Unter Strom: Batterien laden per USB

USB Cell von Moixa Energy Ltd.Also wenn das mal nicht die Erfindung des Monats ist! Ein britisches Unternehmen hat eine Batterie entwickelt, die per USB-Anschluss einfach an den Computer gesteckt und damit wieder aufgeladen wird.

Die Kappe der Batterie ist zum Aufklappen, darunter verbirgt sich ein Stecker, der an den USB-Anschluss eines Computers angeschlossen werden kann. Kabel, Ladegerät oder sonstigen Schnickschnack braucht man nicht mehr mit sich herumschleppen.

Etwa fünf Stunden soll es dauern, bis die USB Cell auf diese Art vollständig über USB geladen ist. In einem Ladegerät müsste sie für die gleiche Leistung etwa sieben Stunden verweilen.

Diese Prozedur hält sie, wie andere handelsübliche wiederaufladbare Batterien auch, bis zu 500 mal aus. Die AA-Batterie USB Cell speist 1,2 Volt und hat eine Kapazität von 1300 mAh. Vorläufig gibt es die USB-Batterie nur als herkömmliche AA-Batterie, später sollen auch 9 Volt-Blockbatterien und Akkus für Handys folgen.

Der Doppelpack soll etwa 20 Euro kosten. Leider wird dieser erst mal nur in Großbritannien ausgeliefert. Interessenten aus Resteuropa können sich registrieren lassen und erfahren dann, wann sie der Superbatterie auch in unseren Gefilden habhaft werden können. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Notebook

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Unter Strom: Batterien laden per USB

  • Am 6. November 2007 um 11:40 von freeride jürgen

    nur wer den freeride fährt ist den freeride wert !

  • Am 12. September 2008 um 20:11 von Toby

    Hy habe auch die Batterien sind klasse.Bei Pearl.de gibts sie für 4,90 €.Klasse Angebot ausgenust.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *