009 um 11:57 von Grünfink

    Als Abo Prämie bei Audible
    den player gibt es gerade bei audible (http://www.audible.de) als gratis dreingabe zum drei-monate hörbüch abo. ist zwar nicht mehr direkt auf der homepage, aber immer noch in google unter "gratis mp3-player" irgendwo auf der dritten seite zu finden.

  • Am 26. März 2009 um 15:50 von Daniel Schraeder

    Re: Datum und Uhrzeit
    Hallo Kalomus,

    sorry für die späte Antwort – der GoGear Spark zeigt die Uhrzeit leider nicht im Display an.

    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 6. September 2009 um 08:45 von Krause

    99saigon
    Hallo,

    laut Philips homepage hat der GoGear Spark 2980/02 keine Radio Funktion.
    Welchen Typ habt Ihr denn geteste, der diese Funktion hat ?

    Grüße

    99saigon

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *