Der SDR-H80 ist ein SD-Camcorder mit einer 60 GByte großen Festplatte, die bei höchster Aufnahmequalität bis zu 14 Stunden MPEG-2-Material speichert. Zusätzlich bietet die Videokamera einen SD/SDHC-Slot für noch mehr Kapazität. Das und die außergewöhnliche Zoomlinse gibt es bei Panasonic für rund 310 Euro.

Design

Trotz des üppigen Speichers und der gigantischen Linse ist der H80 außerordentlich kompakt. Auch wenn er nicht ganz so stylisch aussieht wie sein Sony-Konkurrent Handycam DCR-SR47, liegt er doch gut in der Hand und fühlt sich solide an.

Die Bedienelemente sind typisch für einen Camcorder dieser Art angeordnet und gut zu erreichen. Die einzige Ausnahme stellt die Aufnahmetaste dar, die etwas zu nah am Akku sitzt. Oben auf der Rückseite befindet sich ein Modusrädchen, mit dem Kameramänner zwischen Video- und Fotoaufnahme sowie Wiedergabe wechseln. Auf dem Rahmen des Displays liegen ein Fünf-Wege-Joystick und ein Menü-Button.

Allerdings lassen sich die wichtigsten Optionen auch ohne eine aufwändige Menünavigation anpassen. Auf dem Camcorder befindet sich eine Reihe von Tasten, beispielsweise für die manuellen Einstellungen, den intelligenten Automatikmodus und den Bildstabilisator.


Unter dem Display verbergen sich ein Speicherkartenslot und ein AV-Ausgang.

Ein paar Macken beim Design gibt es dennoch: Der USB- und Netzanschluss liegen hinter dem Akku. Ein Übertragen der Videos und Fotos vom Camcorder auf den PC ist so nicht möglich, ohne die Batterie zu entfernen. Da der H80 beim Kopieren trotzdem Strom benötigt, muss das Netzkabel ebenfalls im Gerät stecken. Wer bei Freunden mal eben ein paar Filmchen auf die Festplatte kopieren möchte, muss also nicht nur das USB-Kabel, sondern auch die Stromversorgung mitschleppen. Eine Alternative stellt der Einsatz von SD-Karten als Speichermedium dar. Diese können Anwender jederzeit aus dem Slot ziehen.

Die Abdeckung der Linse ist ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftig konzipiert. Sie funktioniert manuell, und der Schieber befindet sich rechts oberhalb der Linse. Wer die Hand bereits in der Schlaufe hat, macht die Optik nur mit einer Verrenkung startklar. Zudem steht der Akku seltsam weit nach hinten aus dem Gehäuse heraus.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Panasonic SDR-H80: Camcorder mit 70-fachem optischen Zoom im Test

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *