Musikverteilerdose: Teac WAP-5000

Audiostreamer Teac Wap-500Internetradio hören oder lieber chillen mit der eigenen MP3-Sammlung? Wer sich das Teac WAP-5000 zulegt, kann beides tun. Das drahtlose Netzwerk-Audio-Abspielgerät kann mit einer Stereoanlage oder der Songsammlung auf dem Rechner gekoppelt werden. Alternativ lässt sich auch Musik von einem USB-Stick abspielen. Die Steuerung erfolgt über eine Bluetooth-Fernbedienung mit eigenem Display.

Die gewünschten Musikstücke werden mit Plattencover, Infos zum Interpreten, dem Album und dem Titel sowie mit technischen Daten wie der Bit-Rate und der Dauer des Tracks angezeigt. Über das Hauptmenü der Bluetooth-Fernbedienung erlaubt Teac die Auswahl der Audioquelle, etwa der Media-Server, Internetradio oder ein USB-Datenträger wie zum Beispiel eine Festplatte, ein USB-Stick oder ein MP3-Player.

Teacs UPnP- und DLNA-kompatibler Audio-Streamer WAP-5000 setzt zwar zur Wiedergabe der auf dem PC gespeicherten heimischen MP3-Sammlung eine Server-Software voraus, Internetradio läuft jedoch auch ohne PC. So weit so gut. Nun das große Aber: Die Formate, die das Gerät unterstützt, beeindrucken nicht wirklich. Teac gibt nur MP3, WMA und WAV als akzeptierte Formate an. Elaboriertere Speicherformen wie Ogg Vorbis oder AAC sind dem WAP-5000 fremd. Noch schlimmer: Podcasts können überhaupt nicht direkt abgerufen werden, hier bleibt nur der Umweg über den PC. Andere Hersteller machen es besser: Terratec hat kürzlich seine aktuellen Noxon-Geräte mittels neuer Firmware fit für Podcasts gemacht.

Ins Heimnetzwerk wird der WAP-5000 entweder per WLAN oder per Ethernet-Schnittstelle eingebunden. Das Kästchen mit Antennenstummel misst 180 mal 122 mal 29 Millimeter und erinnert optisch an einen WLAN-DSL-Router. Stereoanlage, Aktivboxen oder Kopfhörer werden entweder per Line-Out, via Kopfhörerausgang oder über einen optischen Digitalausgang (S/PDIF) mit Musik versorgt. Und der Frequenzbereich soll bei 20 bis 20.000 Hz, der Rauschabstand über 95 Dezibel liegen. Teac will den WAP-5000 ab Januar 2007 für 289 Euro anbieten. (yvo)

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Musikverteilerdose: Teac WAP-5000

  • Am 28. Juli 2007 um 10:03 von Alex

    Der Player scheint noch nicht zu 100% ausgereift zu sein. Im großen und ganzen tut er zwar seinen Dienst, hat aber hier und da noch Macken. So habe ich es bisher nicht geschafft, den MediaServer über eine WLAN-Verbindung zu nutzen. Auch eine über USB angeschlossene 40 GB Festplatte wurde nicht erkannt, ein 256 MB USB-Stick hingegen schon. Die Reaktionszeit in den Menüs ist bisweilen etwas träge.
    Die Klangqualität ist dagegen herovrragend!

    Weitere Infos auch in meinem Blog: http://wap5000.alexandernet.de/

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *