Klein und fein: Laserprojektoren im Hosentaschenformat

Laserprojektor von Explay  im HosentaschenformatDemnächst sollen Projektoren in die Hosentasche passen – beziehungsweise in eine Streichholzschachtel, die dann wiederum in die Hosentasche passt.

Der israelische Hersteller Explay bastelt an einem Laserprojektor, der Bilddiagonalen zwischen 17 und 90 cm an die Wand werfen soll. Aber nicht so wischiwaschi wie wir es bei den derzeitigen OLED-Projektoren gesehen haben, sondern gestochen scharf.

Laut Explay soll der Projektor mit Handys, tragbaren Mediaplayern und PDAs zusammenarbeiten. Wann der erste Bilderwerfer auf den Markt kommt, steht noch nicht fest. Explay spricht jedoch von mehreren Herstellern, die ihre Geräte irgendwann in 2007 kompatibel mit dem Projektor machen wollen. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Klein und fein: Laserprojektoren im Hosentaschenformat

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *