Wer versucht, seine bessere Hälfte von einem großen Fernseher zu überzeugen, dem gibt Sharp mit seinem LC46DH77E ein völlig neues Argument zur Hand. Das TV-Gerät mit 1080p-Auflösung sorgt nicht nur für ein gutes Bild, es rettet laut Hersteller zudem den Planeten. Sharp ist der erste, der auf seiner Fernbedienung seines rund 1100 Euro teuren HD-TVs einen Eco-Knopf platziert.

Vorteile

Obwohl der Eco-Knopf nicht wirklich innovativ ist, finden wir ihn doch ein nettes Feature. Schließlich erinnert er Käufer immer wieder daran, dass sie ihren Fernseher umweltschonender betreiben könnten. Zwar dimmt die Eco-Funktion lediglich die Hintergrundbeleuchtung des Geräts, dennoch ist das mal ein Anfang.

Allerdings beeindruckt uns das schicke Design des Aquos LC46DH77E weit mehr als die Eco-Taste. Er kommt in einem glatten und hochwertigen Gehäuse. Dessen unteren Rand hebt der Hersteller durch einen Blauschimmer hervor. Alles in allem sieht das Gerät dadurch sehr edel aus.


Dank seines schlichten, aber edlen Designs ist der Aquos LC46Dh77E eine Bereicherung für jedes Wohnzimmer.

Das Interessanteste am LC46DH77E ist aber sein Preis. Im Internet gibt es den Fernseher schon für weniger als 1100 Euro. Das ist für einen 46-Zoll-LCD wirklich sehr günstig.

Zudem hat Sharp dem LC46DH77E einen USB-Port und die Fähigkeit verpasst, JPEGs oder MP3s von angeschlossenen Speichermedien abzuspielen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sharp Aquos LC46DH77E: Preis hui, Eco pfui

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *