Wer sich auf WLAN verlässt, ist verlassen. Das gilt zumindest, wenn man mit seinem Netbook unterwegs auf ständige Datenverbindungen angewiesen ist. Hotspots sind nämlich längst nicht überall verfügbar – und wenn doch, werden mitunter Wucherpreise fällig. Ein HSPA-Stick schafft zwar Abhilfe, erfordert aber einen vorsichtigen Umgang, da er schnell abbrechen kann. Mit dem X110-G A7HBG hat LG ein Gerät im Programm, das die UMTS-Technik ins Chassis integriert. Wir haben eine Übersicht über weitere Netbooks mit integriertem UMTS-Modem zusammen gestellt.

Das Gehäuse des X110 überzieht ein weißer Hochglanzlack. Fingerabdrücke sind deutlich sichtbar. Die Innenseite um Tastatur und Screen ist in einem dunklen Silber gehalten. Insgesamt wirkt das Gerät durchaus elegant. An Verarbeitung und Stabilität gibt es nichts auszusetzen.

Gleiches gilt für Tastatur und Touchpad: Die Tasten sind für ein Netbook angenehm groß und ermöglichen aufgrund eines sauber definierten Druckpunktes bequemes Tippen. Der berührungsempfindliche Mausersatz ist erfreulich groß; die Maustasten befinden sich darunter – das ist zumindest intuitiver zu bedienen als manches Konkurrenzmodell, das die Maustasten seitlich vom Touchpad hat.

Das Netbook misst 26,2 mal 18 mal 3,1 Zentimeter und wiegt 1,2 Kilo (1,6 Kilo mit Netzteil).

Ausstattung

Bei der Ausstattung bietet das LG X110 keine Überraschungen: Das Paket aus 1,6-GHz-Atom, GMA-950-Grafik, 1 GByte RAM, 160-GByte-Festplatte, Ethernet und Bluetooth hat sich mittlerweile quasi als Standard etabliert. Das WLAN-Modul fällt etwas aus der Reihe: Es unterstützt zwar 802.11b/g, aber nicht das leistungsfähigere 802.11n (Draft 2.0). Angesichts der wachsenden Verbreitung kompatibler Hotspots wäre das wünschenswert.

Der matte 10,2-Zoll-Screen löst Netbook-typische 1024 mal 600 Pixel auf und überzeugt mit einer guten Bildqualität. Er ist sehr hell und eignet sich daher auch für den Einsatz im Freien. Ein externer Monitor kann per VGA angesteuert werden. Digitale Ausgänge bieten Standard-Netbooks bislang nicht.

Das X110 verfügt über drei USB-Schnittstellen sowie einen Kartenleser für die Formate SD, MMC, Memory Stick und Memory Stick Pro. Auch ein Mikrofoneingang sowie ein Lautsprecherausgang sind vorhanden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netbook mit UMTS und HSPA im Test: LG X110

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *