Mit dem Handy duschen und baden

Wasserfestes Handy Fujitsu F703iWer wollte nicht schon immer mal mit seinem Handy in der Badewanne telefonieren? Bislang eine kritische Angelegenheit, nicht so für Fujitsu: Die Japaner haben ein 17,9 mm dünnes, absolut wasserdichtes Handy vorgestellt. Das Fujitsu F703i soll bis zu einem Meter Tiefe in Wasser eintauchen können und eine halbe Stunde unter Wasser bleiben, ohne seinen Dienst zu versagen.

Die Wassertauglichkeit ist natürlich „TÜV“-geprüft: Das verliehene japanische Label IPX 5 bestätigt, dass 12,5 Liter Wasser, die innerhalb von 3 Minuten über das technische Gerät geschüttet werden, seiner Funktionalität keinen Abbruch tun. IPX7 zertifiziert, dass das Handy 30 Minuten lang in einem ein Meter tiefen Wasserbecken gelegen hat, ohne anschließend den Dienst zu versagen.

Doch der kleine Begleiter ist nicht nur wasserdicht, er hat auch sonst ein paar nette Features: Der integrierte MP3-Player spielt WMA-Dateien ab, das Handy lässt sich mit der Musikbörse Napster verbinden und Songs von dort herunterladen. Ferner befinden sich eine 1,3 Megapixel-Kamera mit CMOS-Sensor sowie eine zweite Kamera ebenfalls mit CMOS- Sensor mit 110.00 Pixeln Auflösung und ein E-Mail-Client an Bord. Der Datenabgleich mit dem PC erfolgt via USB, zur Speichererweiterung steht ein Micro-SD-Kartenschacht zur Verfügung.

Die Standby-Zeit des 100 mm x 48 mm x 17,9 mm großen und 109 Gramm schweren Klapphandys gibt der japanische Netzbetreiber NTT DoCoMo mit 17,5 Tagen an, Gespräche sollen 5 Stunden lang möglich sein. Das Fujitsu F703i soll in Kürze bei NTT DoCoMo zu haben sein, der Preis ist nicht bekannt. (yvo)

CNET für mobile Geräte:
Android-App Google Currents App for iOS

Themenseiten: Smartphone

Artikel empfehlen:
Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mit dem Handy duschen und baden

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *