Flachbild-TV elegant montieren: So hängt der HD-Fernseher gerade

In ein modernes Wohnzimmer gehört ein Flachbildfernseher. Die schicken Geräte sorgen nicht nur für Unterhaltung, sie sind auch Prestigeobjekte. Allerdings nervt es, wenn die teure Glotze schief hängt und unten ein Knäuel aus grauen und schwarzen Kabeln herausbaumelt. Wir haben uns TV-Schränke, Spezialhalterungen sowie Designer-Kabelkanäle angesehen und erklären, für wen sich welche Lösung eignet.

Moderne Fernseher sind nicht nur flach, sie sehen auch edel aus. Dadurch sind sie sogar Frauen im Wohnzimmer kein Dorn mehr im Auge. Modelle wie der ZX1 von Sony haben sich stattdessen zu schicken Designelementen gemausert, die das Zimmer optisch aufwerten – vorausgesetzt, sie hängen ganz gerade an der Wand. Aber nicht nur eine schief hängende Glotze kann zu Ärger mit der Angebeteten führen. Mindestens genauso ärgerlich sind Kabel, die unten aus dem Fernseher herauskommen und sichtbar an der Wohnzimmerwand entlang verlaufen.

Mit Standardhalterungen ist es gar nicht so leicht, solchen Problemen aus dem Weg zu gehen. Rutscht der Bohrer beim Befestigen der Halterung nur wenige Millimeter ab, hängt der Fernseher schief. Das fällt dann wegen den großen Bilddiagonalen von Flat-TVs besonders stark auf. Auch das stilvolle Verstecken der Kabel ist nicht ganz einfach. Wer sich beim Baumarkt nach einem Kabelkanal umsieht, findet meist nur hässliche, eckige Plasikkanäle. Allerdings gibt es Lösungen, mit denen die Montage einfach klappt und optisch gelungen wirkt. Sie sind jedoch gar nicht so einfach zu finden.

Gerade bohren und Kabel verstecken

Die günstigste Variante, den Fernseher an die Wand zu bekommen, ist eine Standard-Wandhalterung. Damit die Glotze dann aber auch wirklich gerade hängt, ist beim Bohren Präzision gefordert. Wer einfach grob abmisst und dann drauflos bohrt, kommt nicht zum gewünschten Ergebnis. Daher empfiehlt es sich, einige Hilfsmittel zur Hand zu nehmen.

Die erste Möglichkeit ist eine Laserwasserwage. Ein solches Gerät gibt es bei Elektronikgeschäften wie Conrad ab etwa 20 Euro. Es erleichtert ein genaues Ausrichten der Bohrpunkte, indem es einen Strich an die Wand projiziert. Dank eingebauter Libellen ist dieser ohne Probleme perfekt gerade zu justieren. Allerdings besteht dann immer noch die Gefahr, beim Bohren abzurutschen. Deshalb sollte die Bohrmaschine möglichst langsam drehen. Das schont gleichzeitig Tapete und Putz. Ein weiteres Hilfsmittel, einem Abrutschen vorzubeugen, ist ein Holzbrett. Wer es mit einem Loch versieht, nutzt es als Abrutschhilfe.


Bohrhilfen wie der Bohr-King erleichtern das gerade Aufhängen des Fernsehers.

Auch mit Bohrhilfen klappt das gerade Aufhängen an der Wand. Diese gibt es schon ab 10 Euro. Neutechnik bietet beispielsweise mit seinem Bohr-King eine Hilfe an, in der Wasserwage und Bohrführung bereits integriert sind. Zudem verfügt sie über eine Stange, die den genauen Abstand von Bohrlöchern anzeigt.

Zu den Kosten der Bohrhilfen kommt noch eine einfache Wandhalterung. VESA-kompatible Modelle gibt es bereits ab rund 10 Euro. Diese Variante ist also definitiv die günstigste, um das TV-Gerät gerade zu montieren. Auch der notwendige Aufwand hält sich in Grenzen. Jedoch führen kleine Fehler schnell zu einem nicht zufriedenstellenden Ergebnis.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Flachbild-TV elegant montieren: So hängt der HD-Fernseher gerade

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *