Einer unserer Lieblings-HD-Fernseher des Jahres 2008 ist der LE40A656A. Er war lange Zeit unser Referenz-Modell für Test von gewöhnlichen LCD-Geräten mit konventioneller Hintergrundbeleuchtung. Nun hat der Hersteller mit dem LE52B750 einen neuen LCD-Fernseher auf den Markt gebracht. Er kommt mit einer 200-Hz-Bildverarbeitung und überflügelt das alte Gerät. Aber nicht nur das: In den meisten Punkten schlägt er auch Samsungs TVs mit LED-Hintergrundbeleuchtung im Rahmen. Darunter sind bessere Schwarzwerte und ein homogeneres Bild. Zudem liefert er eine bessere Qualität als jeder andere von uns getestete LCD – bis auf Modelle mit dimmbarer LED-Hintergrundbeleuchtung hinter dem LC-Panel. Dennoch ist der LE52B750 noch nicht perfekt. An die besten Plasma-Displays reicht er noch nicht heran. Käufer, die einen LCD-Fernseher suchen und bereit sind, für die 200-Hz-Technik etwas mehr auszugeben, bekommen mit dem Samsung aber ein hervorragendes Gerät mit tollen Extras.

Design

Die Farbgebung des LE52B750 ist wesentlich dezenter als die der anderen Samsung-Modelle mit farblichem Touch. Bei eingeschaltetem Gerät taucht ein leichter Hauch von durchscheinendem Blau am unteren Gehäuserand auf. Er geht vom mittig platzierten Herstellerlogo aus und ist abschaltbar. Der Rest der Front ist klavierlackschwarz gehalten. Außen fasst den Fernseher ein Rahmen aus durchsichtigem Plexiglas ein. Alles in allem sieht der LE52B750 edel und dezent aus.


Bis auf den subtilen, blau angeleuchteten Gehäuserand ist der LE52B750 ganz in Klavierlackschwarz gehalten.

Wie Samsungs deutlich dünnere LCDs mit LED-Hintergrundbeleuchtung im Rahmen kommt auch der 7,9 Zentimeter dicke LE52B750 mit einem planen Standfuß mit glatter Oberfläche. Das Standbein ist aus transparentem Glas. Dadurch sieht es aus, als schwebe das Display in der Luft. Oben am montiert der Hersteller ein Gelenk, das ein Schwenken des Screens erlaubt.


Das transparente Standbein des Le52B750 erlaubt ein Schwenken des Displays.

Samsung nutzt das gleiche Menüsystem wie letztes Jahr. Beim LE52B750 sind die Ränder um aktive Menüpunkte allerdings in Eisblau gehalten. Das System ist immer noch eines des besten auf dem Markt. Großer, hervorragend lesbarer Text steht auf einem durchscheinenden Hintergrund, der fast den ganzen Bildschirm bedeckt. Die Navigation ist einfach, und am unteren Bildschirmrand erklärt ein Text die einzelnen Menüpunkte.


Das Menüsystem des Samsung kommt im gleichen Design wie das Gerät selbst.

Neueste Kommentare 

36 Kommentare zu Samsung LE52B750: herausragender Standard-LCD

  • Am 17. Juni 2009 um 00:14 von x

    einstellungen?
    gibt es auch die verwendeten einstellungen?

  • Am 17. Juni 2009 um 16:20 von Pascal Poschenrieder

    Re: Einstellungen?
    Hallo x,

    wir haben die folgenden Einstellungen verwendet:

    – Picture menu
    Mode: Movie
    Backlight: 3
    Contrast: 100
    Brightness: 46
    Sharpness: 0
    Color: 47
    Tint: G50/R50

    Advanced settings submenu
    Black tone: Off
    Dynamic contrast: Off
    Gamma: 0
    Color space: Auto
    Flesh tone: 0
    Edge enhancement: Off
    xvYCC: Off

    White balance submenu
    R-Offset: 23
    G-Offset: 24
    B-Offset: 25
    R-Gain: 27
    G-Gain: 23
    B-Gain: 15

    Picture options submenu
    Color tone: Warm2
    Size: Screen Fit
    Digital NR: Off
    HDMI black level: Normal [grayed out]
    Film mode: Off [grayed out]
    Blue only mode: Off
    Auto motion plus 120Hz: Custom
    Custom settings:
    Blur reduction: 10
    Judder reduction: 0

    – Setup menu
    Game Mode: Off
    Energy saving: Off

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 9. Dezember 2009 um 18:24 von Interessierter Leser

    Danke
    Hallo Redaktion,

    vielen Dank für das angeben der eingestellten Bildwerte!

    Gruss

  • Am 16. Januar 2010 um 16:23 von Dati

    200-Hz-Modus
    Hallo

    Hat man bei diesem Modell die Möglichkeit, das 200-Hz-Modus abzuschalten?

  • Am 18. Januar 2010 um 14:23 von Pascal Poschenrieder

    Re: 200-Hz-Modus
    Hallo Dati,

    der 200-Hz-Modus ist in mehreren Stufen regelbar und auch komplett abschaltbar.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 20. Januar 2010 um 09:56 von Paul Richter

    Geeignet zum spielen???
    Hallo Redaktion,

    nach dem lesen eures Tests habe ich vor mir diesen Fernseher zu kaufen.

    Da ich sehr viel damit spielen (Xbox360) will, würde mich eure Meinung dazu interessieren. Ist der InputLag spürbar? Selbst beim Game Mode?

    Ich zocke vornehmlich Ego Shooter und lege deshalb sehr viel Wert auf die nicht vorhandene Verzögerung.

    Vielen Dank im vorraus

    Paul

  • Am 20. Januar 2010 um 15:46 von Pascal Poschenrieder

    Re: Geeignet zum spielen???
    Hallo Paul,

    der Game-Mode des Fernsehers schaltet sämtliche Bildverarbeitungsverfahren ab. Dadurch werden Verzögerungen stark minimiert. In unserem Test konnten wir so keinerlei Verzögerung feststellen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 22. Januar 2010 um 10:34 von Der Neugierige

    Samsung LE52B750
    Hallo wurde der Samsung LE52B750 nicht mal mit dem Testurteil 9.0 bewertet?
    mfg

  • Am 22. Januar 2010 um 11:56 von Pascal Poschenrieder

    Re: Samsung LE52B750
    Hallo,

    das ist möglich. Wir mussten unser Bewertungssystem vor einiger Zeit aufgrund eines Fehlers korrigieren.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 22. Januar 2010 um 12:22 von Michael

    Abstand / Fernsehbild
    Hallo,
    ich will mir den Fernseher auch bestellen (da ich sehr günstig an ihn rankommen kann), frage mich aber, ob er nicht sogar ZU groß ist.
    Ich sitze etwa 3,5 – 4m vom TV weg. Hinzu kommt, dass ich nicht nur DVD oder BD gucke, sondern auch in der Regel viel fernsehe…kann ich mir das mit dem Gerät zumuten? Oder ist das Bild dann ZU groß und verpixelt womöglich??

    Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen!

    Vielen Dank schonmal vorab!

    Michael

  • Am 22. Januar 2010 um 12:40 von Pascal Poschenrieder

    Re: Abstand / Fernsehbild
    Hallo Michael,

    der Upscaler des Samsung-TV arbeitet sehr gut. Dadurch ist das Bild auch bei SD-Material noch recht ordentlich. Bei einem Abstand von 4 Metern ist es noch sehr ansehnlich. Näher sollte man allerdings nicht an den TV heranrutschen, da bei einem 50-Zöller dann auch der beste Upscaler nichts mehr bringt.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 22. Januar 2010 um 13:21 von Michael

    Abstand
    Hallo,
    danke erstmal für die schnelle Antwort!!! Echt super hier!

    Und jetzt die entscheidende Frage: Empfehlen Sie mir den Fernseher?
    Problem ist nämlich, dass ich mir vor kurzem erst einen 40" LCD bestellt habe.
    Und an den 52"er komm ich für 1400€ ran…sollte ich da zuschlagen??

    Gruß Michael

  • Am 24. Januar 2010 um 12:33 von Philipp

    Blickwinkel
    Hallo,

    vielen Dank für den sehr aufschlussreichen Test. Weiter so!

    Hier meine Frage: Können Sie weitere Angaben zur Blickwinkelabhängigkeit des Bildes machen?
    z.B. fällt diese beim Samsung ggü anderen Modellen (derselben Klasse) sehr aus dem Rahmen? Fällt der Effekt bei einem Sitzabstand von 2,5m geringer aus als bei den empfohlenen 4m? Wird der Effekt verstärkt, wenn sich der Bildschirm überhalb/unterhalb des Kopfes des Betrachters befindet oder nur in Bezug auf rechts/links?

    In den Foren wird die Blickwinkelabhängigkeit diskutiert. Eine Einschätzung von Ihnen als Tester würde hier sehr helfen.

    Vielen Dank!
    Philipp

  • Am 25. Januar 2010 um 15:26 von Pascal Poschenrieder

    Re: Abstand
    Hallo Michael,

    zu diesem Preis würde ich zuschlagen. Der Fernseher ist wirklich gut.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 25. Januar 2010 um 15:31 von Pascal Poschenrieder

    Re: Blickwinkel
    Hallo Philipp,

    die Blickwinkelabhängigkeit ist bei diesem Modell auch nicht sonderlich anders als bei anderen LCD-TVs. LCDs sind eigentlich einfach nicht für den Einsatz als TV geeignet. Je größer das Panel und je geringer der Betrachtungsabstand, desto stärker die Blickwinkelabhängigkeit, sowohl horizontal, als auch vertikal.

    Daher empfehle ich persönlich eigentlich immer – besonders bei großen Diagonalen – Plasma-TVs. Die allgemeine Meinung über diese Geräte ist vollkommen falsch. Sie benötigen zwar in der Tat ein klein wenig mehr Strom als LCD-TV, bieten dafür aber viel bessere Schwarzwerte, Farben, die die eines LCDs um Längen übertreffen, und zudem einen maximalen Blickwinkel von 180 Grad.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 29. Januar 2010 um 13:45 von Thomas

    Abstand nur 2,5m
    Hallo,

    und Danke für den aufschlussreichen Test!

    Als Kinogänger neige ich dazu mich eher in den vorderen Sitzreihen (5/6te Reihe) niederzulassen, nicht (nur) weil kaum ein Platz besetzt ist, sondern weil es mir gefällt, daß nahezu mein gesamtes Blickfeld vom Leiwandgeschehen ausgefüllt wird. Gerade bei rasanten Verfolgungssequenzen (Auto, Flugzeug, o.ä.) scheint man "selbst dabei zu sein".

    Ich war daher im Glauben, dass bei einem modernem Flachbildschirm eine grössere Bilddiagonale bei ähnlich geringem Sitzabstand (also bestmöglichst ausgefülltem Blickfeld) mir ein gleichwertiges "Kinoerlebnis" bescheren würde.

    Ich lese nun aber allerorten, daß die Bilddiagonale in proportionalen Verhältnis zum Abstand steht. Ist das ein zwingendes Muß? Stehe ich beim Händler vor einem 37er kommt mir das Bild bei einem Abstand von 2-3m völlig winzig (allerletzte Reihe Kino) vor, hingegen bei Diagonalen ab 46 Zoll "gerade richtig". Bei HD-Wiedergabe konnte ich hierbei auch keine "Verpixelung" o.ä. feststellen.

    Wozu würden Sie mir raten? Einem Sofa auf Rollen? 😉

    Mit bestem Gruss
    Thomas

  • Am 29. Januar 2010 um 14:59 von Pascal Poschenrieder

    Re: Abstand nur 2,5m
    Hallo Thomas,

    ich verstehe gut, was Sie meinen. Ich persönlich sehe das genauso. Ich sitze zu Hause vielleicht 1,5 Meter von einem 26-Zoll-Monitor, mit dem ich spiele und Filme ansehe, entfernt.
    Allerdings mögen die meisten Zuseher es einfach nicht, so nahe am Display zu sitzen. Die Abdeckung des gesamten Blickfeldes verlangt dem Gehirn und den Augen deutlich mehr ab, wodurch viele Leute schnell ermüden und teilweise sogar schon nach einer halben Stunde über Kopfschmerzen klagen.
    Wenn Sie aber, wie ich, gut damit zurechtkommen, spricht nichts gegen einen geringen Betrachtungsabstand.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. Februar 2010 um 10:26 von Konni

    Bildeinstellungun Samsung LE40B750
    Hallo,

    ich habe jetzt seit ca. 3 Wochen den Samsung LE40B750 im Einsatz.

    Ich war bereits in verschiedenen Foren um nach Tipps für die optimalen Bildeinstellungen zu suchen. Jedoch bin ich nicht fündig geworden bzw. es waren nicht die Einstellungen angegeben nach denen ich gesucht habe (z.B. vorgegebener Modus Film statt Natürlich). Ich schaue gerne viel Sport (z.Zt. Olympia und Fußball BL+CL) und Action Filme und nutze den LCD TV wie folgt:

    Ca. 70 % Kabel Digital (Unitymedia) mit Scartkabel (vergoldete Stecker)
    mit den Modi "Natürlich" bzw. "Standard"

    Ca. 30 % Blu Ray/DVD mit Player Samsung P3600 über den Modi "BD Wise" oder "Standard"

    Könnt Ihr mir bitte die Parameter für die optimalen Bildeinstellungen sowohl für Kabel Digital wie auch für Blu Ray für diesen LCD TV nennen?

    Für die Unterstützung danke ich Euch im Voraus.

    Gruß
    Konni

    Ich habe folgende Fragen an Euc

  • Am 19. Februar 2010 um 16:32 von Pascal Poschenrieder

    Re: Bildeinstellungun Samsung LE40B750
    Hallo Konni,

    leider liegen uns nur die oben bereits genannten Einstellungen vor. Das Gerät hat unser Testlabor schon lange verlassen, wodurch ich Ihnen leider nicht weiterhelfen kann. Allerdings erklärt unser Artikel "LCD-Fernseher richtig einstellen: So sieht das Bild auch zu Hause gut aus" ( http://www.cnet.de/praxis/insider/41005817/lcd_fernseher+richtig+einstellen+so+sieht+das+bild+auch+zu+hause+gut+aus.htm ), wie jeder selbst eine Justierung der Einstellungen vornehmen kann.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 10. März 2010 um 17:09 von Felix

    Entscheidung zu TV kauf
    Hallo,

    Ich bin schon seit mehr als einem Monat auf der Suche nach einem neuen und meinem ersten eigenen Fernseher. Ich plane mir ihn Anfang bis Mitte April zuzulegen.
    Nach meiner Suche, bin ich ziehmlich überzeugt das ich mir einen LCD-TV holen möchte, da die neuen LED’s von Samsung anscheinend nicht so für allround gebrauch geeignet sind und außerdem noch zu teuer. Plasma kommt bei mir auch nicht in Frage da ich ein super helles Wohnzimmer hab.

    Meine Preisklasse liegt um die 2000 Euro und ich war mir bis vor kurzem sicher den LE52B750 zu holen..da ich damit Fernsehen, Wii, Playstation, Filme und mit meinem Rechner arbeiten und spielen will.
    Nun hab ich aber von Sony gutes über den ungefähr genauso alten 52KDL-Z5500 gehört und bin mir nicht mehr sicher ob ich den Samsung oder den Sony holen soll.
    Dazu kommt der drastische Preisnachlass beim Sony seit Februar…und dachte das könnte was mit Angebot und Nachfrage zu tun haben..da vielleicht die Qualität doch nicht so gut ist..obwohl er in den meisten reviews besser abschneidet als der Samsung.
    Also ist der Preis sturz vielleicht doch nur wegen dem update zum 52KDL-Z5800??
    Dort frag ich mich dann auch ob das extra Geld nur für den Tripple tuner sich lohnt?

    Welches Gerät würdet ihr mir Empfehlen zu kaufen? Oder sollte ich bei LCD’s in der Größe auch andere Marken in betracht ziehen?

    Vielen Dank schonmal.
    Liebe Grüße, Felix

  • Am 11. März 2010 um 12:03 von Pascal Poschenrieder

    Re: Entscheidung zu TV kauf
    Hallo Felix,

    ich empfehle Ihnen den Samsung LE52B750. Das Gerät hat mich in puncto Bildqualität mehr überzeugt als die Sony-TVs. Allerdings ist der Unterschied bei HD-Material nicht sehr groß. Bei SD-Inhalten ist das Bild des Samsung klar besser.
    Der Preissturz bei Sony liegt an der Einführung der neuen Modelle für das Jahr 2010. Auch der Z5800 wird in Bälde deutlich günstiger zu haben sein.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 12. März 2010 um 14:06 von Felix

    Seriennummer
    Hallo nochmal,

    Danke für die Auskunft. Ich hab da leider noch ne kleine Frage. Also, bin mir jetzt 100% sicher das ich mir den Samsung hole. Hab aber gelesen das man beim Kauf auf die Seriennummer achten muss da bei den Serien ohne P in der Nummer es keinen Cl plus Anschluss geben soll.
    Gibt es Ihrer Meinung nach noch andere Kleinigkeiten auf die man beim Kauf achten sollte? Zum Beispiel ob die Anlieferung per TNT sinnvoll ist oder ob man ihn lieber selber abholen sollte? Kann man denn einen LCD dieser Größe für den Transport problemlos hinlegen denn bei Plasmas ist das ja nicht so gut?

    Und der Preis liegt ja gerade knapp über 1700 Euro. Was denken Sie wann der beste Kauf Zeitpunkt wäre Anfang April?? Oder gibt es Gründe noch zu warten?
    Danke für die hilfreichen Informationen, die schnelle Antwort und Professionalität hat mich echt beeindruckt.
    Grüße Felix

  • Am 12. März 2010 um 17:21 von Pascal Poschenrieder

    Re: Seriennummer
    Hallo Felix,

    sonst gibt es beim Kauf eigentlich nichts zu beachten. Ich würde das Gerät allerdings selbst abholen, das man nie genau weiß, was der Lieferservice mit dem TV macht. Mit der Bestellung würde ich fast noch etwas warten. Samsung kündigt sicher bald seine neuen Modelle für das Jahr 2010 an, woraufhin die Preise in den Keller fallen werden.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 4. Mai 2010 um 08:34 von Matthias Geyer

    umrandung flimmert
    hallo zusammen ich denk ich bin spät dran aber hab mir den samsung
    le52b750 gekauft und das teil ist echt super.
    nur eine frage hab ich!!! in gewissen szenen wenn zb. eine person vor einem gitter,
    zaun oder ählichem vorbei läuft dann verschwimmt das bild um die person oder gegenstand der sich daran vorbei bewegt. kann man da was einstellen oder machen, kaufen ??? ist kabelfernsehen !!!

  • Am 10. Mai 2010 um 13:03 von Pascal Poschenrieder

    Re: umrandung flimmert
    Hallo Matthias,

    Sie können höchstens versuchen, etwas mit den Einstellungen der Bildverbesserer herumzuspielen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 18. Mai 2010 um 11:08 von Alexander

    Preis & CI-Slot
    Hallo!

    habe mir jetzt den 40b750 bei redcoon angeschaut und er kostet um die 800?.

    Deshalb meine erste Frage gibt es in diesm Preissegment bessere LCD??

    Man liest manchmal von CI, bzw. CI+ Slots, welcher ist beim 750er verbaut??
    Will eig keinen CI+ Slot! 😉

    danke und lg

    • Am 18. Mai 2010 um 19:01 von Pascal Poschenrieder

      AW: Preis & CI-Slot
      Hallo Alexander,

      der Fernseher gehört in seiner Preisklasse definitiv zu den besten LCD-Modellen.
      Aufgrund einer Umstellung könnten einige Geräte nicht mit CI+ ausgestattet sein. CI+ ist erkennbar an dem Modelcode. Modelcodes mit dem Buchstaben ?P? in der Produktbezeichnung verfügen über CI+. Beispiel: UE46B7090WWXXC (ohne CI+) vs. UE46B7090WPXXC (mit CI+).
      CI+ ist zu CI abwärtskompatibel, ermöglicht aber den Empfang von HD-Sender via Satellit und HD+.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 18. Mai 2010 um 19:18 von Marco

    Mattes oder verspiegeltes Display?
    Hallo,
    hat der LE52B750 ein verspiegeltes oder mattes Display?
    Im Moment steht ein 52PFL7404 von Philips (matt) bei mir, und dieser gefällt mir eigentlich schon recht gut, hatr aber (nach meiner subjektiven Ansicht) keinen soooo guten Schwarzwert.
    Ich kann ihn im Moment noch problemlos zurückgeben.

    Welche Möglichkeiten hat denn die Internetfunktion des Samsung?

  • Am 4. September 2010 um 14:24 von Robert

    Preisanstieg
    Hallo Pascal,

    Ich scheine ja der Einzige zu sein der jetzt im Sep.2010 noch Interesse am Samsung LE52B750 hat.

    Am 22.01.10 13:21 schieb Michael, daß er das Gerät für 1400€ bekommen kann und im Juli war das billigste Angebot das ich im WWW fand bei 1799€.
    Leider habe ich da nicht zugeschlagen und bis nach dem Augusturlaub gewartet.
    Nun wird das Gerät nur noch für 1999-2099 oder noch teurer angeboten.

    Woran liegt das und macht es nun Sinn noch länger zu warten?

    Robert

    • Am 17. Oktober 2010 um 22:16 von Pascal Poschenrieder

      AW: Preisanstieg
      Hallo Robert,

      der Fernseher wird nicht mehr produziert. Daher steigt der Preis der wenigen noch auf dem Markt befindlichen Modelle. Ich würde mich für den Nachfolger des B750 entscheiden.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 14. Oktober 2010 um 15:12 von Stephan

    Kunststoffknacken im Gehäuse
    Hallo Pascal Poschenrieder,
    ich bin mit dem TV sehr zufrieden (Bild) aber der Ton ist leider etwas zu schwach.
    Hier ist mein Problem.
    Ich habe das Gerät an einer Wandhalterung angebracht.
    Und immer wenn das Gerät eingeschaltet wird und sich erwärmt "Knackt" das Gehäuse und geauso wenn es sich abkühlt ( auschalten ) für ca. eine Stunde.
    Es nervt schon., denn wenn wir den Fernseher abends ausschalten und dann zu Bett gehen hören wir das laute Knacken.
    Aber hier meine Frage:
    Wie entsteht das Knacken und
    wie kann ich das Problem an dem Fernseher beheben???
    Stephan

    • Am 17. Oktober 2010 um 22:18 von Pascal Poschenrieder

      AW: Kunststoffknacken im Gehäuse
      Hallo Stephan,

      das Knacken entsteht durch das Zusammenziehen beziehungsweise Ausdehenen des Kunstoffs beim Abkühlen oder Aufwärmen. Die einzige Möglichkeit, die mir einfällt, wäre ein leichtes Lösen der Schrauben der Wandhalterung. Diese sollten nur so fest angezogen sein, dass auch ein kleines Kind sie mit einem Schraubenzieher lösen kann.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

  • Am 19. Oktober 2010 um 15:41 von Stephan

    Lösen der Schrauben
    Hallo Pascal,
    danke für die Info. Ich werde am Wochenende die Schrauben der Wandhalterung lösen.
    Mal sehen ob dass die Lösung ist.-Ich hoffe es-
    Mit freundlichen Grüßen,

    Stephan

  • Am 27. Oktober 2010 um 08:57 von Martin

    LE52B750
    Hallo Pascal,

    wollte mir anfang des Jahres auch den Fernsehr kaufen.
    Wie du etwas weiter oben ja schon sagtest gibt es ein Nachfolger. Ich würde mir jetzt sehr gerne den Le60c650 oder den PS63c7790 holen. Gucke 50% HD Filme über PC und der rest ist spielen mit xbox360 und surfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Maddin

    • Am 27. Oktober 2010 um 16:54 von Pascal Poschenrieder

      AW: LE52B750
      Hallo Martin,

      wenn Sie viel surfen und spielen und den Fernseher eher als Monitorersatz verwenden, rate ich zum LE60C650. Beim Plasma-Model PS63C7790 kann es durch die statischen Bildelemente leicht zu einem Einbrennen kommen. Allerdings bietet der Plasma das realistischere Bild bei Filmen. Das ist leider immer eine kleine Zwickmühle. Sie müssen sich überlegen, was Ihnen wichtiger ist.

      Mit freundlichen Grüßen,
      Pascal Poschenrieder, CNET.de

Schreib einen Kommentar zu Pascal Poschenrieder Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *