Grafikkarte im Außendienst

XG Station von AsusDie Spieler unter uns wissen es: Es ist zum Heulen, wenn Laptops nur mit einer  armseligen Grafikkarte ausgerüstet sind. Asus hat jetzt mit der „XG Station“ einen mobilen Adapter vorgestellt, der Notebooks dazu verhelfen soll, ordentliche Grafikleistung zu bieten. Dazu muss der Spieler eine Grafikkarte wie die Geforce 7900GS in den Adapter stecken und diesen per USB an den Rechner klemmen.

Über den PCI-Express-Schacht des Notebooks wird eine Verbindung zur XG Station, in der die flotte Grafikkarte steckt, hergestellt. Die Adapter-Station wiederum wird mit dem Monitor verbunden. Über die XG Station und ihre verschiedenen Anschlüsse lassen sich die Lautstärke regeln und Kopfhörer anschließen; über das LC-Display werden auch noch die Frames im Spiel angezeigt.

Die Asus XG Station soll im zweiten Quartal 2007 in den Handel kommen. Dabei wird es verschiedene Lösungen geben, einmal das Komplettpaket inklusive einer Geforce 7900GS plus ein paar Accessoires, für Puristen gibt es das nackte Gerät auch ohne den Schnickschnack. Der Preis ist derzeit noch nicht bekannt. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Notebook

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Grafikkarte im Außendienst

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *