Ganz gleich ob die Lieblingsfarbe Blau, Grün, Pink, Gelb oder Schwarz ist, Fujifilm hält ein entsprechendes Modell bereit. Unabhängig vom Farbton sieht die Kamera einfach schick aus, jedenfalls am Strand. Zur Abendgarderobe auf der Dinnerparty passen die quietschbunten Ausführungen nicht. Dennoch überzeugt uns der Hersteller davon, dass Unterwasserkameras nicht immer wie eine seltsame Kreuzung aus Blauwal und U-Boot aussehen müssen.

Stärken

Auf der Rückseite des Gehäuses befindet sich kein Vier-Wege-Pad, wie es die Konkurrenz üblicherweise bietet. Stattdessen gibt es zwei vertikale Reihen mit je vier Tasten, die sich rechts neben den 2,7 Zoll großen Bildschirm quetschen. Anfangs ist die Bedienung etwas ungewohnt. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase funktioniert sie aber problemlos.


Es dauert ein wenig, sich an die wasserfesten Bedienelemente auf der Rückseite zu gewöhnen.

Hinter der dreifach zoomenden Linse verbirgt sich ein 10-Megapixel-Sensor. Beides ist nicht gerade überwältigend, für eine Kamera dieser Klasse aber in Ordnung. Unter den Aufnahmemodi findet sich auch eine Option namens Natürliches Licht mit Blitz. Dabei schießt die Kamera zwei Fotos hintereinander, eines mit und eines ohne zusätzlicher Beleuchtung. Anschließend wählt der Fotograf das bessere Bild aus. Die Aufnahmen mit Blitz geraten grundsätzlich erstaunlich gut und wirken relativ natürlich.

Bildqualität der Fujifilm Finepix Z33WP

Die Z33WP liefert bei Innenaufnahmen ordentliche Fotos mit brillanten Farben. Bei intensiver Sonneneinstrahlung verpasst der automatische Weißabgleich den Aufnahmen allerdings gelegentlich einen blaugrünen Farbstich (zum Vergrößern auf das Bild klicken, 5 MByte – Originalfoto).

Fujifilm hat offensichtlich mit den xD-Speicherkarten abgeschlossen. Eine Zeitlang rüstete der Hersteller seine Kompaktkameras mit zwei Slots aus: einen für xD- und einen für SD-Karten. Die Z33WP speichert Fotos nur noch auf SD-/SDHC-Karten – das ist kein großer Verlust.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Fujifilm FinePix Z33WP: günstige Outdoor-Kamera für den Urlaub

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *