Die coolsten Gadgets für den Sommer: portabel, wasserdicht, schlagfest

Die Ära, in der Geeks im Keller vor einem unförmigen Haufen High-Tech sitzen und weder Tages- noch Jahreszeiten mitbekommen, ist längst vorbei. Heute begleiten uns Gadgets auf Schritt und Tritt. Ob im Stadtpark, im Biergarten, am Strand oder sogar unter Wasser – überall surfen wir im Internet, schauen die neueste Simpsonsfolge oder genießen das Lieblingsalbum. Wir haben uns nach den coolsten Gadgets für diesen Sommer umgesehen.

Die Sommerferien stehen vor der Tür, die Badesaison ist eingeläutet. Technik und Wasser, das verträgt sich nicht. Wem schon einmal seine Kamera in den See gefallen ist, der kann ein Lied davon singen. Doch nicht nur Wasser, sondern auch der Sand vom Strand macht den Knipsen zu schaffen.

Badeurlaub im 21. Jahrhundert

Widrige Bedienungen sind allerdings längst kein Grund mehr dafür, dass es an den Badeurlaub oder den Nachmittag am See keine visuellen Erinnerungen gibt. Der Großteil der namhaften Kamerahersteller hat inzwischen mindestens eine wasser- und sandfeste Kompakte im Portfolio. Dazu gesellen sich eine Reihe von Camcordern, die sich auch auf Schnorcheltouren pudelwohl fühlen.


Schnorchelspezialist: Der Panasonic SDR-SW21 filmt in bis zu zwei Meter Tiefe.

Panasonic bietet mit der SDR-SW21 beispielsweise eine Videokamera an, die etwas „taucht“. Bis zu zwei Meter Wassertiefe filmt das Gerät, ohne zu murren – allerdings nur in DVD- und nicht in HD-Auflösung. Dank des zehnfachen optischen Zooms muss niemand seine Extremitäten riskieren, um die ägyptische Muräne groß aufs Bild zu bringen. Gelegentliche Stürze an Land übersteht der Camcorder ebenfalls. Man kann ihn also auch der ungeschickten Freundin oder dem Nachwuchs in die Hand drücken – jedenfalls solange die nicht auf der Dachterrasse vom Hotel stehen, denn bei 1,20 Meter ist Schluss mit stoßfest. Dann liegen möglicherweise 325 Euro in Einzelteilen vor dem Foyer.

Einen Nachteil hat der SDR-SW21 allerdings: Für richtig harte Sporteinsätze eignet er sich weniger. Denn Panasonic bietet keine Halterung für Helme oder dergleichen an. Und mit nur einer Hand am Lenker macht Downhill-Mountainbiking nur wenig Spaß – der nächste Baum kommt bestimmt. Hier hat Oregon Scientific eine Lösung parat: Die Action Cams des amerikanischen Herstellers bringen eine Reihe von Befestigungsmöglichkeiten mit, etwa für Fahrradhelm und -lenker.


Videokamera für Extremsportler: Mit der Oregon Scientific haben Actionfreaks beide Hände frei.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Die coolsten Gadgets für den Sommer: portabel, wasserdicht, schlagfest

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *