Luxus hat seinen Preis: Nobel-Handy von Vertu

Luxus-Handy Vertu, die Nobel-Handy-Abteilung von Nokia, bringt jedes Quartal eine teure Luxuskollektion auf den Markt. Im Oktober soll es mal wieder soweit sein. Gerüchten zufolge heißt das neueste Modell Constellation und verdankt seinen Namen einem recht erfolgreichen Propellerflugzeug von Lockheed. Da ist es nur logisch, dass das Handy-Mikrophon wie ein Propeller gestaltet ist.

Chefdesigner Frank Nuovo hat eben Gefühl für Stil. Das zeigt sich nicht nur darin, dass er das Handy in eine 18 Karat Goldhülle kleidet. Er weiß auch, welche technischen Merkmale in ein Mobiltelefon gehören. So hat das Quadband-Gerät einen Musik-Player an Bord, über Bluetooth oder USB kann es an andere Handys oder einen PC gekoppelt werden, außerdem versendet es Daten via EDGE – natürlich in Propellermaschinen angemessener Geschwindigkeit.

Das Display soll aus kratzfestem Saphirglas bestehen. Die Tastatur kann sich der anspruchsvolle Kunde aus fluoreszierender Keramik bestellen, die üblicherweise in Raumschiffen eingesetzt wird. Wer das Gefühl hat, dass diese Kleinigkeiten den Geldbeutel ein wenig zu sehr strapazieren, kann gern auf die Keramiktastatur und die 18 Karat Gold verzichten. Eine zweite und dritte Variante des Constellation sind aus Edelstahl gebaut – wahlweise in glänzend oder matt.

Das Luxushandy soll im Oktober kommen, über einen Preis kann derzeit nur wild spekuliert werden. Mein Tipp: Satte 5.200 Euro für die Superedel-Gold-Variante. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Luxus hat seinen Preis: Nobel-Handy von Vertu

  • Am 5. Juli 2007 um 14:37 von Jabra JX10: Goldknopf mit 24 Karat | CNET.de Alpha

    […] lange warten wir darauf, dass es zum Goldhandy auch das passende Headset gibt. Jabra hat nun unser Flehen erhört und bringt mit dem JX10 Cara ein […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *