Intelligenter Bürostuhl: Bitte setzen, Kaffee kommt gleich

Sensorstuhl von Dauphin Human Design GroupDer Kaffee ist fertig, raunt der Drehstuhl. Kaum betritt der Kollege am Morgen das Büro, startet die Kaffeemaschine, die Heizung reguliert sich seinen Wünschen entsprechend und Computer, Drucker und Monitor fahren von selbst hoch. Utopie?

Nicht, seit die fränkische Büromöbel-Firma Dauphin Human Design Group einem Bürostuhl ein paar Sensoren eingebaut hat, die mit bis zu 15 technischen Geräten in bis zu 30 Metern Entfernung gekoppelt werden können. Verlässt der Mitarbeiter seinen Platz für längere Zeit, schaltet der PC zwischenzeitlich auf Standby, das Licht geht aus, und die Heizung wird gedrosselt. Perfekt, um Geld und Energie zu sparen.

Stellt sich die Frage: Was, wenn der Akku im Stuhl leer ist? Bleibt der PC im Standby, das Licht aus und das Büro kalt? Und noch wichtiger? Was wird mit dem Kaffee? (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Intelligenter Bürostuhl: Bitte setzen, Kaffee kommt gleich

  • Am 16. Juli 2010 um 08:25 von W. Jung

    Bürostuhl zum Rücken schonen ohne Kosten…
    Hallo,
    ich habe eine Möglichkeit entdeckt, wie man einen Steh-Sitz-Arbeitsplatz mit passendem Bürostuhl für sich erhält, ohne dass der Arbeitgeber etwas zahlen muss. Das Ganze nennt sich "Vitalpaket" umfasst einen Schreibtisch und einen Stuhl und ist auf der Seite der CEKA Büromöbelwerke zu finden: http://www.ceka.de

  • Am 26. Januar 2013 um 13:30 von Flocke

    Ein Bürostuhl zum Kaffee kochen? Na ja, also mehr Sinn hätte es, wenn der Bürostuhl auch gleichzeitig ein Massagestuhl für die Pause wäre. :-)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *