Kostenlos und legal: Kinofilme aus dem Netz

Raubkopierer können einpacken! Denn jetzt gibt es nicht nur diverse TV-Serien und neueste Nachrichten zum Nulltarif im World Wide Web, sondern auch ausgewählte Kinofilme. Einzige Bedingung für den Filmspaß: ein schneller Internetzugang.

Videos aus dem Internet zu saugen, das ist die Alternative zur Videothek um die Ecke. Wer jetzt an Raubkopien denkt, der kennt die Video-on-Demand-Angebote von Arcor, der Deutschen Telekom, Maxdome & Co. wohl noch nicht. Hier gibt es aktuelle DVD-Titel direkt zum Abspielen (Streamen) über das Internet. Allerdings hat die Sache einen kleinen Haken: Die Filme kosten Geld. Beispielsweise gibt es einen Film bei Arcor ab 1,49 Euro, Wall-E kostet beim Telekom-Portal Videoload 3,99 Euro und Maxdome will für Kung Fu Panda aktuell 1,99 Euro haben. Solche Angebote locken keinen Sparfuchs vor den Rechner.

Gut, dass es nun auch kostenlose Alternativen im Netz zu finden gibt: Denn Steifen wie American History X, Lost In Space, Good Will Hunting, Rush Hour oder Crocodile Dundee 3 gibt es zum Nulltarif und ganz legal per Videostream direkt aus dem World Wide Web. Möglich machen den kostenlose Videospaß werbefinanzierte Portale wie Videoload Free oder MSN Movie.

Werbung macht’s möglich

Die Deutsche Telekom bietet neben dem kostenpflichtigen Portal Videoload auf free.videoload.de mehr als 600 Titel kostenlos an. Dabei finden Interessierte nicht nur Kinostreifen wie „Rush Hour“ mit Jackie Chan oder „Eine Hochzeit zum Verlieben“ mit Adam Sandler und Drew Barrymore, sonder auch Konzerte von Avril Lavigne, Pete Townshend oder Sheryl Crow. Finanziert wird das Angebot durch Werbung, die in Bannern das Videobild flankiert. Damit die Verbraucherinformationen stets zu sehen sind, kann das Video nur in einem kleinen Fenster betrachtet und nicht als Vollbild angezeigt werden. Abhilfe schafft momentan nur eine Bildschirmlupe, die das Video vergrößert.

Sevenload
Was darf’s denn heute sein? Videoportale wie Sevenload bieten Filme und Serien dank Werbung kostenlos an.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kostenlos und legal: Kinofilme aus dem Netz

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *