Killerspielzeug fürs Büro

USB-RaketenabschussrampeMan muss wahrscheinlich ein rechter Kindskopf sein, um das neuste Angebot von Pearl gut zu finden: eine per USB mit dem Computer verbundene Raketenabschussrampe. Sie feuert per Mausklick Schaumstoff-Raketen. Das ist politisch nicht korrekt, aber sicher sehr vergnüglich – vor allem, wenn der Schreibtischnachbar auch eine hat.

Das militärische Komplettset kostet 19,90 Euro. Es enthält drei Raketen, eine Fernbedienungssoftware für Windows 2000 und XP sowie die 17 Zentimeter hohe Basis selbst. Die Raketen fliegen bis zu vier Meter weit. Um zu zielen, kann man die Rampe drehen (180 Grad sind machbar) und in der Höhe justieren (45 Grad Winkelverstellung). Wer öfter mal danebenschießt, kann Ersatzraketen zum Preis von 4,90 Euro nachordern.

Kindsköpfe finden die Rampe im Angebot von Pearl – zumindest solange kein humorloser Politiker ein Killerspielzeug-Verbot durchsetzen kann.  (fka)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Abseits

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Eine Kommentar zu Killerspielzeug fürs Büro

  • Am 31. Oktober 2007 um 18:03 von Sprechende Fahrradspeichen | CNET.de Alpha

    […] der USB-Kaffeemaschine bis hin zur USB-Raketenabschussbasis gibt es bereits alles, was das Herz begehrt – fast alles. Der japanische Hersteller Digital Cowboy […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *