Spaßlinsen – Ein Gummi für Kamera-Handys

Kameralinsen von Boys StuffKamera-Handys machen inzwischen ganz gute Fotos. Und schon sehnen wir uns zurück nach den Zeiten, als die Knipser gerade mal VGA-Auflösung brachten und jede Pixel-Ansammlung im Format 240 x 320 erst als Peter oder Tanja interpretiert werden musste. Das Raten kann weiter gehen. Dank Tricklinsen von Boys Stuff, die per Gummi-Saugknopf aufs Handy montiert werden. Die Linsen führen sechs verschiedene Effekte herbei: Die Kaleidoskop-Linse macht aus einem Bild einen Six-Pack, ein Verzerrfilter provoziert lange Gesichter, eine Linsenvariante produziert Vignetierungseffekte, so dass der Bildrand der Fotos unscharf wird, ein Weitwinkel hilft, mehr Inhalt aufs Bild zu bekommen, ein Makro macht Nahaufnahmen möglich und die Linse „Starburst“ zaubert Blendeneffekte aufs Bild. Kostenpunkt: 15 englische Pfund (etwa 22 Euro).

Wer also cool sein will, muss bei der nächsten Party einfach die Gummilinsen aus der Hosentasche ziehen und auf die Kamera des Handys drücken. Und schon kann die Spaßfotografie losgehen. Albern? Auch manche Photo-Phones wie z.B. das K800i von Sony Ericsson können Fotos verzaubern. Die entsprechende Bildbearbeitungssoftware heißt Photoeffects oder ähnlich und ist bei vielen Handys schon mit an Bord. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Spaßlinsen – Ein Gummi für Kamera-Handys

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *