Superzoom-Camcorder mit bis zu 70-fachem optischen Zoom im Vergleich

20-facher, 35-facher, 70-facher optischer Zoom? 1000, 1500, 2000 Millimeter Brennweite? Für aktuelle Camcorder kein Problem. Doch solche schon beinahe absurden Vergrößerungsfähigkeiten liegen außerhalb jeglicher Vorstellungskraft. Wir haben uns angesehen, was für Modelle der Markt bietet und was deren gigantische Zoomstufen in der Praxis leisten.

Superzoomkameras sind groß in Mode. Der Brennweitenbereich aktueller Modelle wie der Olympus SP-590UZ fängt mit einem 26-Millimeter-Weitwinkel das gesamte Panorama ein und geht bei gigantischen 676 Millimetern auf Tuchfühlung. Dieser Vergrößerungswahnsinn macht auch vor Camcordern nicht halt. Ganz im Gegenteil: Gerade bei SD-Videokameras leisten die Objektive sogar noch mehr, denn bei einer vergleichsweise geringen Auflösung lassen sich stark zoomende Optiken leichter konstruieren. Die Meister dieser Klasse stammen derzeit von Panasonic und schaffen eine 70-fache Vergrößerung.

Brennweiten, optischer und digitaler Zoom


Häufig werden Kameras mit vierstelligen Zoomstufen angepriesen. Allerdings handelt es sich dann um einen digitalen Zoom.

Der 2000-fache Zoom aus dem Canon-Datenblatt klingt, als hätte Panasonic mit dem “nur” 70-fach vergrößernden SDR-H80 keine Chance. Der Zusatz “Digital” vor dem “zoom” macht die Träume von Ornithologen allerdings schnell zunichte. Denn während beim optischen Zoom bei zunehmender Vergrößerung die Auflösung konstant bleibt, nimmt sie bei dem digitalen Pendant ab. Bei vierfachem digitalen Zoom beispielsweise halbiert sich die Pixelzahl, bei 16-fachem beträgt sie nur noch ein Viertel. Ganz klar, eine 2000-fache digitale Vergrößerung nützt gar nichts. Denn statt bunten Vogelfedern ist nur noch Pixelmatsch vorhanden.


70-facher optischer (links) gegen 70-fachen digitalen Zoom: Bei der elektronischen Vergrößerung ist fast nichts mehr zu erkennen.

Bildstabilisator

Je höher die Zoomstufe, desto stärker wirken sich Verwackler aus. Niedrige Brennweiten stellen selbst für Kaffeejunkies kein Problem dar, während sich ein unruhiges Händchen im Telezoombereich drastisch auswirkt. Bei 70-facher Vergrößerung hilft auch der beste Bildstabilisator nichts – da gelingen ruhige Aufnahmen nur noch mit Stativ. Interessanterweise ist Panasonic der einzige Hersteller, der seine Superzoomcamcorder mit einer optischen Stabilisierung ausrüstet. Die Konkurrenten bieten lediglich einen elektronischen Verwacklungsschutz, der deutlich ineffizienter arbeitet.

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Superzoom-Camcorder mit bis zu 70-fachem optischen Zoom im Vergleich

  • Am 23. Juli 2009 um 21:13 von anton

    Mondbilder
    Irgendwie kann ich dem Vergrößerungsbeispiel mit den Mondbildern nicht ganz zustimmen, ein 70x gezoomtes Objekt erscheint bei meinen Tests immer nur doppelt so breit oder hoch wie ein 35x (vorrausgesetzt bei gleicher Pixelzahl) ich habe sehr lange gesucht und war Anfangs auch von dem Megazoom 60x und 70x beeindruckt, im direkten Vergleich allerdings hab ich mich dann schnell für ein schärferes Bild und dafür etwas weniger Zoom entschieden auf denen trotzdem mehr Details zu erkennen sind, zumal die Superzoomer von Panasonic und Sony, egal bei welchem Zoom, eine schon eher grenzwertige Bildschärfe liefern.

    • Am 27. April 2010 um 21:15 von Gunnar

      AW: Mondbilder
      Hallo habe eine Panasonic, mit 70 fachem Zoom, Hd und alles, jetzt eine Frage habe heute den Vollmond gezoomt auf 70 und hat alles super geklappt, schön scharf etc. aber nun zu meiner Frage: Vor dem Mond befand sich einer dieser merkwürdigen Mastanlagen die jeder Privatmann auf seinem Haus, anlage stehen hat, ist dies schädlich für meine Kamera gewesen, habe ja indirekt diesen mitgefilmt, bitte um Antwort.

      • Am 28. April 2010 um 20:06 von Stefan Möllenhoff

        AW: AW: Mondbilder
        Hallo Gunnar,

        ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Mastanlage den Camcorder beschädigen kann. Ist ihre Videokamera denn defekt?

        Beste Grüße,
        Stefan Möllenhoff

      • Am 1. September 2010 um 22:06 von André

        AW: AW: Mondbilder
        hallo Gunnar welche Panasonic hst du denn da?
        gruß

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *