Wer häufig im Gelände unterwegs ist, seine Freizeit an Haken hängend in den Bergen verbringt oder sich mit einem Kanu über reißende Bäche transportieren lässt, setzt andere Prioritäten bei seinem Handy als internetverliebte Bürostuhlabwetzer. Doch die Auswahl an stabilen Outdoor-Handys ist gar nicht so groß. Nokia und Siemens hatten mit den Geräten 5500 beziehungsweise M65 gute Telefone im Portfolio. Aber beide sind veraltet und neu schon gar nicht mehr zu bekommen. Und wer bei eBay zuschlägt, weiß nicht, was das Handy schon alles mitmachen musste.

Die Finnen haben immerhin noch das schon betagte 5140i im Angebot. Es ist für etwa 140 Euro zu haben. Ein anderes sehr widerstandsfähiges Mobiltelefon ist das XP3 Enduro des amerikanischen Herstellers Sonim. Allerdings kostet es im Online-Shop 432 Euro.

Da tut sich also eine Nische im Markt auf, die sich Samsung nicht entgehen lässt. Im letzten Jahr brachten die Koreaner bereits das B2700 auf den Markt. Inzwischen gibt es mit dem B2100 auch eine günstigere und technisch abgespeckte Version. Die unverbindliche Preisempfehlung für Samsungs jüngstes Outdoor-Handy liegt bei 169 Euro, es ist aber im Internet schon für etwa 100 Euro zu haben.

Design

Das Samsung B2100 sieht aus wie das B2700 und ist damit vergleichsweise hübsch – für ein Outdoor-Telefon. Die Seitenränder und ein kleiner Bügel oben sind aus Urethan gefertigt – einem harten Kunststoff. Das besondere daran ist, dass das Material wirkt wie rot eloxiertes Aluminium. Dadurch wirkt das B2100 elegant, aber auch etwas verspielt. Wer das Rot nicht mag, bekommt den stabilen Begleiter auch ganz in Schwarz.

Zwischen den Urethan-Seitenteilen ist das Gehäuse mit einem weicheren Kunststoff überzogen. Hier befindet sich auch das Tastenfeld, das mittels einer Matte vor dem Eindringen von Staub und Wasser geschützt ist. Oberhalb der Zahlen sind zwei Menütasten und die Drückknöpfe zum Annehmen und Beenden von Telefonaten angebracht. In der Mitte dieser vier Bedienelemente gibt es eine verchromte Vierwege-Taste mit Auswahlknopf – erstaunlich für ein Handy, das wasserdicht ist. Trotz der Gummimatte tippt es sich sehr gut.

Das B2100 ist nach IP57 zertifiziert. Damit ist es unempfindlich gegen Staub und Regen und hält sogar bei einem Meter Wassertiefe bis zu 30 Minuten dicht. Dementsprechend ist der Universalsteckplatz zum Laden, Synchronisieren und Anschließen des Kopfhörers mit einem besonders dichten Kunststoffdeckel versehen. Er lässt sich aber erstaunlich gut öffnen und schließen. Auf der linken Seite gibt es, ebenfalls von Gummi überzogen, einen Wippschalter zur Lautstärkeregelung und einen Knopf zum Einschalten der Taschenlampe, die sich oben am Handy befindet.

Auf der Rückseite des Telefons finden sich die Linse der Kamera, ein Lautsprecher und ein verchromter Drehverschluss zum Verriegeln der Akkuabdeckung. Wer die SIM-Karte einlegen oder den Akku tauschen möchte, braucht dazu einen Schraubendreher oder eine kleine Münze. Beim Öffnen der Schraube hebt sich der Deckel leicht an, um das Abheben zu erleichtern. Der Mechanismus wirkt stabil und durchdacht.

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Samsung B2100 X-treme Edition: Outdoor-Handy für Sportler

  • Am 23. Juli 2009 um 20:29 von Daniel L.

    Tastenbeleuchtung vorhanden
    Ich wollte nur kurz anmerken, dass bei meinem Exemplar sehr wohl eine Tastenbeleuchtung vorhanden ist.

  • Am 14. September 2009 um 16:05 von Axel F.

    Tastenbeleuchtung
    Man muss die Tastenbeleuchtung nur unter "Einstellungen" aktivieren.

  • Am 29. Oktober 2009 um 19:56 von Frank Beyer

    Tastenbeleuchtung
    Das ist ja oberpeinlich für die Tester wenn die sich nicht mal mit den Telefon vertraut machen.

  • Am 30. Oktober 2009 um 10:31 von Daniel Schraeder

    Re: Tastenbeleuchtung
    Asche über unsere Häupter,

    soetwas sollte nun wirklich nicht passieren. Da wir das Testgerät schon längst an den Hersteller zurückgeschickt haben, können wir nicht mehr nachvollziehen, wie es zu diesem Fauxpas gekommen ist – ob ggfs. die Tastenbeleuchtung defekt war, der entsprechende Menüpunkt tief in den Einstellungen vergraben oder uns das einfach durchgerutscht ist.

    Wir haben den Beitrag entsprechend korrigiert.

    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 30. Oktober 2009 um 15:35 von Nadine G.

    Test Samsung B2100
    Zwei Anmerkungen zu Ihrem Test:

    1. Das Zeitintervall der automatischen Tastatursperre ist an die Displaybeleuchtungszeit (max. 10 min.) gebunden. Daher ist Ihre kritische Bemerkung hierzu nicht korrekt.

    2. Die Kamera ist deutlich besser, als viele "X-Megapixel-Spielzeug-Handy-Kameras", bei guten Lichtverhältnissen sogar für 10x15cm Prints geeignet.
    Ein Blick ins Einstellungsmenü ist in jedem Fall lohnenswert.
    Zudem ist sie im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern recht schnell und dadurch bedingt "schnappschusstauglich".

    Ich habe auch Ihren Test vor dem Kauf gelesen und war hierdurch in einigen Punkten zu Unrecht verunsichert worden.

    Nach einigen "High-Tech"-Handyausflügen bin ich wieder bei einem Telefon gelandet,
    was nicht "alles kann" kann, aber das "etwas weniger" dafür richtig gut!

    Zudem ist das Samsung nicht nur robust, sondern sehr hochwertig verarbeitet.

    Ich würde mich freuen, wenn zukünftige Tests wieder etwas sorgfältiger gemacht werden, Ihr Magazin genießt bisher ein guten Ruf.

    Freundliche Grüße,

    Nadine G.

  • Am 9. November 2009 um 16:16 von Angelika

    b2100
    Ich habe mir dieses Handy gekauft, um auf meinen Trekkingtouren meine emails abrufen und beantworten zu können.
    Ich bekomme es nicht eingerichtet und der Verkäufer kommt auch nicht damit klar!

    Kann mir jemand einen Tipp geben?

    Danke und Gruß an Alle.
    Angelika

  • Am 10. November 2009 um 12:19 von Daniel Schraeder

    Re: B2100
    Hallo Angelika,

    welchen E-Mail-Provider nutzen Sie? Haben Sie die Internet-Verbindung bereits erfolgreich eingerichtet?

    @Nadine:
    Vielen Dank für Ihren Kommentar. Wie schon gesagt, bei diesem Testbericht gab es wohl tatsächlich ein paar Probleme, die absolut untypisch sind. Wir achten künftig noch stärker darauf, dass es nicht zu solchen Fehlern kommt.

    Beste Grüße
    Daniel Schraeder, CNET.de

  • Am 17. Juni 2012 um 13:50 von ed mcdaniel

    transfer photos from samsung b2100 to computer
    where can I get info on transfering fotos from handy to comp. I have cable from hersteller

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *