Netgear Skype WiFi Phone: Es skypet in der Hosentasche

Netgear Skype WiFi PhoneErinnert sich noch jemand an die 70er Jahre? Nein, bitte nicht an den Disco-Hype oder Hemdkragen, die bis über die Schultern hängen. Sondern an Phreaker. Ja, die Phone-Freaks in den USA. Die hatten damals stets eine kleine Pfeife aus einer Müsli-Packung in der Hosentasche, mit der sie per Pfiff ein öffentliches Telefon „freischalten“ konnten, wie man heute sagen würde.

Heute würden die Phreaker, älter, weiser und etwas gesetzestreuer wohl das SPH101 von Netgear in die Tasche stecken. Blöder Name, klar. Drum nennt es der Hersteller des Netzzeugs auch lieber Skype WiFi Phone. Skype ist cool, also muss es ein Skype-Telefon auch sein. Und das Design des WLAN-Handys entspricht tatsächlich endlich mal nicht mehr taiwanischem Schick. Es sieht fast aus wie ein Sony-Ericsson-Modell, funkt aber nicht per GSM, UMTS oder gar EDGE, sondern per WLAN. Wo immer sich also ein, sagen wir mal, öffentlich zugängliches drahtloses LAN findet, ist man unter seinem Skype-Account erreichbar. Und da Skype ja so freundlich ist, alle persönlichen Daten seiner Nutzer – natürlich nur intern – im Netz zu speichern, hat man seine Kontaktliste auch im Skype-Telefon. Und Festnetznummern oder richtige Handys kann man per SkypeOut auch anrufen, oder sich eine Telefonnummer geben lassen, das heißt dann SkypeIn.

Na, und wenn man wenigstens ein bisschen phreaken will, kann man das SPH101 auch noch als diskreten WLAN-Scanner benutzen, bevor man dann sein Notebook aus der Tasche zieht …

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netgear Skype WiFi Phone: Es skypet in der Hosentasche

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *