Egal ob man sich mit einem Supermodel trifft oder einen neuen HD-TV kauft, beides kommt teuer. Die günstigsten Fernseher aus Samsungs 2009er Serie von ultradünnen LCD-TVs mit LED-Hintergrundbeleuchtung sind die Geräte der UEB6000-Baureihe. Das heißt allerdings nicht, dass es sich um Schnäppchen handelt. Wer den Aufpreis zu günstiger Konkurrenten zahlt, bekommt dafür aber – wie bei einem Supermodel – ein extrem schickes Design und eine ausgezeichnete Bildqualität. Außerdem gibt es – im Gegensatz zum geheimen Treffen mit einer Schönheit aus Fleisch und Blut – noch ein gutes Gewissen obendrauf. Die Fernseher sind nämlich wahre Energiesparwunder. Zwar haben auch die Geräte der UEB6000-Reihe einige modelltypische Macken, die sind aber dank der sonst guten Bildqualität zu verzeihen. Beispielsweise stört die schwankende Hintergrundbeleuchtung etwas, und auch die Homogenität der Display-Ausleuchtung lässt zu wünschen übrig. Es gibt viele HD-TVs, die ein besseres Bild liefern. Dafür sehen sie bei weitem nicht so schick aus – ein intelligentes Model(l) ist eben sehr schwer zu finden. Die 40-Zoll-Schönheit UE40B6000 gibt es im Internet bereits ab rund 1300.

Design

Der UE40B6000 ist an seiner dünnsten Stelle nur 3 Zentimeter dick. Am Gehäuserand fällt er sogar noch etwas flacher aus. Samsung bietet zudem eine besondere Wandhalterung an, die den Abstand zwischen TV und Wand auf ein Minimum reduziert. Aber auch auf seinem Standfuß macht das Gerät etwas her. Schließlich ist das dünne Panel dann besonders gut zu sehen.


Von der Seite wirkt der flache Fernseher besonders beeindruckend.

Der Fernseher sieht aber nicht nur von der Seite gut aus, sondern auch von vorne. Um den Rahmen verläuft ein subtiler, rot eingefärbter Rand aus Plexiglas. Die Färbung läuft nach außen aus.


Das Standbein der Tischhalterung ist transparent und erlaubt ein Drehen des TVs.

Der passende Tischstandfuß kommt ebenfalls mit einem roten Rand. Im Gegensatz zu dem des 40B7000 sind die Kanten nicht abgerundet, sondern eckig. Das Standbein ist transparent, wodurch der Fernseher so wirkt, als schwebe er in der Luft. Oben am Fuß sitzt ein Gelenk, das ein Drehen des Displays erlaubt.

Zusätzlich zum dünnen Gehäuse hat die LED-Hintergrundbeleuchtung eine Reihe an Vorteilen. Der UE40B6000 wird im Betrieb weit weniger warm als gewöhnliche LCDs oder Plasmas. Zudem wiegt das Panel deutlich weniger.


Das ausgeklügelte Menüsystem kommt im selben rötlichen Stil wie das Gehäuse des Fernsehers.

Neueste Kommentare 

61 Kommentare zu Samsung UE40B6000: flacher und preiswerter LCD-TV

  • Am 10. Juni 2009 um 17:58 von jerry

    Samsung UE40B6000 vs. 7000
    Hallo,

    gibt es einen riesen Bild Qualitätsunterschied zwischen dem Samsung UE40B6000 & dem 7000.

    Gruss

  • Am 14. Juni 2009 um 20:39 von Meikel

    Samsung the best
    habe den TV seit einer Woche und bin begeistert.
    Mein "alter" 37er LCD von Toshiba gekauft zur WM-2006 kann da nicht mithalten.
    So schnell können Sommer Märchen verblassen.

    Selbst DVB-T ist mit dem Samsung jetzt ansehbar.
    Das Bild ist für mich als Laien mit geschultem Auge einfach nur das Beste was ich für solch einen Preis von 1200Euro je gesehen habe.
    Solch satte Farben, so ein schwarz, einfach fantastisch.
    BluRay liefert der LCD-LED TV ein Bild wie durch einem Fenster, wenn der Raum abgedunkelt ist.
    Bild-verbesserer, wie 100Hz, habe ich abgeschaltet.

    – Hinten gehts ziemlich eng zu. RGB funktioniert nur noch über (mitgeliefertem) Adapter. Meinen ummantelten Kunststoff Antennenstecker musste ich per Messer "verschlanken".

    Fazit: selbst Samsungs Fernseher von vor zwei Jahren sehen da blass aus, wie ich mich bei einem Freund vergewissern konnte.

  • Am 15. Juni 2009 um 10:05 von Pascal Poschenrieder

    Re: Samsung UE40B6000 vs. 7000
    Hallo Jerry,

    die Modelle unterscheiden sich in ihrer Ausstattung. Das Bild ist annähernd gleich. Es gibt nur einen kleinen Unterschied:
    "Im Movie-Modus wirken die Bilder des 6000er-LED-Fernsehers bläulicher als die Bilder seiner großen Brüder aus der 7000er-Serie. Das gilt auch bei identischer Farbtemperatureinstellung – in diesem Fall haben wir den Modus Warm2 gewählt, weil er Farben recht akkurat herüberbringt."

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder

  • Am 15. Juni 2009 um 13:47 von jerry

    Sammy ist die beste
    Hallo Pascal,

    Sie schreiben; "Dennoch ist der UE40B6000 eher etwas für Design-Fetischisten. Schließlich gibt es bereits für deutliche weniger Geld Geräte,………." Was für Modelle meinen Sie genau?

    Ich haben mich zwischen der Sony W5500 & der UE40B6000 entscheiden müssen. Die Sony leidet an "Input lag" habe ich in vielen Foren gelesen & habe mich deshalb für die Sammy entschieden.

    Das UE40B6000 (1’150.41.-€) habe ich seit einer Woche und bin begeistert. Aus einer Entfernung von 3-4m ist die DVD Qualität (PS3) fast so gut wie Blu Ray!!! TV Qualität ist Super. Die LED Beleuchtungsprobleme fallen absolut nicht auf!

    Dennoch interessiert mich die Frage; Was für Modelle meinen Sie genau?

    Gruss

  • Am 16. Juni 2009 um 10:19 von Pascal Poschenrieder

    Re: Sammy ist die beste
    Hallo Jerry,

    in unserem Artikel „Ordnung für das Fernseher-Chaos: die besten HD-TVs in drei Preiskategorien“ (http://www.cnet.de/digital-lifestyle/specials/41005196/ordnung+fuer+das+fernseher_chaos+die+besten+hd_tvs+in+drei+preiskategorien.htm) stellen wir beispielsweise einen 42-Zoll-Plasma von Panasonic mit Full-HD-Auflösung für 780 Euro vor. Er schlägt den Samsung in Sachen Bildqualität und bietet neben einem höheren Kontrast auch eine 600-Hz-Wiederholrate.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. September 2009 um 18:11 von Oddl

    optischer Audioausgang 5.1 oder 2.1
    Hallo zusammen,

    kann jemand sagen, ober der optische Digitaltonausgang über entsprechenden Sourroundverstärker echten 5.1 Ton liefert oder nur 2.1 der im Verstärker wieder aufgemotzt wird…

    Gruß Oddl

  • Am 1. November 2009 um 23:38 von Chris

    Wer die Wahl hat, hat die Qual
    Hallo liebes CNET-Team,
    ich lese Eure Tests sehr gerne, da sie sehr detailiert und gut geschrieben sind. Aber leider kommt für mich nicht hervor, was momentan das Beste Gerät ist. Könnt ihr mir sagen, ob der 40er Samsung UE40B6000 oder der Sharp LC-40LE700 die bessere Wahl ist. Ich lege auch sehr viel wert auf scharfe und flüssige Bilder ohne Ruckeln, vor allem beim Zocken auf der PS3 bzw. beim Fernsehen von Fußball oder Tennis. Oder sollte ich anstatt LED auf einen LCD-Fernseher (wenn ja welchen?) setzen? Vielen Dank für Eure Hilfe! Gruß Chris

  • Am 2. November 2009 um 16:54 von Pascal Poschenrieder

    Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual
    Hallo Chirs,

    in diesem Fall würde ich den Samsung empfehlen. Wir haben gerade wieder ein Testgerät des 46B7000 in unserem Testlabor stehen und sind vom Bild total begeistert. Bei Spielen kommt es zu keinerlei Verzögerungen und der Kontrast ist erstklassig. Lediglich bei sehr schnellen Hell-Dunkel-Wechseln pumpt das Bild ganz leicht.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 5. November 2009 um 22:38 von Chris

    Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual
    Hallo Pascal,

    danke für die Info. Also ist der Sharp LED doch nicht so gut, obwohl er eigentlich die "bessere Technik" hätte? Bringt ein guter LCD`s eine ähnliche Leistung wie der Samsung LED oder wo liegen da die Differenzen? Danke für die Mühe! Gruß Chris

  • Am 6. November 2009 um 11:09 von Pascal Poschenrieder

    Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual
    Hallo Chris,

    ich kann den LG 42SL8000 noch empfehlen. Sein Bild ist wirklich ausgezeichnet. Außerdem finde ich das Bild der Sony-Bravia-Serie Z5800, zu der heute noch ein Test live gehen wird, sehr gut.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 8. November 2009 um 21:47 von Chris

    Re: Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual
    Hallo Pascal,

    vielen Dank für deine Hilfe! Der Samsung LE40B650 und der Samsung LE40B750 machen auf mich auf den ersten Blick auch einen guten Eindruck. Können diese Geräte mit dem Samsung LED, LG SL8000 bzw. Sony Z5800 auch mithalten? Würdest du mir den 650er oder 750er eher empfehlen? Bitte mit Begründung. Nochmals Danke für deinen Rat! Gruß Chris

  • Am 9. November 2009 um 10:29 von Pascal Poschenrieder

    Re: optischer Audioausgang 5.1 oder 2.1
    Hallo Oddl,

    ich habe LG bezüglich Ihrer Frage um eine Stellungnahme gebenten.
    Hier die Antwort des Herstellers:
    "… der LED TV B6000 unterstützt alle DVB-Normen auch im Audiobereich. Wenn 5.1 ausgestrahlt wird, dann kann der B6000 dieses auch wiedergeben."

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 14. November 2009 um 23:19 von Roland Schröpfer

    Wertung ueb6000
    Hallo,

    Wie bergründet ihr die um 1.1 Punkte schlechtere Bewertung des UE40B6000 gegenünber dem UE40B7000. Beide sollten doch die gleichen HW Voraussetzungen bezüglich Signalaufbereitung und Panel haben. Unterschied ist meines Wissens nur die LAN/USB Funktionalität dies sollte das Testresultat eines Fernsehers nicht in dem Maße beeinflussen (Bild/Signalaufbereitung sollte mit Abstand das höchste Gewicht haben).
    PS: finde eure Seite(n) sehr gut und informativ.
    Danke & LG, Roland

  • Am 16. November 2009 um 11:28 von Pascal Poschenrieder

    Re: Wertung ueb6000
    Hallo Roland,

    das Bild des B6000 ist einfach nicht auf dem Niveau der Serie B7000. Es hat einen leichten Blaustich und andere kleine Schwächen. Hinzu kommt das bereits erwähnte Fehlen der Ports für LAN und USB. Dadurch ist weder Streaming noch der Zugriff auf Yahoo Widgets möglich. Zudem kostet der B6000 heute nur unbedeutend weniger als der B7000. Alles in allem ist meiner Meinung nach dadurch eine um 1,1 Punkte schlechtere Bewertung begründet.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 30. November 2009 um 00:20 von Lars

    zum Thema UE40B6000
    Hallo,

    wir haben nun seit knapp 3 Wochen einen SAMSUNG UE40B6000, der erste LCD(LED) TV, für mich, ich bin beeindruckt! Gerade das HD Bild ist TOP! Ein riesen unterschied von KABEL und Röhren-Fernseh zu SAT + LCD! Kabel und LCD geht gar nicht ! Die Qualität ist schlecht. Aber dafür sind wir extra zu SAT Empfang umgestiegen.

  • Am 4. Januar 2010 um 19:02 von Jochen

    Kaufentscheidung
    Hallo,

    für welchen TV würdest du dich entscheiden, Samsung UE40B6000 oder LG 42LH 9000? Ich habe keine Spiele-Konsole und lege den größten Wert auf ein gutes Bild mit digitalem Kabelanschluss. Da ich den TV über Jahre hinweg nutzen will, interessiert mich längerfristig das Bild bei HD-TV, was somit die höchste Priorität hat. Der Ton ist mir egal, da Dolby Surround vorhanden.

    Danke für deine Antwort!

    Gruss

    Jochen

  • Am 5. Januar 2010 um 11:12 von Pascal Poschenrieder

    Re: Kaufentscheidung
    Hallo Jochen,

    ich würde mich für den Samsung entscheiden, da der LG beim Bild Schwächen und Probleme aufweist.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 13. Januar 2010 um 06:34 von Sepp

    Sammy ist die beste
    Hallo Pascal,

    Sie schreiben; "Dennoch ist der UE40B6000 eher etwas für Design-Fetischisten. Schließlich gibt es bereits für deutliche weniger Geld Geräte,………."

    Gibt es außer dem Panasonic noch einen der in der Bildqualität besser und der Preis geringer ist, als der Sammy außerdem der Stromverbrauch im Betrieb näher am Sammy liegt?

    Vielen Dank

    Sepp

  • Am 13. Januar 2010 um 10:34 von Pascal Poschenrieder

    Re: Sammy ist die beste
    Hallo Sepp,

    da wäre beispielsweise der LG 47SL8000. Er kostet rund 200 Euro weniger als der 46B6000 und bietet ein etwas besseres Bild – und natürlich die Panasonic- und Samsung-Plasmas.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 1. Februar 2010 um 09:35 von Uli Heinz

    Einstellungstricks
    Hallo,
    habe mir auch diesen TV gekauft und bin sehr zufrieden mit dem Gerät.
    Nun habe ich gelesen das er baugleich mit den großen Bruder der 7000 Serie ist und man mit etwas Geschick auch PIP(Bild in Bild) beim 6000 einstellen kann.
    Wie geht das?
    Vielen Dank und Grüße aus Oberfranken
    Uli

    • Am 31. Mai 2010 um 13:32 von Pascal Poschenrieder

      AW: Einstellungstricks
      Hallo Uli,

      die Geräte sind zwar nicht exakt baugleich, das Aktivieren von PIP ist dennoch möglich. Dazu müssen Sie ins Service-Menü wechseln. Eines Vorweg: Änderungen, die Sie in diesem Menü vornehmen, können Ihren Fernseher unbrauchbar machen!
      Schalten Sie das Gerät als erstes aus.
      Danach drücken Sie auf der Fernbedienung nacheinander folgende Tasten:
      Info, Menü, Mute, Power
      Dort können Sie den TV-Typ auf B7000 umstellen. Danach funktionieren PIP, USB-Wiedergabe, Videofunktion, usw. Fall etwas schief läuft, hilft ein Werksreset.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

      • Am 29. Dezember 2011 um 06:29 von Tobias Claren

        AW: AW: Einstellungstricks
        Was genau heißt "nicht exakt Baugleich"?
        Wo liegen die Hardwareunterschiede?
        Was kann der B6000 nicht, was der B7000 kann?
        Einmal regulär, und einmal nach einer Umstellung von B6000 auf B7000.
        Und im Grunde noch die Unterschiede wenn es weitere Möglichkeiten gibt. Z.B. per SamyGo.

        Dann wäre aber noch die Frage, gibt es FW-Versionen die kein Umstellen von B6000 auf B7000, oder SamyGo erlauben, welche das sind. Und wo man die FW einsehen könnte.

        Das sind Fragen die z.B. für den Gebrauchtkauf wichtig sind. Auch das Kontrollieren der FW.

        Danke…

  • Am 1. Februar 2010 um 17:52 von Pascal Poschenrieder

    Re: Einstellungstricks
    Hallo Uli,

    es ist gut möglich, dass sich PIP über das Servicemenü aktivieren lässt. Allerdings würde ich das Menü nur betreten, wenn Sie wissen, was Sie tun. Sie können den Fernseher durch falsche Einstellungen beschädigen. Wie Sie das Servicemenü betreten, finden Sie im Internet. Wir übernehmen keine Haftung.
    Wir werden uns mit dem Thema Servicemenüs und Freischaltung von Zusatzfunktionen in Zukunft näher befassen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 4. Februar 2010 um 00:06 von Daniel

    Entscheidungshilfe
    Hallo,
    es ist schon mal sehr schön hier ähnliche Berichte zu den Geräten zu finden die ich gerade in der engeren Wahl habe.

    Bei mir steht sowohl der Samsung UE40B6000 in der Wahl als auch der
    Sharp LC-40LE700E.
    Da ich ungefähr diese Sehgewohnheiten habe:
    ~30% PS3
    ~30% PC (Serien und Filme über den PC laufen lassen)
    ~30% Blue Ray
    ~10% TV (momentan noch über einen analg Sat-Receiver aber das wird sich dann auch ändern)
    ist der Panasonic TX-P42S10 momentan aus der engeren Wahl gefallen, da ich mir nicht sicher bin ob er für diese Schwerpunkte geeignet ist.

    Zu welchem Gerät würden Sie bei diesen Schwerpunkten raten?

    Mir ist beim betrachten im Fachmarkt aufgefallen das der Samsung ein sehr starkes Bild hat (was laut Verkäufer auf längere Zeit unnatürlich wirkt) würden Sie dies bestätigen? Bzw inwiefern kann man diesem durch Einstellungen gegensteuern? (Denn den AHA-Effekt kann man dem Gerät unter den anderen im Vorführraum kaum absprechen)

    Vielen Dank schon mal!
    Gruß
    Daniel

  • Am 4. Februar 2010 um 19:05 von Pascal Poschenrieder

    Re: Entscheidungshilfe
    Hallo Daniel,

    ich würde entweder den Samsung oder den Panasonic kaufen.
    Ich persönlich würde den Panasonic vorziehen und dann darauf achten, dass ich beim Spielen nicht zu lange (länger als 2 oder 3 Stunden) ein statisches Bild anzeigen lasse. Falls sie dazu nicht bereit sind, rate ich Ihnen zum Samsung. Beide Geräte sind aber wirklich gut und empfehlenswert.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 5. Februar 2010 um 00:26 von Daniel

    Re:Re:Entscheidungshilfe
    Hallo Pascal,
    danke für die Antwort.
    Aus interesse, wie kommt es das sie eher zum Samsung als zum Sharp tendieren? (Im Test schnitt der Sharp ja besser ab)
    Der Samsung scheint ja Probleme mit Clouding zu haben und das Bild erschien mir beim betrachten leicht im "TV-Soap"-Stil bzw kamen mir dadurch wohl auch bewegungen unscharf vor.
    Es wäre prima wenn Sie mir hier noch einmal weiterhelfen würden, da ich eigentlich eher zum Sharp tendiert hatte bis jetzt (homogeneres Farbbild bei den bisher gesehenen Modellen und schöner Schwarzwert)

    Vielen Dank noch einmal
    Gruß
    Daniel

  • Am 5. Februar 2010 um 13:36 von Pascal Poschenrieder

    Re: Re:Re:Entscheidungshilfe
    Hallo Daniel,

    das Samsung-Modell hat deshalb eine schlechtere Bewertung, da der Test von unseren amerikanischen Kollegen stammt, die ein anderes Bewertungsschema nutzen. Im direkten Vergleich ist der Samsung dennoch besser. Das Sharp-Modell hat große Probleme, Bewegungen flüssig und ruckelfrei darzustellen. Außerdem lässt das Standard-Definition-Bild meiner Meinung nach zu Wünschen übrig. Das TV-Soap-Bild des Samsung lässt sich durch die richtigen Einstellungen beheben. Das Clouding tritt beim Sharp-Modell genauso auf – es ist eben auch nur ein LCD-TV und kein Plasma. Außerdem sind die Schwarzwerte des Samsung bei richtigen Einstellungen mindestens genauso gut wie die des Sharp.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 21. Februar 2010 um 20:05 von jerryx2000

    firmware des samsung led tv Ue40B7000 auf den ue40b6000
    Hallo,

    ist es möglich die Firmware des Samsung led tv UE40B7000 auf den UE40b6000 zu installieren?

    Danke

  • Am 1. März 2010 um 09:39 von Kai

    UE40B6000 – geht einfach aus!
    Hallo,
    ich habe seit 3 Tagen einen Samsung UE40B6000 zuhause und ein nerviges Problem:

    Der Fernseher geht nach ca. 3-5 Minuten einfach aus und starten dann sofort wieder neu!
    Nach einem Software Update auf T-CHL5CIPDEUC-2008.0 geht der Fernseher immer noch nach ca. 3-5 Minuten aus und auch noch nach ca. 12-15 Minuten! Danach läuft er bis auf ein paar Sondaussetztern ohne Problem….

    getestet mit:
    – TechniSAT HD8 -> HDMI
    – TechniSAT DigiCorder S2 -> SCART

    Hat jemand eine Idee?!?!

    cu

  • Am 1. März 2010 um 12:15 von Pascal Poschenrieder

    Re: firmware des samsung led tv Ue40B7000 auf den ue40b6000
    Hallo jerryx2000,

    das ist nicht ohne weiteres möglich. Es mag sein, dass es mit einem Hack der Firmware funktioniert, wenn Sie es aber einfach so versuchen, wird Ihr Fernseher danach vermutlich nicht mehr funktionieren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 1. März 2010 um 12:16 von Pascal Poschenrieder

    Re: UE40B6000 – geht einfach aus!
    Hallo Kai,

    vermutlich handelt es sich um einen Defekt. Ich würde die Samsung-Hotline kontaktieren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 6. März 2010 um 18:00 von Steffie

    Problem Samsung UE40B6000
    Hallo,

    wir haben uns vor zwei Wochen den Samsung UE40B6000 gekauft und sind bisher sehr zufrieden. Soweit alles wunderbar, bis auf eins:
    Das Umschalten von Programmen dauert aussergewöhnlich lange, dazwischen erscheint der Bildschirm schwarz mit diagonalen gräulichen Streifen.
    Sobald das Programm da ist, sind keine Streifen mehr zu erkennen, alles klar.

    Wir benutzen den Fernseher mit einem ca. 2 Jahren alten Humax SAT Reciever.
    Kann das Problem beim Reciever liegen? Ich habe es schon mit einem hochwertigerem Scart Kabel versucht, hat aber leider nichts gebracht.

    Wo könnte hier das Problem liegen?

    Vielen Dank!!

    Gruss
    Steffie

  • Am 8. März 2010 um 16:11 von Silvio L.

    TV Entscheidung
    Hallo,

    bin kurz davor mir einen neuen Fernseher zu kaufen habe mich auch diesbezüglich umgehört und weiß aber nicht welchen ich kaufen soll.Ich gucke derzeit analoges TV und spiele darauf auch XBox360, und ich sehe oft Fußball sodass mir wichtig das man den Rasen richtig in seinen Details sieht und die Spieler authentisch wirken.Schwanke zwischen dem Samsung "UE40B6000" 102 cm FullHD -LED -TV/ der 7000 Serie oder dem Sony Bravia KDL-40 mit 200 Herz und dem LG 42 LH 5000 106,7 cm (42 Zoll) 16:9 Full-HD.Oder welchen würden sie Empfehlen?

  • Am 9. März 2010 um 12:25 von Pascal Poschenrieder

    Re: Problem Samsung UE40B6000
    Hallo Steffie,

    der Fehler muss beim Receiver liegen. Hatten mit ihrem alten Fernseher in Zusammenhang mit dem Receiver ähnliche Probleme? Wenn der Receiver einen HDMI-Ausgang besitzt, sollten Sie diesen anstatt Scart nutzen. Die Bildqualität ist entschieden besser und zudem kommt es weniger leicht zu derartigen Problemen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 9. März 2010 um 12:26 von Pascal Poschenrieder

    Re: TV Entscheidung
    Hallo Silvio,

    von den von Ihnen genannten Modellen würde ich Ihnen am ehesten den UE40B7000 empfehlen. Allerdings wird auch er Ihre Ansprüche nicht voll erfüllen. Hierfür benötigen Sie einen Plasma-TV wie den TX-P42S20E von Panasonic.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 5. April 2010 um 11:04 von Catinzone

    Bildeinstellungen
    Hallo kannst du mir bitte sagen welche bildeinstellungen für diesen gerät perfekt sind.
    Nutze am meisten SKY und Kabel Digital und zb bei der Bundesliga ist das Bild oft so komisch verhellt grau mäßig und ruckelt machnmal ja selbst bei Sky Sport HD ruckelt es mal selten das gefällt mir nich ganz.hatte bei nem anderen modell gelesen du hattest geschrieben blur recuction 8-10 und judder 1 einstellen.ist schon besser als vorher.aber kannst du mir die genauen bildeinstellungen für kabel und sky sagen.läuft alles über den eigenen dvb c tuner mit ac light.

    danke im vorraus

    gruß Catinzone

  • Am 6. April 2010 um 22:52 von Timo

    LG 47SL9000 vs ue46B6000
    Hey, wollte fragen welcher der beiden TV’s die bessere Wahl ist? Mir geht es haupstächlich darum, dass ich damit ein gutes Fernsehbild habe, spiele darauf spielen kann und die BR-Qualität ausreichend ist. Danke

  • Am 7. April 2010 um 01:58 von Timo Krämer

    LG 47SL9000 vs ue46B6000
    hi, welcher der beiden TV’s ist eher zu empfehlen, wenn ich haupstächlich normales Fernsehen gucke, zwischen durch nen bisschen xbox zocke und am abend mal ne Blueray schaue?? Gibt es eventuell auch gute Alternativen? Danke!

  • Am 8. April 2010 um 16:31 von Ernst

    Problem
    Hallo,

    habe das selbe problem wie Steffi :-(
    wenn ich auf eine anderes Programm umschalte wird dies 2 x "neu-aufbgebaut" (Bild sichtbar dann kurz weg) und es wird mir immer links oben im Bild der Anschluss HDMI….. und die Auflösung angezeigt.
    Verwende auch einen Humax Reciever.
    Bitte um Lösungsvorschlag!
    Danke

  • Am 8. April 2010 um 22:49 von Daniel

    Entscheidungshilfe
    Hallo zusammen

    Auch ich stehe momentan vor der Wahl des richtigen Tv’s und bin am verzweifeln. Da der TV einige Zeit halten sollte ist es umso schwieriger die richtige Entscheidung zu treffen. Je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich.

    Ich kann mich einfach nicht entscheiden zwischen dem UE40B6000 und dem LE46B650. Ich weiss es wurde bereits schon mal angefragt in dem Kommentarverlauf (8 Nov. von Chris). Jedoch habe ich darauf keine Antwort gefunden. Auf der einen Seite denke ich, ist der UE40B6000 sicherlich besser was die Bildqualität anbelangt oder? Auf der anderen Seite wird beschrieben, dass der Sound und der Blickwinkel beim UE40B6000 schlecht ist?

    Ich war heute in einem Geschäft und habe den UE40B6000 erst entdeckt. Leider jedoch den LE46B650 nicht, dafür den le40b750. Beim vergleichen bemerkte ich, dass der UE40B6000 irgendwie flüssiger wirkt.

    Wie schätzt ihr den unterschied zwischen dem beiden ein? Kann es sein, dass beim LE46B650 mittels Einstellungen Optimierungspotenzial drin ist, was die Flüssigkeit anbelangt?

    Ich danke schon mal für eure Hilfe.

    Gruss,
    Daniel

  • Am 12. April 2010 um 12:31 von Pascal Poschenrieder

    Re: Bildeinstellungen
    Hallo Catinzone,

    ich würde es mit den folgenden Einstellungen versuchen:

    –Picture menu
    Mode: Movie
    Backlight: 2
    Contrast: 98
    Brightness: 45
    Sharpness: 0
    Color: 49
    Tint: G50/R50

    Advanced settings submenu
    Black tone: Off
    Dynamic contrast: Off
    Gamma: +3
    Color space: Auto
    Flesh tone: 0
    Edge enhancement: Off
    xvYCC: Off

    White balance submenu
    R-Offset: 23
    G-Offset: 24
    B-Offset: 24
    R-Gain: 27
    G-Gain: 23
    B-Gain: 11

    Picture options submenu
    Color tone: Warm2
    Size: Screen Fit
    Digital NR: Off
    HDMI black level: Normal [grayed out]
    Film mode: Off [grayed out]
    Blue only mode: Off
    Auto motion plus 120Hz: Custom
    Custom settings:
    Blur reduction: 10
    Judder reduction: 0

    –Setup menu
    Game Mode: Off
    Energy saving: Off
    BD Wise: Off

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. April 2010 um 12:33 von Pascal Poschenrieder

    Re: LG 47SL9000 vs ue46B6000
    Hallo Timo,

    der SL9000 hat einige gravierende Schwächen beim Bild. Daher würde ich Ihnen klar zum B6000 raten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. April 2010 um 12:35 von Pascal Poschenrieder

    Re: Problem
    Hallo Ernst,

    das Problem liegt sehr sicher beim Receiver. Ich würde einmal nachsehen, ob es ein Firmwareupdate für den Receiver gibt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. April 2010 um 12:36 von Pascal Poschenrieder

    Re: Entscheidungshilfe
    Hallo Daniel,

    ich würde mich für den B6000 entscheiden. Sein Bild ist kam auch uns etwas flüssiger vor.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 13. April 2010 um 09:57 von Ernst

    Danke
    @Pascal THX.

    nach firmwareupdate war das problem weg!

  • Am 16. April 2010 um 13:01 von Kerstin

    b6000
    Ich kann auch nur sagen wie Pascal das das Bild beim B6000 bei weitem besser ist.

  • Am 9. Mai 2010 um 17:58 von Benny

    Samung UEB6000 gut geeignet für Konsole?
    Hallo Pascal,
    habe den Textverlauf zum genannten Fernseher verfolgt, jedoch keine schlüssige kurze Antwort entnehmen können; und zwar ob der B6000 zum hauptsächlichen Gebrauch des Xbox Spielens geeignet ist (bzgl. input-lag und Reaktionszeit) oder ob es Alternativen gibt die besser abschneiden?

    Mfg und vielen Dank im vorraus
    Benny

  • Am 15. Mai 2010 um 19:41 von Axel

    SAMSUNG UE40B7000
    Hallo Pascal,

    ich hab folgendes Problem mit meinem Sasmung UE40B7000. Wenn ich meinen digitalen Kabelreciever anschließe per Scart (hat leider HDMI Anschluß), dann verzerrt das Bild. Es wird ein bißchen größer, dadurch sind die Seiten abgeschnitten. Über den integrierten DVB-C Tuner ist das Bild optimal eingestellt (aber leider nur analog).

    Weißt du wo das Problem liegt und wie man es beheben kann?

    Vielen Dank für deine Hilfe!
    Axel

  • Am 17. Mai 2010 um 13:14 von Pascal Poschenrieder

    Re: Samung UEB6000 gut geeignet für Konsole?
    Hallo Benny,

    mit aktiviertem Game-Modus ist der Input-Lag nahezu nicht vorhanden. Daher eignet sich der Fernseher gut zum Spielen mit der Xbox.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 17. Mai 2010 um 13:25 von Pascal Poschenrieder

    Re: SAMSUNG UE40B7000
    Hallo Alex,

    Sie sollten im Menü Bildoptionen bei Größe die Funktion Auto Breit abschalten. Wenn das Verhältnis nicht stimmt, sollten Sie außerdem im Menü Bildoptionen bei Bildschirmmodus je nach Format 4:3 oder 16:9 wählen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 30. Mai 2010 um 17:46 von dallas

    Bildeinstellungen
    Hallo!

    Bin von eurem Artikel und den Kommentaren begeistert!

    Habe mir den UE40B6000 vor einem Monat gekauft (ohne die Bewertung zu kennen – hab mir im MediaMarkt einfach mehrere Modelle live angeschaut) und bin grundsätzlich total zufrieden! Auch auf kurzen abständen (2m) ist das Bild noch sehr gut zu betrachten.
    Nach eurem Artikel bin ich auch froh, dieses Gerät gekauft zu haben.

    Einzig das Bild wirkt ab und zu wie in einer TV-Soap. Muss/Kann ich da die Einstellungen irgendwie ändern? Wenn ja – könnt Ihr mir einen Tipp geben?
    (Gerät wird nur zum Fernsehen verwendet)

    Vielen Dank!!!

    • Am 1. Juni 2010 um 12:34 von Pascal Poschenrieder

      AW: Bildeinstellungen
      Hallo dallas,

      das liegt an der Einstellung des 100-Hz-Modus und an der Rauschunterdrückung. Schalten Sie in den erweiterten Einstellungen die Kantenglättung ab. Stellen Sie in den Bildoptionen den 100-Hz-Modus auf Benutzerdefiniert und passen Sie dann die Werte für Judder-Minderung und Unschärfeminderung an. Die Unschärfeminderung stellen Sie auf 8, die Judder-Minderung auf 2. Dann sollte das Bild gut aussehen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 1. Juni 2010 um 10:58 von Andi

    Samsung oder Sony ?
    Hallo Pascal,

    kann mich zwischen den UE40B6000 und den KDL46Z4500 nicht ganz entscheiden….welchen würdest du mir Empfehlen?

    Mfg Andi

    • Am 1. Juni 2010 um 12:39 von Pascal Poschenrieder

      AW: Samsung oder Sony ?
      Hallo Andi,

      der Samsung bietet das besser Design und ist flacher. Außerdem hat er Online-Features an Bord. Der Sony ist dicker, verfügt dafür aber über einen 200-Hz-Modus.
      Ich persönlich würde Ihnen den Samsung-TV empfehlen. Hier passt das Gesamtpaket.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. Oktober 2010 um 06:21 von Frank Wiegand

    Samsung UE37B6000
    Hallo Pascal,

    habe einen Samsung UE37B6000 und bin sehr zufrieden damit. Nun würde ich gerne Filme aufzeichnen und wiedergeben und erhalte auf die Frage, welches Gerät hierfür bei meinem Samsung-Modell und der Übertragungsart (DVB-T) am besten geeignet wäre, unterschiedliche Antworten. Gibt es etwas, was erfahrungsgemäß verlässlich funktioniert? Lässt sich das bei dem Modell auch über einen USB-Stick – wäre natürlich besonders elegant – lösen?
    Vielen Dank und herzliche Grüße!

    • Am 17. Oktober 2010 um 22:24 von Pascal Poschenrieder

      AW: Samsung UE37B6000
      Hallo Frank,

      bei diesem Gerät ist die USB-Aufnahme nicht möglich.
      Ich würde das Problem mit einem Receiver mit PVR-Funktion lösen. PVR-ready-Geräte bekommt man schon für weniger als 100 Euro. Dort kann man dann einfach einen USB-Stick oder eine Platte anstecken und aufnahmen.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 1. Januar 2011 um 09:37 von Raphael

    UE40B6000
    Habe leider eine Resen verzögerung beim ps3 spielen (zb. FIFA 11) Habe denn 100 hertz modus ausgeschaltet und leider keine veränderung gemerkt! Was kann ich tun damit dies endlich funktioniert? Der fernsehr war nicht gerade billig und will einfach meinen spas damit haben aber dies ist anscheinend leider nicht möglich… kann mi irgendwer helfen?

    lg

    • Am 5. Januar 2011 um 18:14 von Pascal Poschenrieder

      AW: UE40B6000
      Hallo Raphael,

      Sie müssen den Bildmodus "Game" aktivieren. Dieser reduziert den Input-Lag auf ein Minimum.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 9. Januar 2011 um 19:05 von Raphael

    Hey
    Hallo! Ich habe keine game modus…=( gibts da vlt schon nen update weil gesehen hab ich noch keines grrr..

    vielen dank im vorraus!

    • Am 2. Februar 2011 um 17:26 von Pascal Poschenrieder

      AW: Hey
      Hallo Raphael,

      Samsung hat seit der Markteinführung des TVs einige Updates herausgebracht. Ich würde versuchen, auf die neueste Firmware zu aktualisieren.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 15. Juli 2014 um 11:27 von Alexander

    Hallo, ich habe den ue40b7000. Nun ist das acrylglas welches zwischen dem tv und dem glasboden Sitz gebrochen. Gibt es das nachzukaufen und wenn ja wie nennt man das? Danke für eure Hilfe

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *